Beiträge

Zum 01.Mai 2012 wird es bei eBay wieder umfangreiche Änderungen an der Kategorienstruktur und den Artikelmerkmalen geben.
Betroffen sind folgende Katgeorien:

– Audio & Hi-Fi
– Baby
– Büro & Schreibwaren
– Computer
– Feinschmecker
– Haushaltsgeräte
– Heimwerker
– Kleidung & Accessoires
– Möbel & Wohnen
– Spielzeug
– TV, Video & Elektronik
– Uhren & Schmuck

Alle Änderungen finden Sie in dem 147! Seiten umfassenden PDF, das Sie sich hier herunterladen können.

Im Herbst 2011 wird es bei eBay wieder einige Neuerungen geben.
Heute erst einmal der Gesamtüberblick : Was ändert sich bei eBay im August / September 2011?

Kostenloses Galeriebild für alle Angebote

Ab 1. September 2011 können alle Verkäufer die Option „Galeriebild“ kostenlos in allen Kategorien nutzen. Die Kosten bei der Angebotserstellung werden dadurch gesenkt und Verkäufer können ihren Umsatz steigern.

Elektronik-Kategorien: Einstellen mit Katalogdaten in weiteren Kategorien möglich

eBay weitet die Verfügbarkeit von Katalogdaten auf weitere Elektronik-Kategorien aus. Verkäufer müssen ab 23. August 2011 in diesen Kategorien mit einem passenden Produkt aus dem eBay-Katalog einstellen.

Änderungen an der Kategorienstruktur und den Artikelmerkmalen: Aktualisieren Sie Ihre Angebote

Betroffen sind die Kategorien Computer, Handy & Organizer, Software, Möbel & Wohnen,Uhren & Schmuck
Verkäufer sollten ab 21. August 2011 ihren Angeboten Artikelmerkmale hinzufügen, damit Käufer ihre Artikel schneller und leichter finden.

Mehr Platz für aussagekräftige Artikelbezeichnungen

Ab September erweitert eBay die Länge der Artikelbezeichnung von 55 auf 80 Zeichen.

Mehr Stabilität für “Verkäufer mit Top-Bewertung”

Verkäufer erhalten die Möglichkeit, ihren Status „Verkäufer mit Top-Bewertung“ besser abzusichern.
Wenn ein Verkäufer die Kriterien für den Status „Verkäufer mit Top-Bewertung“ einmalig nicht erfüllt, bleibt der Status dennoch vorläufig mit allen Vorteilen und Vergünstigungen erhalten.

Neuerungen für PowerSeller: Gebührenrabatte nur bei besonders hoher Servicequalität

Ab 1. September 2011 erhalten PowerSeller mit dem Service-Status „Überdurchschnittlich“ keine Rabatte mehr auf ihre Verkaufsprovision. Dies gilt für eBay.de, eBay.at und eBay.ch. Um die Servicequalität weiter zu verbessern, erhalten nur „Verkäufer mit Top-Bewertung“ weiterhin Rabatte auf die Verkaufsprovision (bis zu 30%).

Änderungen bei den Optionen Sofort-Kaufen und Mindestpreis

Ab August 2011 ist die Zusatzoption Mindestpreis in weiteren Kategorien verfügbar. Zudem gelten bei dieser Option und bei Sofort-Kaufen veränderte Gebühren. Außerdem muss bei einer Auktion mit einer Sofort-Kaufen-Option, der Sofort-Kaufen-Preis mindestens 40% über dem Startpreis des Auktionsangebots liegen.

Prozessänderung bei eBay-Käuferschutzfällen

Ab Mitte August 2011 kann ein Käufer nach der ersten Reaktion des Verkäufers den Fall sofort an eBay zur Entscheidung übergeben. Verkäufer haben selbstverständlich weiterhin 10 Kalendertage Zeit, auf einen Fall zu reagieren.

Testen einer neuen Cross-Promotion-Funktion

Ende dieses Jahres wird eBay eine neue Cross-Promotion-Funktion testen, die es Verkäufern ermöglichen wird, verwandte Artikel zu bewerben.

Pilotprojekte zur Unterstützung neuer Verkäufer

In den kommenden Monaten startet eBay Pilotprojekte, um neue Verkäufer besser bei ihren ersten Verkäufen zu unterstützen.

Es wird eine Reihe von Neuerungen für den Handel bei eBay geben, über die eBay morgen offiziell informieren wird.
Heute wurden bereits die Neuerungen für den amerikanischen Marktplatz veröffentlicht, die in dieser Form jedoch ausdrücklich nicht für den deutschen Marktplatz gelten werden.

Die wichtigsten Veränderungen für den US Marktplatz:

– Die Verkaufsprovisionen werden gesenkt, aber dafür werden in Zukunft für die Berechnung der Verkaufsgebühr neben dem Verkaufspreis auch die Versandkosten berücksichtigt.

– Powersellerrabatte wird es nur noch für Top-Rated-Seller geben

– PayPal wird bei bestimmten Verkäufern ( Verkäufer, die weniger als 25 Transaktionen abgewickelt haben oder deren Umsatz unter 250 Dollar liegt, oder bei denen seit dem ersten Verkauf weniger als 90 Tage vergangen sind) die Zahlung erst dann freigegen, wenn
– eBay eine Versandbestätigung vom Verkäufer erhält. In diesem Fall wird das Guthaben nach 3 Tagen freigegeben
oder
– 7 Tage nach dem vom Verkäufer angegebenen Versanddatum. In diesem Fall muss der Artikel als verschickt markiert werden.
Wenn der Verkäufer eBay keine Versandinformationen zur Verfügung stellt, wird die Zahlung erst nach 21 Tage freigegeben.

