Denis Burger und Dr. Reinhard Schmidt haben neue Aufgaben bei eBay in Deutschland übernommen. Während Reinhard Schmidt bereits zuvor für den weltweiten Online-Marktplatz tätig war, ist Denis Burger neu zu eBay gekommen. Er verantwortet als Senior Director Seller Growth die Gewinnung neuer sowie die Skalierung des Geschäfts bestehender gewerblicher Verkäufer, Einkaufsgemeinschaften und Marken. Hierzu gehören Vertrieb, CRM, B2B-Marketing und -Operations. Außerdem ist er für das programmatische und direkte Advertising-Geschäft von eBay in Deutschland verantwortlich.

ebay_personalie_denis_burger_2Vor seinem Wechsel zu eBay war Denis Burger als Partner bei Oliver Wyman für digitale Wachstumsstrategien, insbesondere von Unternehmen der Technologie-, Medien- und Telekommunikationsbranche, zuständig. Zu weiteren Stationen seiner Karriere zählt unter anderem die Boston Consulting Group, wo er insbesondere Projekte in den Bereichen Marketing, Sales und Pricing betreute. Denis Burger hat an der WHU Otto Beisheim School of Management Business Administration mit Schwerpunkt Internationales Management, Marketing und Produktionsmanagement studiert. Er berichtet an Kris Beyens, Vice President Operations eBay EMEA sowie Stefan Wenzel, Deutschland-Chef von eBay. Seine Rolle bei eBay wurde neu geschaffen.

ebay_personalie_reinhard_schmidt_2 Reinhard Schmidt leitet als Senior Director Hard Goods Verticals die Kategorien Haus & Garten, Unterhaltungselektronik sowie Fahrzeugteile & -zubehör bei eBay in Deutschland. Ebenfalls umfasst seine Rolle die Bereiche Brand Relations und Deals & Retail Promotions sowie die Entwicklung neuer vertikaler Bereiche für eBay. In seiner Rolle berichtet Reinhard Schmidt an Gülfem Toygar, Vice President Verticals eBay Germany.

Reinhard Schmidt startete seine Karriere bei eBay 2008 bei dem zu eBay gehörenden Online-Fahrzeugmarkt mobile.de, wo er für die Strategieentwicklung, Kooperationen und den Bereich Automotive Intelligence zuständig war. 2012 übernahm er die Leitung von eBay Motors. Zu seinen weiteren bisherigen Aufgaben bei eBay gehörten der Aufbau der eBay Fashion Business Unit, die Leitung des Retail Promotions Programms, die Entwicklung neuer Vertikal-Initiativen und -Strategien sowie die Verantwortung für eBay Plus und des Bereichs Shipping & Local.

Zuvor war Reinhard Schmidt acht Jahre als Consultant und Projektleiter bei der Boston Consulting Group tätig. Er hat an der Georg-August-Universität in Göttingen Betriebswirtschaft studiert und an der Technischen Universität Berlin im Bereich Finanzen und Marketing promoviert. Reinhard Schmidt übernimmt seinen neuen Aufgabenbereich von Martin Barthel, der eBay auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Quelle: eBay

Dr. Frank Keller ist ab sofort Geschäftsführer von PayPal in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er folgt damit auf Arnulf Keese, der PayPal nach zehn Jahren verlässt, um sich als General Partner eines Venture Capital Fonds neuen beruflichen Zielen zu widmen. Während seiner Zeit bei PayPal war Arnulf Keese zunächst für den Aufbau und die Leitung des Händlergeschäfts zuständig und hatte anschließend ab 2011 die Geschäftsführung für die DACH-Region inne.

Dr. Frank Keller kam 2011 als Head of Strategy & Business Operations zu PayPal. Ab 2012 war er vor allem für das Geschäft des im selben Jahr akquirierten Rechnungsdienstleisters BillSAFE verantwortlich und integrierte das Unternehmen erfolgreich bei PayPal. Zuletzt leitete er das Großkundengeschäft von PayPal in Deutschland, Österreich und der Schweiz und trieb die Zusammenarbeit mit dem Online-Marktplatz eBay.de maßgeblich voran.

