Beiträge

Der Online-Bezahldienst PayPal hat die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. im Rahmen seines Charity-Programms als Aktion des Monats ausgewählt: Vom 1. bis 31. Mai wirbt PayPal am Ende jedes Bezahlvorgangs für Spenden zugunsten der Hilfsorganisation. Über die Webseite www.paypal.de/charity können Interessierte den gewünschten Betrag an die Johanniter spenden. Im Rahmen der Aktion hat PayPal zusätzlich einen QR-Code erstellt, der den Johannitern auch im Anschluss als Spendenmöglichkeit zur Verfügung steht. Mit einem QR-Scanner gelangen Nutzer auf eine mobile Seite und können zwischen fünf und 200 Euro per PayPal spenden. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir mit PayPal einen starken Partner gewonnen haben“, erläutert Katrin Schmidt, verantwortlich für das Online-Fundraising der Johanniter, die Vorteile der Aktion. „Wir bieten mit dem PayPal QR-Code eine vereinfachte Spendenmöglichkeit. Schon ein kleiner Beitrag hilft“, ergänzt Schmidt.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist seit über 60 Jahren in den unterschiedlichsten karitativen und sozialen Bereichen aktiv. Seit ihrer Gründung am 7. April 1952 entwickelten sich die Johanniter mit derzeit 15 000 Beschäftigten, 30 000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und rund 1,3 Millionen Fördermitgliedern zu einer der größten Hilfsorganisationen Europas. In der Tradition des evangelischen Johanniterordens zählen zu ihren Aufgaben heute unter anderem Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz und Erste-Hilfe-Ausbildung. Hinzu kommen soziale Dienste wie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Betreuung und Pflege von älteren und kranken Menschen. International engagieren sich die Johanniter in der humanitären Hilfe, etwa bei Hunger- und Naturkatastrophen.

Quelle:
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Ursprünglich wollte ich mit einem Artikel über den neuen Onlinemarktplatz fraisr.com noch warten,bis der Marktplatz sich noch etwas mehr gefüllt hat, aber durch die aktuelle Hochwassersituation passt der geplante Artikel aktuell besser denn je.
Auf fraisr.com geht ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf eines Artikels als Spende an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen, darunter z.B. Amnesty International, die Tafeln, Reporter ohne Grenzen, die Arche, das deutsche Kinderhilfswerk und aktuell auch an die Fluthilfe.
Auf dem Marktplatz können sowohl private als auch gewerbliche Verkäufer ihre Artikel einstellen und festlegen, an welche Organisation ein Teil des Erlöses gespendet werden soll. Die Höhe der Spende wird in 5 Prozent Schritten von 5 bis 100 % festgelegt.
Frair.com erhält faire 6% vom Kaufpreis als Provision, von den restlichen 94% wird die vorher festgelegt Spende eingezogen. Einstellgebühren werden bei fraisr.com nicht fällig.
Käufer haben die Möglichkeit nach Produkten zu suchen, oder sich nur Produkte anzeigen zu lassen, die eine bestimmte Organisation unterstützen.
Die Webseite ist sehr aufgeräumt und kommt übersichtlich im ansprechenden Pinterest-Stil daher.
Schon auf den ersten Blick erkennt der Käufer, wie hoch die Spende sein wird und welche Organisation er mit dem Kauf unterstützt.
Eine weitere Besonderheit, die fraisr.com bietet:
Wenn der Account mit Twitter, Facebook oder beidem verbunden sind, kann der Verkauf limitiert werden. Hier könnte man z.B. ein Charity-Dinner nur für Freunde veranstalten und einen Teil des Erlöses spenden.In diesem Fall muss fraisr bei der Anmeldung die Berechtigung gegeben werden, auf Ihre Freundesliste zuzugreifen, um den Verkauf für Freunde und/oder Follower zu beschränken.

Fazit: Eine tolle Plattform, wenn man nicht nur kaufen und verkaufen, sondern nebenbei auch noch Gutes tun möchte!

Hitmeister hatte zur Wahl des Superblogs 2011 aufgerufen.
363 Blogs haben am Voting zum Superblog 2011 teilgenommen und über 6500 Blogleser haben abgestimmt.
Die Gewinner stehen fest und Take-me-to-auction.de wurde in der Kategorie „Shopping“ auf Platz 2 gewählt.