Möglicherweise liege ich völlig falsch, aber für mich verdichten sich die Anzeichen, dass einiges in der eBay Pipeline liegt, dass größere Veränderungen bzw. Neuerungen geplant sein könnten.
Folgen Sie meinen Gedanken, zu dem, was kommen könnte:

Im August 2010 hatte eBay angekündigt, den Drittanbieter Check-Out zum 30.06.2011 einzustellen.

eBay Warenkorb

In Großbritannien wurde nun angekündigt, dass der eBay Warenkorb, der seit August 2010 getestet wurde, eingeführt wird, und den Check-Out ersetzt.
Auch bei eBay. com wird der Warenkorb kommen, vermutlich im Juni 2011.
Damit bekommt die Meldung, dass der Drittanbieter Check-Out eingestellt wird, noch einmal eine andere Bedeutung und es passt in den Zeitrahmen.
Der Sofort-Kaufen Button wird ersetzt durch den Button “ in den Warenkorb“.

Und nun die spannende Frage:
Was bringt es einem Käufer den Warenkorb zu füllen, wenn er bei unterschiedlichen Verkäufern einkauft und mehrmals Versandkosten bezahlen muss?

eBay Fulfillment

Und jetzt kommt meine Überlegung aus dem August 2010 ins Spiel:

Hat eBay Fulfillment – Pläne? Vermutlich ja!

Insgesamt macht eine Warenkorb Funktion nur Sinn, wenn Artikel unterschiedlicher Verkäufer gebündelt verschickt werden können und der Käufer nur einmal Versandkosten zahlt.

Insofern denke ich, dass das eBay Fulfillment kommen wird – entweder über einen externen Dienstleister oder sogar über ein Unternehmen, das auf dem eBay Einkaufszettel steht.
Und wie ich schon geschrieben hatte, wird eBay die Verkäufer mit Vergünstigungen wie z.B. Schutz vor niedrigen 1-2 Sterne DSR im Versandbereich und besseren Platzierungen in den Suchergebnissen, locken.
Nebenbei werden die Verkäufer, die aktuell das Amazon Multichannel Fulfillment nutzen, wieder abgeholt.

Schritt für Schritt

Auf der anderen Seite wird es ( vorerst in Großbritannien) Neuerungen geben, die den Käufer animieren sollen, mehr zu kaufen – also den Warenkorb zu füllen.
Dazu gehört, dass Rabatte angeboten und zusammengefasst werden können – wie z.B. 3 Artikel kaufen, 2 bezahlen oder 10% Rabatt ab einem Einkauf von 100 Euro.

Und auch das neue eBay Cross-Selling Tool wird kommen und für weitere Artikel im Warenkorb sorgen.
Hier können Verkäufer Bundles anbieten und diese dann sogar mit entsprechenden Rabatten versehen.
Das werden die ersten Schritte sein, um den Warenkorb sinnvoll zu machen und heute wäre ich mir fast sicher, dass im nächsten Schritt auch das eBay Fulfillment kommen wird!

Ab 26. Oktober wird es bei eBay.com keine doppelten Angebote mehr bei Festpreisangeboten geben.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass diese Neuerung auch in Deutschland Einzug halten wird.
Aktuell liegt die Anzahl der erlaubten identischen Festpreisangebote bei eBay.de bei drei.

Was ändert sich bei eBay.com im Oktober?

– Identische ( Festpreis-) Artikel dürfen in Zukunft nur einmal auf dem eBay Marktplatz gelistet werden.
– Festpreisangebote des Verkäufers müssen sich deutlich voneinander unterscheiden.
– Verkäufer dürfen sich nicht weiterer Accounts bedienen, um einen ( Festpreis) Artikel doppelt einzustellen.
– Artikel, die für verschiedenen Modelle, Produkte oder Marken passen ( z.b. Ladegeräte für Handies) dürfen höchstens 5 x ( dann aber mit verschiedenen Überschriften ) eingestellt werden.

Wer gegen die Regeln verstößt kann mit Konsequenzen bis hin zum eBay Ausschluß rechnen.


Damit Verkäufer doppelte Listings rechtzeitig beenden können, wird in den nächsten Wochen ein Tool zur Verfügung gestellt, das doppelte Listings herausfiltern kann.

Was versteht eBay unter “ doppelten Listings“?
Bei eBay.com sind folgende Beispiele angegeben – das wäre ein “ Doppellisting“:

– Box mit 10 Briefumschlägen vs. Box mit 11 ( der gleichen) Briefumschläge.

Unterschiedlich wären:
– Box mit 10 Briefumschlägen vs, Box mit 100 Briefumschlägen

( Ich frage mich gerade, wo die Grenze liegt? Bei 20 / 30 / 50 ? Bis wann ist der Artikel identisch, ab wann ist er unterschiedlich?)

Noch gibt es keine Info, ob die Neuerung auch für den deutschen Marktplatz gelten wird.

Hier die offizielle Meldung von eBay.com