Bevor Dr. Frank Keller zu PayPal kam, gründete beziehungsweise leitete der am Hasso-Plattner-Institut promovierte Software-Ingenieur zwei Start-up-Unternehmen in Berlin aus den Bereichen IT und Outsourcing und war darüber hinaus für ein Telekommunikationsunternehmen in Malaysia tätig.

„Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben und darauf, diese mit einem starken und erfahrenen Team anzugehen“, sagt Dr. Frank Keller, Geschäftsführer PayPal Deutschland, Österreich und Schweiz. „Die Payment-Branche entwickelt sich ständig weiter und Geld wird heute zunehmend digitaler und mobiler. Wir bei PayPal treiben diese Veränderungen aktiv mit voran, indem wir Konsumenten und Unternehmen den Umgang mit Geld im Smartphone-Zeitalter erleichtern.“

Quelle: PayPal

Der langjährige eBay Deutschland-Chef und Mitglied des europäischen Führungsteams von eBay Dr. Stephan Zoll hat sich nach neun Jahren Zugehörigkeit zum Unternehmen dazu entschieden, eBay zu verlassen. Er wird mit seiner Familie in die USA übersiedeln, um in den Vorstand einer renommierten US-amerikanischen Handelskette zu wechseln.

Stefan_Wenzel_0Stefan Wenzel, bisher Senior Director eBay Fashion und Geschäftsführer des zu eBay gehörenden Online-Shopping-Clubs brands4friends, wird zum Vice President eBay Germany befördert und wird die Führung von eBay in Deutschland übernehmen.

„Über einen Zeitraum von fünf Jahren war Stephan Zoll für das Geschäft in Deutschland und damit einen der drei größten Märkte für eBay weltweit verantwortlich. In dieser Rolle hat Stephan Zoll den deutschen eBay-Marktplatz konsequent an den Wünschen der Käufer und Verkäufer orientiert weiterentwickelt, die starke Marktposition von eBay in Deutschland in einem hart umkämpften Marktumfeld gesichert und ein starkes Führungsteam aufgebaut“, sagt Paul Todd, Senior Vice President eBay EMEA. „Wir bedanken uns bei Stephan Zoll für die exzellente Arbeit in den vergangenen Jahren und wünschen ihm alles Gute für die neue Rolle, die er in den USA übernehmen wird. Gleichzeitig freuen wir uns, mit Stefan Wenzel die Führung von eBay in Deutschland in die Hände eines ausgewiesenen E-Commerce-Experten geben zu können, der den deutschen Markt und die deutsche Handelslandschaft sehr gut kennt“, so Paul Todd weiter.

Stefan Wenzel kam 2014 zu eBay und verantwortete bislang im Team von Stephan Zoll das Geschäft von eBay Fashion und dem zu eBay gehörenden Shopping-Club brands4friends. Vorher hatte Stefan Wenzel verschiedene Führungsrollen im E-Commerce inne – sowohl auf Marken- als auch auf Händlerseite. Unter anderem war er Managing Director bei der Otto Group in den Niederlanden, Managing Director für den Bereich E-Commerce / Direct Business bei MEXX Fashion und General Manager für McLaren Formel 1 / Automotive in Großbritannien. In seiner neuen Position als Vice President eBay Germany wird Stefan Wenzel an Paul Todd, Senior Vice President eBay EMEA berichten und Teil des europäischen Führungsteams von eBay sein.