Dafür ein riesiges Dankeschön an meine Leser und diejenigen, die Take-me-to-auction gewählt haben.
Mit diesem Erfolg hätte ich nicht gerechnet, dafür ist die Freude umso größer!

Das Preisgeld in Höhe von 150 Euro würde ich gerne spenden und weil meine Leser mir zum Erfolg verholfen haben, möchte ich die Leser gerne abstimmen lassen, an welche Organisation die Spende gehen soll.

Drei Organisation habe ich ausgewählt:

1. Die Tafeln

In Deutschland werden täglich viele Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Gleichzeitig gibt es auch hierzulande Millionen Menschen, die nicht ausreichend zu essen haben.
Die Tafeln schaffen eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel: Sie sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte – kostenlos oder zu einem symbolischen Betrag.
Derzeit gibt es über 860 Tafeln in Deutschland. Alle sind gemeinnützige Organisationen. Bundesweit versorgen sie regelmäßig rund eine Million bedürftige Personen mit Lebensmitteln – ein Viertel davon Kinder und Jugendliche.
Ohne Engagement „von außen“ sind die Tafeln nicht denkbar und es zählt jede Art von Spende- ob finanziell, materiell, personell und ideell.

Ich finde die Tafeln sehr wichtig und daher wäre das mein erster Vorschlag.

2. Die Babyklappe

Babyklappen sollen es Müttern in Not ermöglichen, ihr Baby anonym abzugeben.
Das Kind wird durch eine Klappe in ein Wärmebett gelegt.
Wird die Klappe verschloßen, wird ein Alarm ausgelöst, der die Helfer benachrichtigt, dass ein Kind abgegeben wurde.
Die Babyklappe ist in Deutschland nicht unumstritten und daher keines der klassischen & populären Spendenprojekte.
Vor einigen Jahren habe ich im Rahmen einer Charityauktion geholfen, Geld für die Babyklappe einzusammeln und die Gespräche mit einigen der Mitarbeiter haben mich nachhaltig beeindruckt und mir höchsten Respekt abgefordert.
Immer wieder liest man, dass Kinder getötet werden, weil Eltern überfordert waren, andere Babies werden misshandelt oder zu Tode geschüttelt, weil Eltern überfordert sind, oder wie vor kurzem in Hamburg einfach in einem Koffer abgestellt und ihrem Schicksal überlassen.
Ich möchte nicht über die Eltern und deren Beweggründe diskutieren – jedes Baby, das durch die Babyklappe die Chance auf ein gewaltfreies Leben bekommt, rechtfertigt für mich diese Einrichtung – ohne wenn und aber!

Hier würde ich gerne die Organisation „Sternipark“ – Projekt „Findelbaby“ unterstützen.

3. Spenden für Japan

Viele von Ihnen haben sicher bereits für Japan gespendet, aber es werden dringend weitere Spenden benötigt.
Hier würde ich gerne die „Aktion Deutschland Hilft“ bei Betterplace.org unterstützen.
Sollte das Projekt zwischenzeitlich komplett finanziert sein, würde ich ein ähnliches Projekt bei betterplace.org auswählen.

Das wären meine Vorschläge und nun haben Sie bis zum 15.04.2011 um 21.00 Uhr die Möglichkeit abzustimmen:

Bei der Superblogs 2011 auf Platz 1 in der Kategorie Shopping übrigens Reichweite.de, auf Platz 3: Dein Deal.
Reichweite.de hat auch angekündigt, die Siegprämie in Höhe von 250 Euro zu spenden. Diese Spende geht nach Japan!

Bei Betterplace.org ist eine neue Spendenseite für die Erdbebenopfer in Japan online gegangen:
Hier können Sie spenden.
Zahlen können Sie per PayPal, PayPal berechnet keine Transaktionsgebühren.
Beworben wird diese Aktion u.a. auf der eBay-Charity Seite.
Spenden für Japan

Jetzt beteiligt sich auch PayPal an der Groupon Spendenaktion für Japan und legt in der heute neu aufgelegten Groupon Aktion für jede 2 Euro Spende 1 Euro dazu!
Das Geld geht direkt an das Deutsche Rote Kreuz!
Dieser Deal läuft nur heute am 17.03.2011 bis Mitternacht!

