Die eBay-Tochter Afterbuy hat in einer repräsentativen Umfrage auf Facebook ermittelt, dass sich 66% der Facebook-Nutzer einen Online-Kauf direkt auf Facebook vorstellen können.

Der E-Commerce boomt und verzeichnet seit Jahren kontinuierlich steigende Umsätze.
Neben dem klassischen E-Commerce mit seinen unzähligen, erfolgreichen Onlineshops gewinnt der so genannte F-Commerce, der Facebook Commerce, in breitem Maße weltweit an Bedeutung. Hierzu gehört für Händler und Unternehmen die Möglichkeit, Ihre Produkte über einen integrierten Shop direkt auf der Facebook-Plattform anzubieten und zu verkaufen.

Die jetzt durch Afterbuy ermittelten Zahlen belegen, dass es für Unternehmen immer wichtiger wird, das Potential der sozialen Netze professionell auszuschöpfen und den Fokus im Online-Handel noch stärker auf diese zu richten als bisher.

Unter der Fragestellung „Könnt Ihr Euch vorstellen, auch auf Facebook bei einem Händler einzukaufen?“ gaben 1.366 Facebook User ihr Feedback. 907 der User gaben an, sich einen Einkauf direkt auf Facebook vorstellen zu können, was einem Prozentsatz von 66% entspricht. Bedingung für die User wäre allerdings, dass, wie bei anderen Onlineshops auch, der Einkauf auf Facebook für den Käufer schnell, sicher und einfach abzuwickeln ist.

Social Media ist bereits integraler Bestandteil der Marketingstrategie vieler namhafter Unternehmen. Das positive Ergebnis der Afterbuy-Umfrage zeigt, dass der F-Commerce großes Potential besitzt, die Umsätze im Onlinehandel nochmals signifikant zu steigern.

Hieraus ergab sich für Afterbuy nur eine logische Schlussfolgerung: Eine intuitive und sichere Shop-Lösung zu schaffen, welche es Onlinehändlern ermöglicht, Ihre Marktposition erfolgreich durch F-Commerce zu stärken und auszubauen. Mit dem neuen Afterbuy-Shop für Facebook, der bis Ende September kostenfrei in der Beta-Version getestet werden kann, überträgt Afterbuy die Erfahrungen aus 200 Millionen Verkäufen und über 60.000 Business-Kunden auf die größte Community der Welt.

„Afterbuy ermöglicht es seinen Kunden mit der Shoplösung für Facebook auch dort erfolgreich zu sein, wo sich Millionen von potentiellen Kunden aufhalten“, erklärt Michael Keferstein, Projekt Manager für F-Commerce bei Afterbuy, und fügt hinzu: „Dieser Schritt war uns wichtig, da wir unentwegt bestrebt sind, unseren Kunden mit unseren Lösungen sichere, intuitive, preiswerte und ausgesprochen effektive Lösungen anzubieten.“


Weitere Informationen zum neuen Afterbuy-Shop für Facebook finden sich online unter:
http://www.afterbuy.de/homesites/facebook_shop.aspx

Afterbuy (www.afterbuy.de) ist ein Produkt der ViA-Online GmbH, ein eBay-Tochterunternehmen mit Sitz in Krefeld. Die Firma hat das im April 2002 eingeführte und seit Anfang 2003 kostenpflichtige Produkt Afterbuy in wenigen Jahren zu einer der führenden Komplettlösungen für den gewerblichen Handel auf eBay und anderen Online-Marktplätzen ausgebaut. Afterbuy ermöglicht professionellen Online-Händlern eine effiziente Verwaltung und Abwicklung ihrer Angebote und Verkäufe von verschiedenen Vertriebskanälen durch eine hochgradige Prozessautomatisierung. Afterbuy bietet alle Tools für ein erfolgreiches Online-Geschäft aus einer Hand. Dazu gehört neben einem vollintegrierten Online-Shop und einem eigenen iPhone-Shop ab sofort auch die Möglichkeit, einen Shop bei Facebook zu eröffnen.