„Ich freue mich, dass wir mit Stefan Wenzel einen Nachfolger für die Leitung von eBay in Deutschland aus meinem Team ernennen konnten, der eine starke Führungspersönlichkeit besitzt und das deutsche eBay-Geschäft durch seine bisherige Verantwortung für eBay Fashion und brands4friends bereits sehr gut kennt“, so Dr. Stephan Zoll. „Ich bin überzeugt davon, dass die umfassende Expertise von Stefan Wenzel dazu beitragen wird, das Geschäft von eBay in Deutschland weiter zu stärken und auszubauen.“

„Ich freue mich sehr auf die neue Rolle bei eBay“, so Stefan Wenzel. „Unser Ziel ist es, der dynamischste Marktplatz der Welt zu sein. eBay.de wird dabei weiterhin eine zentrale Rolle spielen. Es geht darum, unseren Kunden überzeugende Leistungen zu bieten – Käufern mit einem breiten und einzigartigen Sortiment zu überzeugen und Verkäufern leistungsfähige Schnittstellen für erfolgreichen Handel zur Verfügung zu stellen. Gemeinsam mit einem starken Team freue ich mich darauf, das Geschäft von eBay in Deutschland weiter auszubauen.“

Gülfem Toygar, bislang Senior Director Hard Goods Verticals bei eBay in Deutschland, wird zum Vice President Verticals eBay Germany befördert. In dieser neuen Rolle wird sie für die Weiterentwicklung der Hard und Soft Goods Verticals in Deutschland verantwortlich sein mit einem besonderen Fokus auf die Bereiche Haus & Garten, Unterhaltselektronik, Fahrzeugteile & -zubehör und Fashion. Sie wird außerdem die Führung des Online-Shopping-Clubs brands4friends übernehmen. Gülfem Toygar ist seit 2014 bei eBay und leitete vor ihrer Tätigkeit für eBay in Deutschland sehr erfolgreich den zu eBay gehörenden Online-Marktplatz GittiGidiyor in der Türkei. In ihrer neuen Rolle wird sie an Stefan Wenzel berichten.

PaketPLUS, das europaweite Versandnetzwerk für Paketbeilagen, hat Jan Bussiek zum neuen Geschäftsführer ernannt. Damit tritt er die Nachfolge der beiden Gründer Bastian Mell und Dr. Alexander Schwinn an, die die Geschäftsführung Ende dieses Jahres abgeben und in eine beratende Rolle wechseln. Bussiek wird bis zur Übergabe der Geschäfte eng mit den beiden Gründern zusammenarbeiten. Erst kürzlich wurde PaketPLUS zu 100 Prozent von BurdaDirect, einem Unternehmen des Medienkonzerns Hubert Burda Media übernommen. Zuvor hielt BurdaDirect bereits Mehrheitsanteile an dem Versandnetzwerk.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Jan Bussiek als neuen Geschäftsführer von PaketPLUS gewinnen konnten. Mit seiner Expertise wird er maßgeblich dazu beitragen, die Geschäfte von PaketPLUS voranzutreiben“, so Michael Rohowski, Geschäftsführer von BurdaDirect. „In den vergangenen Monaten haben wir bereits eng zusammengearbeitet und die Übergabe der Geschäfte vorbereitet. Ab sofort wird Jan Bussiek die Geschäftsführertätigkeiten vollständig übernehmen“, erklärt Bastian Mell, Gründer von PaketPLUS.

Jan Bussiek arbeitet seit 2008 für BurdaDirect. Nach seinen Tätigkeiten als Head of Consulting bei der Unternehmenstochter Valiton und als Director Business & Corporate Development wechselte er bereits Anfang 2014 in das Management von PaketPLUS.

Das Versandnetzwerk PaketPLUS wurde 2009 von den beiden ehemaligen eBay-Managern Dr. Alexander Schwinn und Bastian Mell gegründet. Bereits wenige Monate nach Gründung zählte das Unternehmen 100 Versandpartner. Heute verfügt PaketPLUS über mehr als 6.000 Versandpartner in Deutschland, Großbritannien und Frankreich und ist somit in den wichtigsten und größten europäischen E-Commerce-Märkten vertreten. Seit seiner Gründung bringt es das Versandnetzwerk auf weit über 500 Millionen versendete Beilagen.

Quelle: PaketPLUS

20150526_eBay_Advertising_Oliver-Goldowski_300dpi„Oliver Goldowski blickt auf langjährige wertvolle Erfahrungen im Marketing und Account Management zurück“, erklärt Mike Klinkhammer, Managing Director eBay Advertising in Deutschland. „Mit ihm gewinnen wir einen erfahrenen Ansprechpartner für eBay Advertising, der sowohl das Geschäft der Publisher als auch die Bedürfnisse der Anzeigenkunden bestens kennt.“

Vor seinem Wechsel zu eBay Advertising war Oliver Goldowski als Senior Key Account Manager bei der Direktmarketing-Agentur promio.net für die Entwicklung von Kundenbeziehungen und crossmedialen Kampagnen verantwortlich. Zuvor leitete er bei inzumi, einem Frankfurter Informationsvermittlungsdienstleister, den Bereich Produktmarketing und Vertrieb. Dort baute er unter anderem das Mandantenportfolio auf und entwickelte Vertriebsstrategien für das Startup. Weitere Stationen von Oliver Goldowski waren meinestadt.de, IP Deutschland sowie RTL Television und RTL Interactive in Köln.

Quelle: eBay

ebay_advertising_peter_dahmeBay Advertising, der Vermarkter des weltweiten Online-Marktplatzes eBay, hat Peter Dahm zum Regional Head of Agency Sales für Düsseldorf & Frankfurt am Standort Düsseldorf ernannt. In seiner neuen Position verantwortet der 46-Jährige ab sofort die Betreuung der Mediaagenturen und die Weiterentwicklung des regionalen Werbegeschäfts. Dahm folgt auf Robert Kux und berichtet direkt an Marc Hundacker, Head of Agency Sales eBay Advertising, der das Agenturgeschäft in Deutschland verantwortet.

Vor seinem Wechsel zu eBay Advertising war Peter Dahm als Director Sales für den Bereich Programmatic Advertising bei 161MEDIA verantwortlich. Davor hat Dahm bei Microsoft Advertising und bei United Internet gearbeitet. Er war dort jeweils maßgeblich am Aufbau der Online-Vertriebsplattformen beteiligt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Peter Dahm als Regional Head gewinnen konnten. Seine umfassende Expertise als erfahrener Branchenkenner wird maßgeblich dazu beitragen, das Agenturgeschäft von eBay Advertising im Raum Düsseldorf und Frankfurt voranzutreiben. Mit ihm sind wir hier optimal für die Betreuung unserer Werbekunden aufgestellt“, sagt Mike Klinkhammer, Managing Director eBay Advertising in Deutschland.

Quelle: eBay

portrait_stefan_wenzel_2Der weltweite Online-Marktplatz eBay ernennt Stefan Wenzel zum Senior Director Fashion in Deutschland. Im Rahmen dieser Rolle übernimmt Wenzel ebenfalls die Position des Geschäftsführers bei brands4friends, Deutschlands führendem Online-Shopping-Club für Fashion und Lifestyle mit über fünf Millionen Mitgliedern. In seiner Position wird Wenzel für die Weiterentwicklung des Geschäfts von eBay Fashion, eine der Kernkategorien von eBay in Deutschland, sowie von brands4friends mit derzeit rund 1.500 Lieferanten- und Markenpartnern verantwortlich sein und die enge Zusammenarbeit beider Bereiche weiter vorantreiben. Er folgt auf Bjorn Kvarby, der die Leitung von brands4friends und eBay Fashion im Juni 2013 interimsweise übernommen hatte und in seine vorherige Position als Senior Director Business Development Europe zurückkehren wird. Stefan Wenzel wird an Dr. Stephan Zoll, Vice President eBay Germany, berichten.

Vor seinem Wechsel zu eBay trug Wenzel in verschiedenen leitenden Funktionen im E-Commerce Verantwortung. Erfahrungen im Bereich Fashion & Lifestyle sammelte der 42-Jährige dabei sowohl auf Marken- als auch auf Händlerseite, davon die letzten neun Jahre in den Niederlanden und Großbritannien. Zuletzt zeichnete er bei der Otto Group als Managing Director in den Niederlanden für die Entwicklung des Geschäfts von OTTO verantwortlich. Er war maßgeblich daran beteiligt, die Position von OTTO als reinem E-Commerce-Player auf dem niederländischen Markt zu stärken. Weitere Stationen seiner Karriere waren unter anderem der Auf- und Ausbau des E-Commerce für MEXX Fashion und McLaren Formel 1 / Automotive.

„Wir freuen uns, dass wir Stefan Wenzel als Senior Director eBay Fashion und Geschäftsführer von brands4friends gewinnen konnten. Die umfassende Expertise von Stefan Wenzel wird dazu beitragen, brands4friends als Deutschlands führenden Online-Shopping-Club weiterzuentwickeln, das Geschäft von eBay Fashion weiter auszubauen und die Synergien zwischen beiden Bereichen bestmöglich zu nutzen. Bjorn Kvarby möchte ich ganz herzlich für seine erfolgreiche Interimsführung von brands4friends in den letzten Monaten danken“, so Dr. Stephan Zoll, Vice President eBay Germany.

portrait_marita_zybokeBay verstärkt sein Kommunikationsteam in Deutschland mit Marita Zybok als neuem Consumer Communications Lead. Zum Verantwortungsbereich der 36-Jährigen gehört die Konzeption der Gesamtstrategie für den Bereich Consumer PR für Deutschland sowie die Gestaltung von Kommunikationskampagnen, die den eBay-Marktplatz als Ganzes in den Mittelpunkt stellen oder sich auf einzelne Bereiche wie Möbel & Wohnen oder Unterhaltungselektronik fokussieren. Marita Zybok berichtet an Maike Fuest, Head of Communications eBay Germany. Zybok folgt auf Leonie Bechtoldt, die seit Anfang 2014 die strategischen Marketinginitiativen im Bereich Fashion und Lifestyle bei eBay in Deutschland verantwortet.

Vor ihrem Wechsel zu eBay trug Marita Zybok bei der Hamburger Werbeagentur Heye als Digital Director und Head of Social Media Verantwortung für die digitale Kommunikation von Kunden wie Gelbe Seiten, bebe Young Care und CEWE-PRINT. Erfahrung mit der Themenwelt von eBay konnte Zybok zuvor bereits bei der Kommunikationsagentur achtung! in Hamburg sammeln: Dort war die 36-Jährige mehrere Jahre als Teamleiterin Consumer Communications für eBay tätig.

Quelle: eBay

Oliver ProthmannOliver Prothmann ist von der Vollversammlung des Bundesverbandes Onlinehandel e. V. (BVOH) in Dresden einstimmig zum Präsidenten gewählt worden. Der 47-jährige Lippstädter tritt die Nachfolge von Rudolf Braunsdorf an. „Der Online-Handel in Deutschland und Europa wird vor allem von Einzelkaufleuten und mittelständischen Unternehmen gestaltet und vorangetrieben. Der Bundesverband Onlinehandel e.V. vertritt deren Interessen gegenüber der deutschen und europäischen Politik. Insbesondere Handelsbeschränkungen durch Hersteller können wir nicht hinnehmen, denn dadurch ist der Online-Handel, wie wir ihn kennen, bedroht“, sagt Oliver Prothmann.

Auch die Ausbildung müsse verbessert werden. So sollte etwa die Ausbildungsordnung für Einzelhandelskaufleute den Erfordernissen der Zeit angepasst werden, denn eCommerce spiele hier auch 20 Jahre nach Einführung des Internets immer noch keine Rolle, erklärt der neue BVOH-Präsident. Die rechtlichen Bedingungen im Online-Handel sowie die Förderung des internationalen Handels sind weitere zu bewältigende Aufgaben des BVOH für die kommenden Jahre.

Oliver Prothmann war unter anderem Geschäftsführer der Stadtportale berlinonline.de und berlin.de, war bei der Berliner Sparkasse für den Internetbereich zuständig und hat für T-Online (Deutsche Telekom) den Marktplatz ElectronicScout24 mit aufgebaut. Als ausgewiesener eCommerce-Spezialist war Prothmann viele Jahre bei eBay und PayPal für die gewerblichen Händler verantwortlich. Heute ist er Geschäftsführer der Applet-X GmbH, die neben dem Geschäftsanalyse-Tool chartixx (http://www.chartixx.com) auch eCommerce-Beratung für Online-Händler anbietet. Des Weiteren ist Oliver Prothmann Sprecher der Initiative „Choice in eCommerce“ (http://www.choice-in-ecommerce.org), die gegen Beschränkungen durch einzelne Hersteller im Online-Handel kämpft. Im Dezember 2013 konnte „Choice in eCommerce“ der Europäischen Kommission eine Petition mit fast 15.000 Stimmen übergeben.

Über den BVOH
Der Bundesverband Onlinehandel e.V. (BVOH) versteht sich seit 2006 als Interessenvertreter der Unternehmerinnen und Unternehmer, wie auch der Verbraucherinnen und Verbraucher im Online-Handel. Ein weiteres wichtiges Ziel des BVOH ist die Steigerung der Akzeptanz und der Sicherheit im Online-Handel durch Einführung einheitlicher Standards.
Der BVOH ist die starke Stimme der am Internethandel Beteiligten: Verbraucher, Unternehmer, Zulieferer, Ausrüster, Plattformen und Onlinemarktplätze.
Webseite http://www.bvoh.de
Facebook https://www.facebook.com/BVOHeV
Twitter https://twitter.com/online_handel

Quelle:BVOH

eBay Enterprise® (zuvor: GSI Commerce), ein Tochterunternehmen von eBay Inc. und ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für den Omnichannel-Handel und für digitales Marketing, hat Frank Logen zum Head of Sales and Business Development Western Europe ernannt. In dieser Rolle wird Frank Logen für die Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz und die Niederlande verantwortlich sein.

Logen kommt von Arvato zu eBay Enterprise, wo er als Director Sales & Marketing für den E-Commerce-Bereich des Unternehmens verantwortlich war. Zuvor war er als Senior Business Development Director für Otto tätig und hat daran mitgewirkt, Hermes Fulfilment in Hamburg aufzubauen. Davor war Frank Logen als Head of Consumer Direct Services & Retail Services bei DHL beschäftigt. In dieser Rolle kam er zum ersten Mal beruflich mit eBay in Kontakt. Er war von DHL-Seite für die Zusammenarbeit des Logistik-Unternehmens mit eBay verantwortlich.

Frank Logen ist seit 1999 im E-Commerce tätig und verfügt über weitreichende Kenntnisse der Grundlagen für erfolgreiche E-Business-Geschäftsmodelle, unter anderem hinsichtlich Frontend- und Backend-Services, Omnichannel-Integration, CRM, Online-Marketing, Social Media und Bezahlsystemen. Darüber hinaus besitzt Frank Logen umfangreiche Management-Erfahrung, strategisches Know-How und stark ausgeprägtes unternehmerisches Denken und Handeln. „Ich freue mich sehr, Teil des global führenden Fullservice-Anbieters für E-Commerce und Omnichannel-Lösungen zu sein – insbesondere in dem sich derzeit so rasant entwickelnden europäischen Markt – und die Weiterentwicklung des Handels mit meinen Kollegen von eBay und PayPal maßgeblich mitzugestalten“, sagt Logen.

Die Rekrutierung von Frank Logen folgt auf die Berufung von Michael Kliger zum Managing Director von eBay Enterprise in Europa. „Die weitreichenden Erfahrungen von Frank Logen im Multichannel-Umfeld und sein tiefes Wissen über den europäischen Markt werden eBay Enterprise signifikant dabei helfen, die Präsenz in Europa auszubauen und eBay Enterprise als idealen Partner für die führenden Marken und Händler Europas zu positionieren“, sagt Kliger.

Via: eBay