Bei Betterplace.org läuft jetzt die erste Spendenaktion für Japan an.
Hier können Sie Ihre Spenden per PayPal bezahlen.
Projektverantwortlicher für das verlinkte Projekt ist die „Aktion Deutschland hilft“.
PayPal verzichtet im Rahmen des Engagements bei betterplace.org auf alle Transaktionsgebühren!

Auch per PayPal kann man über die Groupon Aktion spenden, über die ich gestern berichtet habe.
Sie spenden 2 Euro, Groupon legt 2 Euro dazu.
Sie finden diese Aktion auf jeder Groupon Seite rechts unter “ Weitere Angebote“.
Diese Groupon Aktion läuft nur noch bis morgen abend, 14.3.2011.

Amazon hat nun auch eine Spendenseite für Japan direkt zum Roten Kreuz verlinkt:

Sie finden die Verlinkung auf jeder Amazon Startseite.

Die ersten Spendenaktionen für die Erdbebenopfer in Japan laufen an und Groupon beteiligt sich mit einer Aktion:
Spenden Sie 2 Euro für die Erdbeben-Opfer in Japan!
Für jede Spende legt Groupon nochmals 2 Euro drauf! Das Geld geht direkt an das Rote Kreuz Japan.
Spende 2 Euro für die Erdbeben-Opfer in Japan. Für jede Spende legt Groupon nochmals 2 Euro drauf! Das Geld geht direkt an das Rote Kreuz Japan
Diese Groupon Aktion läuft nur bis zum 14.3.2011.

Hintergrund
Am Freitag, den 11. MÄRZ, gab es ein Erdbeben der Stärke 8,9 vor der Küste Japans. Es war das schwerste Beben weltweit seit mehr als einem Jahr und eines der schlimmsten jemals in Japan. Mehr als 50 Nachbeben kamen in seinem Gefolge und zerstörerische Tsunami-Wellen fegten landeinwärts. Die Katatsrophe vertrieb unzählige Menschen aus ihren Heimen. Das volle Ausmaß der Katastrophe und die Auswirkungen auf die Bevölkerung und die Landschaft sind noch unklar, zu schwer sind die Schäden, aber die Bilder, die über die Bildschirme in aller Welt laufen, zeigen bereits jetzt das schreckliche Ausmaß dieser Naturgewalten.

Das Internationale Rote Kreuz hilft jetzt bereits vor Ort. Die weltweit gleichermaßen geltende Mission der Bewegung – unabhängig von staatlichen Institutionen und auf der Basis freiwilliger Hilfe – sind der Schutz des Lebens, der Gesundheit und der Würde sowie die Verminderung des Leids von Menschen in Not ohne Ansehen von Nationalität und Abstammung oder religiösen, weltanschaulichen oder politischen Ansichten der Betroffenen und Hilfeleistenden.

Auch wenn bei vielen noch Unsicherheit herrscht, ob Japan überhaupt finanzielle Hilfe benötigt, weil Japan im Gegensatz zu Haiti ein reiches Land ist – viele internationale Hilfsorganisation sind bereits vor Ort und benötigen Unterstützung.
Bei Helpdirect finden Sie die ersten Projekte, die Sie unterstützen können.
So ist bereits das erste humedica-Team mit Medikamenten und chirurgischer Ausrüstung auf dem Weg nach Japan und bittet die Bevölkerung in Deutschland um konkrete Unterstützung für diesen wichtigen Einsatz in Form einer Spende.

Bisher haben leider weder betterplace.org noch eBay givingworks Projekte online gestellt, bei denen man mit PayPal zahlen könnte.
Das wird sicher in den nächsten Tagen geschehen!
( So sieht z.B. die eBay Spendenseite für Haiti aus.)

Mit einer beispiellosen Aktion hilft Warner Music Central Europe in Kooperation mit dem Internet-Shop Amazon.de den Schwächsten der Schwachen. Im Rahmen einer großen Charity-Kampagne kann über den Online-Shop von Anfang November bis Ende Dezember eine umfassende Auswahl von hochwertigen Ton- und Bildträgern erworben werden, deren Kauf automatisch eine Spende beinhaltet. Für jedes über die Aktion Help! Musik spendet! erworbene Produkt (physisch oder digital) entrichtet Warner Music einen Betrag von EUR 0,50 an die Organisation „Ärzte für die Dritte Welt“, die damit der Hilfe für die Menschen in der Dritten Welt zugute kommen! Die Aktion betrifft ausschließlich Bestellungen, die über Amazon.de getätigt werden, die jeweiligen Produkte werden auf den Amazon-Seiten extra beworben und mit einem eigenen Logo gekennzeichnet.


Das Gesamtprogramm von Help! Musik spendet! umfasst über 200 physische und über 100 digitale Titel aus dem Warner Music-Katalog und deckt alle Bereiche der Musik ab: Von Rock und Pop über Jazz und Klassik bis hin zu Soundtracks und Weihnachts-Compilations. Neben 177 CD-Titeln bilden 12 CD-Box-Sets und 24 DVDs aus dem Bereich Rock, Pop und Klassik ein umfangreiches Angebot. Damit kann sich jeder Musicfan selbst etwas Gutes tun und gleichzeitig aktiv helfen, den Schwächsten und Armen der Erde das Überleben zu ermöglichen!

Alle drei Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind oder ein Säugling, weil es an sauberem Trinkwasser, an Medikamenten oder an ärztlicher Behandlung fehlt. Masern, Keuchhusten, Tetanus und Diphtherie sind ohne Impfung in den armen Regionen der Erde noch immer tödliche Krankheiten, an denen täglich 30.000 Kinder sterben. Die Organisation „Ärzte für die Dritte Welt“ engagiert sich seit 1983 für die Notleidenden in den Slums der Dritte Welt-Metropolen. Jedes Jahr leisten knapp 300 Ärzte über 300 Einsätze in Bangladesh (Chittagong und Dhaka), Kenia (Narirobi), Indien (Kalkutta), Nicaragua (Ocotal) und auf den Philippinen (Manila u.a.). Ihre Arbeit an diesen Brennpunkten geschieht ehrenamtlich und mit 50%er Selbstbeteiligung an den Flugkosten.

Mit einem geringen finanziellen Aufwand von unter 8% für Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit, kommt der Großteil der Spenden für „Ärzte für die Dritte Welt“ auch wirklich dort an, wo Hilfe benötigt wird. Darüber hinaus geschieht die Abrechnung der Spenden transparent und für die Öffentlichkeit nachvollziehbar: Im Jahre 2008 wurde die Organisation im Zuge der Verleihung des Transparenzpreises durch PricewaterhouseCoopers ausdrücklich für „qualitativ hochwertige Berichterstattung“ gelobt. Mit einer Transparenzrate von 81% gehören „Ärzte für die Dritte Welt“ zu den 17 von 55 Organisationen in Deutschland, die eine Bewertung von über 80% erfahren haben. Überdies zählt „Ärzte für die Dritte Welt“ zu den ersten Organisationen, denen das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI Berlin) das „DZI Spendensiegel“ verlieh. Die Kampagne Help! Musik spendet! wird unter anderem vom Geschäftsführer der Organisation „Ärzte für die Dritte Welt“ Dr. Harald Kischlat, sowie dem Hamburger Kinderarzt Dr. Hans-Henning Koch gefördert. Dr. Hans-Henning Koch: „Warner Music Central Europe unterstützt schon seit Jahren die Organisation „Ärzte für die Dritte Welt“, und wir freuen uns sehr über die jetztige Aktion Help! Musik spendet!“.

Auch der Geschäftsführer der Organisation „Ärzte für die Dritte Welt“ Dr. Harald Kischlat betont die Bedeutung dieses humanitären Schulterschlusses: „Für unsere Patienten in den Slums der Dritten Welt und für unsere unentgeltlich arbeitenden Ärztinnen und Ärzte ist es ganz wichtig, dass die Menschen in Deutschland von den Zuständen in den Slums und der Arbeit der Ärzte für die Dritte Welt erfahren. Schon deswegen sind wir dankbar für die Aktion von Warner Music und Amazon. Und jede Spende, die wir bekommen, kommt unmittelbar die Menschen vor Ort zu Gute.“

Zu den Aktionsangeboten gehören Hit-Alben mit Musik von a-ha bis ZZ Top, darunter viele Alben, die in den letzten Jahren Musikgeschichte geschrieben haben, wie „East Of The Sun, West Of The Moon“ von a-ha, „Forever Young“ von Alphaville, das Debüt-Album von Billy Talent, Tracy Chapmans „New Beginning“, Eric Claptons „Pilgrim“, Linkin Parks „Minutes To Midnight“ und das Comeback-Album „Californication“ der Red Hot Chili Peppers. Zu den großen Klassikern der Rockmusik gehören zudem „Hotel California“ von den Eagles und die perfekt remasterten Alben „I“ von Led Zeppelin sowie „L.A. Woman“ von The Doors im 40th Anniversary Mix. Ebenfalls Stimmwunder Josh Groban und Violinist David Garrett, der „Paganini des 21. Jahrhunderts“, sind in der umfangreichen Palette enthalten.

Aus dem Jazzbereich werden Künstler wie Miles Davis, Al DiMeola und John Coltrane im Rahmen von Help! Musik spendet! angeboten, die Spanne der Klassik reicht von Cecilia Bertolis „Mozart Arien“ bis zum Kronos Quartett, und auch Künstler wie Compay Segundo und Frank Sinatra gehören zum Programm. Ergänzt wird das umfassende Repertoire von Weihnachts-Alben von den Wiener Sängerknaben, Bachs „Weihnachtsoratorium“ in der Interpretation von Nikolaus Harnoncourt und vielen anderen hochwertigen Aufnahmen.

Die bei eBay.com über “ giving works “ eingegangenen Spenden für Haiti belaufen sich bereits auf 373,303 Dollar und die eBay Foundation hat zusätzliche 100.000 Dollar zugesagt!
An dieser Stelle möchte ich noch einmal erwähnen, dass PayPal den Spendenorganisationen für die Spenden keine Transaktionsgebühren berechnet!

Die Menschen in Haiti sind nach dem verherrenden Erdbeben dringend auf internationale Hilfe angewiesen.
Hier ein Link zu den Spendenorganisationen, die teilweise auch Onlinespenden annehmen!
Wir vergessen leider oft wie gut es uns im Vergleich zu anderen geht.
Bitte helfen Sie jetzt den Menschen, die in Not sind!

Welthungerhilfe

– Stichwort: Nothilfe Haiti

– Sparkasse KölnBonn / Konto 11 15 / BLZ 370 501 98

Aktion Deutschland Hilft (Bündnis von deutschen Hilfsorganisationen)

– Stichwort: Erdbeben Haiti

– Bank für Sozialwirtschaft / Konto 10 20 30 / BLZ 370 205 00

Kindernothilfe

– Stichwort: Erdbeben Haiti

– KD-Bank eG / Konto: 45 45 40 / BLZ 350 601 90

Diakonie Katastrophenhilfe

– Stichwort: Erdbeben Haiti

– Postbank Stuttgart / Konto 502 707 / BLZ 600 100 70

Caritas international

– Stichwort: Erdbeben Haiti

– Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe / Konto 202 / BLZ 660 205 00

humedica e.V.

– Stichwort: Erdbeben Haiti

– Sparkasse Kaufbeuren / Konto 4747 / BLZ 734 500 00

UNICEF

– Stichwort: Haiti

– Bank für Sozialwirtschaft / Konto 300 000 / BLZ 370 205 00

Ärzte ohne Grenzen

– Stichwort: Haiti und andere

– Bank für Sozialwirtschaft / Konto 97 0 97 / BLZ 370 205 00

DRK

– Stichwort: Haiti

– Bank für Sozialwirtschaft / Konto 41 41 41 / BLZ 370 205 00

Plan International Deutschland e.V.

– Stichwort: Haiti/Katastrophenhilfe

– Postbank Hamburg / Konto 0001 623 207 / BLZ 200 100 20

CBM (Christoffel-Blindenmission)

– Stichwort: Haiti

– Bank für Sozialwirtschaft / Konto 2020 / BLZ 370 205 00

CARE

– Stichwort: Haiti

– Sparkasse KölnBonn / Konto 4 40 40 / BLZ 370 50 198

Malteser Hilfsdienst e.V.

– Stichwort: Erdbeben Haiti

– Bank für Sozialwirtschaft / Konto 120 120 120 / BLZ 370 205 00

SOS-Kinderdorf e.V.

– Stichwort: Nothilfe Haiti

– Bank für Sozialwirtschaft / Konto 780 800 5 / BLZ 700 205 00

Betterplace: