Beiträge

Intelligentes Affiliate-Marketing etabliert sich immer stärker im europäischen Online-Handel. Diese Aussage stützen auch die jüngsten Geschäftszahlen von PaketPLUS , dem reichweitenstarken Versandnetzwerk für Paketbeilagen: Seit seiner Gründung im Februar 2009 wurden über 10 Millionen Euro an Versandpartner in Deutschland, Frankreich und Großbritannien ausgezahlt.

Immer mehr Online-Händler entdecken das Potenzial von Affiliate-Marketing, um den eigenen Shop im Netz über den Verkauf von Ware hinaus zu monetisieren. Bastian Mell, Gründer und Geschäftsführer von PaketPLUS erklärt, worauf es dabei ankommt: „Es ist wichtig, die Vorteile für den Kunden mit dem Nutzen für den Händler optimal zu vereinen. Durch intelligente Affiliate Marketing-Ansätze, wie zum Beispiel den Versand von Paketbeilagen, werden zusätzliche Angebote und Services vom Kunden nicht als Werbung, sondern als Mehrwert wahrgenommen. Auf diese Weise können Händler Kunden besser an sich binden. Paketbeilagen bieten zudem den Vorteil, dass sie Online-Shopper offline erreichen, sie sind damit ein ideales Instrument bei der Umsetzung crossmedialer Marketingkonzepte“.

An die weiter steigende Relevanz von Paketbeilagen im Affiliate-Marketing glaubt auch Burda Direkt Services. Der Experte für crossmediale Performance rund um Dienstleistungen im Kundenmanagement und E-Commerce hält die Mehrheitsanteile an dem Versandnetzwerk. „Wir sehen PaketPLUS als starken Partner. Gepaart mit den Online-Marketing-Kompetenzen, der Reichweite von Burda Direkt Services und Hubert Burda Media lassen sich innovative und zielgruppengerechte crossmediale Konzepte für Werbetreibende umsetzen“, sagt Michael Rohowski, Sprecher der Geschäftsführung von Burda Direkt Services.

PaketPLUS verfügt aktuell über fast 5.000 Versandpartner in Deutschland, England und Frankreich. Das Berliner Unternehmen bündelt die Beilagen-Kapazitäten kleinerer, mittlerer und großer Online-Shops, wie beispielsweise gewerblicher Verkäufer auf eBay oder Amazon. Über 1.000 Kampagnen mit mehr als 200 Millionen Paketbeilagen wurden bereits über das Netzwerk gebucht und versendet.

Über PaketPLUS:
PaketPLUS ist das Versandnetzwerk für Paketbeilagen und bietet Unternehmen, Agenturen sowie Herstellern die Möglichkeit, deutschlandweit direkte und zielgenaue Werbeaktionen durchzuführen. Die Beilagen werden über die Warensendungen von professionellen Versandhändlern bei eBay und anderen Marktplätzen, Preisvergleichsportalen und Online-Shops versendet. Je nach Produktkategorie kann ausgewählt werden, welche Zielgruppe die Paketbeilage erhalten soll. Unter dem Namen PackVERTISE ist das Versandnetzwerk seit September 2010 auch in Großbritannien verfügbar. Seit November 2011 ist das Versandnetzwerk mit PaquetPLUS auch in Frankreich vertreten. PaketPLUS ist eine Beteiligung der Burda Direkt Services GmbH, einem Tochterunternehmen des Medienkonzerns Hubert Burda Media.

PaketPLUS, das reichweitenstarke Versandnetzwerk für Paketbeilagen, unterstreicht mit neuen Geschäftszahlen seine starke Position in Europa: Über 8 Millionen Euro zahlte das Berliner Unternehmen seit seiner Gründung im Februar 2009 an seine Versandpartner in Deutschland, Frankreich und Großbritannien aus. Die positive Geschäftsentwicklung zeigt, dass Paketbeilagen im Marketing-Mix weiterhin an Bedeutung gewinnen.

„Die zunehmende Verbreitung von Tablets und Smartphones hat nicht nur das Handels-, sondern auch das Werbeumfeld nachhaltig verändert“, erklärt Bastian Mell, Gründer und Geschäftsführer von PaketPLUS. „Kampagnen müssen heute crossmedial angelegt sein, um potenzielle Kunden sowohl on- als auch offline zu erreichen. Mit Paketbeilagen im E-Commerce verbinden wir Werbetreibende mit Kunden, die offline Waren erhalten, die sie online bestellt haben.“ Von diesem Konzept ist auch Martin Brödl, Senior Marketing Manager bei posterXXL, überzeugt: „Beilagen spielen eine wichtige Rolle für unsere Neukundengewinnung und mit PaketPLUS haben wir einen Partner gefunden, der uns eine enorme Reichweite an eine sehr attraktive Zielgruppe ermöglicht: aktive Online-Käufer.“

Crossmedia-Kampagnen setzen sich in der Werbebranche immer weiter durch. Daran glaubt auch Burda Direkt Services, das Tochterunternehmen des Medienkonzerns Hubert Burda Media hatte PaketPLUS daher im Mai 2012 übernommen. „Die Beteiligung ermöglicht uns unter anderem den Kontakt zu stark wachsenden E-Commerce-Partnern, die wir gerne bei strategischen, prozessualen und technologischen Herausforderungen ihrer On- und Offline-Geschäftsmodelle unterstützen“, erläutert Michael Rohowski, Sprecher der Geschäftsführung von Burda Direkt Services.

Online-Shops und Werbetreibende profitieren von PaketPLUS als innovativen Marketingkanal, über den aktive Käufer online und offline direkt und vor allem gezielt angesprochen werden. Versandhändler erzeugen neben der Beilage von Gutscheinen in ihren Warensendungen auch Zusatzeinnahmen in Transaktions-Mails über die PaketPLUS E-Mail-Beilage.

Quelle: PaketPlus

PaketPLUS, das reichweitenstarke Versandnetzwerk für Paketbeilagen, verzeichnet für das Jahr 2012 einen starken Wachstumsschub und baut seine Position als einer der größten Versandkanäle in Europa weiter aus. Allein in 2012 wurden über 80 Millionen Beilagen in Deutschland, England und Frankreich über das PaketPLUS-Netzwerk distribuiert. Das Berliner Unternehmen bringt es damit in seinem knapp vierjährigen Bestehen auf 200 Millionen versendete Beilagen. Mit der gestiegenen Auflage wuchs auch das PaketPLUS-Netzwerk im vergangenen Jahr um mehr als 30 Prozent auf insgesamt 4.000 Online-Händler.

Seit Mai 2012 ist PaketPLUS eine Beteiligung der Burda Direkt Services GmbH. Das Versandnetzwerk bietet dem Tochterunternehmen der Hubert Burda Media Zugang zu attraktiven Zielgruppen und eine deutliche Reichweitensteigerung. „Die Grenzen zwischen On- und Offline verschwinden zunehmend, wir verfolgen daher einen crossmedialen Ansatz, um weiteres Wachstum zu generieren“, sagt Michael Rohowski, Sprecher der Geschäftsführung von Burda Direkt Services. „PaketPLUS ist dabei ein wichtiger Partner, denn das Netzwerk verbindet Werbetreibende mit Kunden, die offline Waren erhalten, die sie online bestellt haben.“

Die beiden Unternehmen präsentierten sich im letzten Jahr erstmals gemeinsam auf der dmexco, dem internationalen Treffpunkt für Marketing- und Mediaexperten. „Mit Burda Direkt Services an unserer Seite können wir unser Wachstumspotenzial voll ausschöpfen, das zeigen auch unsere Geschäftszahlen deutlich“, freut sich Bastian Mell, Gründer und Geschäftsführer von PaketPLUS. „Den positiven Wachstumstrend wollen wir auch in diesem Jahr fortsetzen, wir planen unser Netzwerk daher international weiter auszubauen und auch weitere innovative Services für E-Commerce-Versender zu entwickeln.“

PaketPLUS ist ein wichtiger Partner für Online-Shopbetreiber und Werbetreibende. Versandhändler erzeugen neben der Beilage von Gutscheinen in ihren Warensendungen auch Zusatzeinnahmen durch gezielte Werbeplatzierungen in ihren Online-Shops mit PaketPLUS.net und in Transaktions-Mails über die PaketPLUS E-Mail-Beilage. Online-Shops und Werbetreibende profitieren von PaketPLUS als innovativen Marketingkanal, über den aktive Käufer online und offline direkt und vor allem gezielt angesprochen werden.

Über PaketPLUS:
PaketPLUS ist das Versandnetzwerk für Paketbeilagen und bietet Unternehmen, Agenturen sowie Herstellern die Möglichkeit, deutschlandweit direkte und zielgenaue Werbeaktionen durchzuführen. Die Beilagen werden über die Warensendungen von professionellen Versandhändlern bei eBay und anderen Marktplätzen, Preisvergleichsportalen und Online-Shops versendet. Je nach Produktkategorie kann ausgewählt werden, welche Zielgruppe die Paketbeilage erhalten soll. Unter dem Namen PackVERTISE ist das Versandnetzwerk seit September 2010 auch in Großbritannien verfügbar. Zudem wurde im März 2011 das Online-Werbenetzwerk PaketPLUS.net gestartet, das Werbetreibenden die Möglichkeit bietet, durch Werbeplatzierungen in den Online-Shops der Versandpartner, auch im Internet Käufer in einem relevanten Volumen gezielt anzusprechen. Seit November 2011 ist das Versandnetzwerk mit PaquetPLUS auch in Frankreich vertreten. PaketPLUS ist eine Beteiligung der Burda Direkt Services GmbH, einem Tochterunternehmen des Medienkonzerns Hubert Burda Media.

PaketPLUS setzt seinen Wachstumskurs weiter fort und stärkt damit seine Position als einer der reichweitenstärksten Distributoren von Paketbeilagen in Europa. Mittlerweile besteht das Versandnetzwerk aus über 4.000 Versandpartnern in Deutschland, England und Frankreich – eine Steigerung um 33 Prozent gegenüber dem Jahresanfang. Damit erhöht sich gleichzeitig auch die Reichweite für Werbetreibende auf über 8 Millionen Sendungen im Monat. Von dem erfolgreich etablierten Netzwerk profitieren auch die Versandpartner: Über 6 Millionen Euro zahlte PaketPLUS seit seiner Gründung im Februar 2009 an sein Partnernetzwerk aus.


Bastian Mell, Gründer und Gesellschafter, freut sich über den Erfolg und erklärt: „PaketPLUS bündelt das Vermarktungspotential von Versandhändlern auf eBay, Amazon sowie vieler kleiner, mittlerer und großer Online-Shops. Für sie ist unser Modell sehr attraktiv, da wir ihnen die Möglichkeit bieten, ohne großen Aufwand ihr Paketvolumen zu vermarkten.“ Das bestätigt auch Christian Hain, Marketing Manager Partners & Integrations bei der Mister Spex GmbH: „PaketPLUS ist für uns ein fester Partner bei der Vermarktung unserer Paketbeilagen geworden. Uns überzeugt das Konzept vor allem durch seine Einfachheit, die über das Online-System und den Bestellprozess sehr gut umgesetzt ist.“

In der Anfangsphase 2009 bestand das Netzwerk der beiden Gründer und Gesellschafter Bastian Mell und Dr. Alexander Schwinn aus lediglich 20 deutschen Versandhändlern – sie versendeten nur einige tausend Paketbeilagen pro Monat. Bereits im September 2010 eroberten die beiden Berliner mit PackVERTISE (www.packvertise.co.uk) den britischen Markt. Im November 2011 folgte mit der Gründung von PaquetPLUS (www.paquetplus.fr) die Markteinführung des Versandnetzwerks in Frankreich. Attraktiv ist das europäische Versandnetzwerk von PaketPLUS jedoch nicht nur für britische und französische Kunden – auch international tätigen deutschen Unternehmen eröffnet es einen reichweitenstarken Werbekanal im Ausland. Für das Jahr 2013 planen Bastian Mell und Dr. Alexander Schwinn ihr Versandnetzwerk auf weitere europäische Länder auszuweiten.

Quelle: PaketPlus

Der Ausbau des Beteiligungsportfolios um einen der führenden deutschen Vermarkter von Paketbeilagen bietet Burda Direkt Services neue Vermarktungsmöglichkeiten und vielfältige Synergien.
Burda Direkt Services GmbH übernimmt mit 50,1 Prozent die Mehrheit an der PaketPLUS Marketing GmbH und erweitert ihr Beteiligungsportfolio im Crossmedia-Business um einen attraktiven Baustein.

Die PaketPLUS Marketing GmbH bringt seit 2009 erfolgreich Werbetreibende und Onlinehändler zusammen. Das Berliner Unternehmen zählt heute zu einem der reichweitenstärksten Distributoren von Paketbeilagen in Europa: Über 600 Kampagnen mit mehr als 120 Mio. Paketbeilagen wurden bereits über das reichweitenstarke Netzwerk verbucht und versendet. Die Bündelung der Beilagen-Kapazitäten kleinerer, mittlerer und großer Online-Shops, wie beispielsweise gewerbliche Verkäufer auf eBay oder Amazon, ermöglicht den Versandhändlern die zusätzliche Generierung von Einnahmequellen und bietet Werbetreibenden die Ansprache interessanter Zielgruppen. Aktuell verfügt PaketPLUS über 3.500 Versandpartner in Deutschland, England und Frankreich mit mehr als 5 Mio. Sendungen pro Monat.

Mit den Vermarktungsmöglichkeiten von PaketPLUS wird Burda Direkt Services die Reichweite für seine Kunden deutlich steigern und den Zugang zu attraktiven Zielgruppen eröffnen. „Wir freuen uns auf die gemeinsame Weiterentwicklung von PaketPLUS. Die Beteiligung ermöglicht uns u.a. den Kontakt zu stark wachsenden eCommerce-Partnern, die wir als Fullservice-Dienstleister gerne bei strategischen, prozessualen und technologischen Herausforderungen ihrer On- und Offline-Geschäftsmodelle unterstützen“, erklärt Michael Rohowski, Sprecher der Geschäftsführung Burda Direkt Services GmbH. „Gepaart mit den Online-Marketing-Kompetenzen und der Reichweite von Burda Direkt Services lassen sich hier innovative und zielgruppengerechte crossmediale Konzepte für Werbetreibende umsetzen“, so Rohowski weiter.

Die beiden PaketPLUS-Gründer, Bastian Mell und Dr. Alexander Schwinn bleiben Gesellschafter und werden weiterhin die operativen Geschäfte leiten sowie ihre langjährigen Vermarktungskompetenzen und Erfahrungen einbringen. „Mit Burda Direkt Services als Mehrheitseigner werden wir die vorhandenen Wachstumspotentiale noch besser ausschöpfen können“, freut sich Dr. Alexander Schwinn. „Wir werden weiterhin daran arbeiten, die Positionierung von PaketPLUS als einen der größten Versand- und Marketingkanäle zu stärken und auszubauen – sowohl in Deutschland als auch international“, ergänzt Bastian Mell.

Burda Direkt Services GmbH positioniert sich mit der Reichweite des PaketPLUS Netzwerkes als einer der größten Vermarkter von Paket- und Rechnungsbeilagen in Europa.

In den vergangenen drei Jahren hat PaketPLUS (www.paketplus.de) bereits 5 Millionen Euro an die mehr als 3.000 teilnehmenden Versandpartner des reichweitenstarken Netzwerks für Paketbeilagen ausgezahlt. Das Unternehmen bringt europaweit erfolgreich Werbetreibende und Online-Händler zusammen – diese generieren durch den Versand von Gutscheinen unkompliziert zusätzliche Einnahmen für ihren Shop. Ein Großteil der PaketPLUS Versandpartner sind gewerbliche Verkäufer bei eBay, hinzu kommen Verkäufer auf Amazon Marketplace sowie viele kleine, mittlere und große Online-Shops. Je nach Größe wickeln die PaketPLUS-Partner ein Versandvolumen zwischen 350 bis weit über 100.000 Sendungen pro Monat ab.

„Neben dem Bezug von Paketbeilagen, die wir unseren Sendungen als Mehrwert für unsere Kunden beilegen, konnten wir PaketPLUS bereits auch erfolgreich als Marketingkanal nutzen und eigene Gutscheinangebote über dieses Netzwerk vertreiben. Wir konnten so die Anzahl der Verkäufe unserer Produkte im Bereich Reisegepäck – speziell im Koffer-Sortiment – weiter steigern“, sagt Arno Dolzer, Geschäftsführer tasko Products GmbH (www.koffer-arena.de). Auch Kirsten Tillmann, verantwortlich für das Marketing und den Einkauf bei der Online-Apotheke Pharmeo.de (www.pharmeo.de), sieht in dem Beilagenkonzept von PaketPLUS mehr als nur eine zusätzliche Einnahmequelle: „Zusatzeinnahmen sind wichtig, aber fast noch wichtiger ist es in unserem stressigen Alltag, keine Mehrarbeit zu produzieren und Prozesse so schlank wie möglich zu halten. Dies bietet uns das System von PaketPLUS, über das wir sehr schnell und einfach unsere Paketbeilagen bestellen und abwickeln können.“

Komplettvermarkter für Online-Händler
Seit drei Jahren ist PaketPLUS ein wichtiger Partner der Online-Shopbetreiber. Diese erzeugen neben der Beilage von Gutscheinen in ihren Warensendungen auch Zusatzeinnahmen durch gezielte Werbeplatzierungen in ihren Online-Shops. Hierfür bietet PaketPLUS mit PaketPLUS.net (www.paketplus.net) eine weitere Möglichkeit, ungenutzte Werbeflächen gewinnbringend zu vermarkten. Die Online-Werbeeinnahmen können so gesteigert und die Auslastung der vermarktbaren Anzeigenplätze erhöht werden. Eine Win-Win-Situation, von der auch die PaketPLUS-Werbepartner profitieren: Neben dem reichweitenstarken Beilagenetzwerk stellt PaketPLUS.net einen zusätzlichen innovativen Marketingkanal zur Verfügung, über den Werbetreibende aktive Käufer auch online direkt und vor allem gezielt ansprechen können.

Quelle: PM Paketplus

In nur drei Jahren ist das Berliner Startup PaketPLUS (www.paketplus.de) zu einem der reichweitenstärksten Distributoren von Paketbeilagen in Europa herangewachsen. Mittlerweile sind mehr als 3.000 Versandpartner in Deutschland, England und Frankreich Teil des Netzwerks. Für 400 Werbepartner wurden bereits 100 Millionen Paketbeilagen versendet – 20 Millionen allein im Weihnachtsgeschäft 2011. Von dem erfolgreich etablierten Netzwerkkonzept profitieren neben den Werbekunden auch die Versandpartner: Über 3 Millionen Euro zahlte PaketPLUS in den vergangenen drei Jahren an das Partnernetzwerk aus.

Begonnen hat alles in einem kleinen Berliner Büro im Februar 2009: In der Gründungsphase bestand das Netzwerk der beiden Geschäftsführer und ehemaligen eBay-Manager Bastian Mell und Dr. Alexander Schwinn aus lediglich 20 deutschen Versandhändlern – diese versendeten nur einige tausend Paketbeilagen pro Monat. Drei Jahre später blicken Mell und Schwinn auf das erfolgreichste Geschäftsjahr der jungen Firmengeschichte zurück. „Unser Geschäftsmodell –Paketbeilagen in ausgehenden Warensendungen von Online-Versandhändlern in einem Netzwerk zu bündeln und an Werbetreibende zu vermarkten – konnten wir 2011 auch international erfolgreich etablieren“, sagt Dr. Alexander Schwinn, Gründer von PaketPLUS. „Durch die Expansion nach England und Frankreich sind wir im vergangenen Jahr zu einem der größten Versandkanäle für Paketbeilagen in Europa gewachsen.“

Bereits seit September 2010 erobern die beiden Berliner mit PackVERTISE (www.packvertise.co.uk) den britischen Markt. Mit mittlerweile fast 200 Versandpartnern in Großbritannien versendete PackVERTISE allein im vergangenen Jahr über 3 Millionen Beilagen für deutsche und englische Kunden. Im November 2011 folgte mit der Gründung von PaquetPLUS (www.paquetplus.fr) die Markteinführung des Versandnetzwerks in Frankreich. Kurz nach dem Start konnten für das Weihnachtsgeschäft 2011 bereits 70 französische Versandpartner mit einem Volumen von 500.000 Sendungen pro Monat gewonnen werden. Attraktiv ist das europäische Versandnetzwerk von PaketPLUS jedoch nicht nur für britische und französische Kunden – auch international tätigen deutschen Unternehmen eröffnet es einen reichweitenstarken Werbekanal im Ausland. In den nächsten Monaten werden Bastian Mell und Alexander Schwinn ihre Geschäftsidee auf weitere europäische Länder ausweiten.

Quelle: Paketplus

Durch die Expansion nach Frankreich wächst PaketPLUS (www.paketplus.de) zu einem der größten europäischen Versandkanäle für Paketbeilagen. Ab sofort steht mit PaquetPLUS (www.paquetplus.fr) ein reichweitenstarker Kanal im französischen Markt zu Verfügung: Französische sowie internationale Werbepartner können jetzt auch in Frankreich Online-Käufer gezielt mit Paketbeilagen erreichen. Frankreich ist der dritte E-Commerce-Markt, in dem das in Deutschland erfolgreich etablierte PaketPLUS-Geschäftsmodell eingeführt wird. Auch in Großbritannien ist das Startup seit einem Jahr mit PackVERTISE vertreten. „Zum Start von PaquetPLUS haben sich bereits 100 französische Online-Händler registriert“, sagt Dr. Alexander Schwinn, Gründer und Geschäftsführer von PaketPLUS. „Mit über 3.000 Online-Versandhändlern in Deutschland, Großbritannien und Frankreich, bieten wir Werbern einen reichweitenstarken und internationalen Werbekanal für Paketbeilagen.“

Mit Mathieu Tascher verstärkt sich PaketPLUS im Rahmen des Markteintritts auch personell: Der gebürtige Franzose wird vom Berliner Büro aus die Vermarktung und den Vertrieb von PaquetPLUS verantworten. Von der Expansion werden zukünftig nicht nur französische Werbepartner profitieren, sondern auch international tätige Firmen, wie beispielsweise Vistaprint. „Wir freuen uns über die Werbemöglichkeiten, die sich für uns als international aufgestelltes Unternehmen durch den Start von PaquetPLUS im französischen Markt ergeben“, sagt Ariane Kobold von Vistaprint. „Als Kunde der ersten Stunde arbeiten wir in Deutschland seit drei Jahren erfolgreich mit PaketPLUS zusammen. Nach Großbritannien haben wir nun auch die Möglichkeit, das europäische Versandnetzwerk von PaquetPLUS in Frankreich zu nutzen.“

Großbritannien, Frankreich und Deutschland zählen zu den führenden E-Commerce Nationen in Europa. Auch auf den französischen eBay- und Amazon-Marktplätzen gibt es eine Vielzahl von Online-Händlern, die durch den Versand der Beilagen der PaquetPLUS-Werbepartner zukünftig zusätzliche Einnahmen generieren und somit ihre Versandkosten senken können. Perspektivisch ist es das Ziel von PaketPLUS, ähnlich wie im deutschen Markt, ein Versandvolumen von durchschnittlich 5 Millionen Paketbeilagen pro Monat in Frankreich zu erreichen. Ein erster Schritt in die richtige Richtung wurde bereits wenige Tage nach dem Start von PaquetPLUS gemacht: Allein für das Weihnachtsgeschäft 2011 wurde bereits ein Volumen von 500.000 Paketbeilagen von französischen und internationalen Werbekunden gebucht.

Quelle: PaketPLUS

Durch neue Konzepte und attraktive Zusatzangebote ist das Netzwerk von PaketPLUS im letzten halben Jahr auf insgesamt 2.500 Versandpartner gewachsen – eine Steigerung um 33 Prozent gegenüber dem Jahresanfang. Damit wurde die Reichweite deutlich ausgebaut, die Werbepartnern und Agenturen für ihre Beilagen-Kampagnen zur Verfügung steht.

Um das Angebot für Advertiser und Versender noch attraktiver zu gestalten hat PaketPLUS drei neue Konzepte entwickelt, welche die klassischen Flyer- und Gutscheinkampagnen ergänzen:

Couponheft – Hohe Reichweite zu günstigen Konditionen
Das von PaketPLUS entwickelte, neuartige Couponheft ermöglicht es Werbetreibenden eine Paketbeilage zu teilen und somit eine hohe Reichweite zu einem günstigen Preis zu generieren: Das 16-seitige Gutscheinheft mit bis zu 15 Platzierungen und den Logos der Anbieter auf der Vorderseite wird über das PaketPLUS-Netzwerk an aktive Online-Käufer der eBay- und Amazon-Marktplätze sowie der Online-Shops versendet.

Performance-Beilage – Erfolgsabhängige Vergütung der Versender
Erweitert hat PaketPLUS sein Portfolio zudem um die sogenannte Performance-Beilage. Diese wird im Gegensatz zu den klassischen Paketbeilagen – bei denen jeder Versandpartner eine feste Vergütung für jeden versendeten Flyer erhält – variabel vergütet. Je nach Erfolg erhält der Versender eine entsprechende Auszahlung. Somit überträgt PaketPLUS die aus dem Online-Marketing bekannte Performance-Vergütung auf Paketbeilagen und bietet seinen Partnern eine neue und innovative Verdienstmöglichkeit an.

Bewertungsbeilage – Mehr Kundenfeedback im Online-Shop
Neben der bewährten Bewertungsbeilage für eBay und Amazon hat PaketPLUS gemeinsam mit Trusted Shops eine neue Bewertungsbeilage entwickelt. „Vertrauen ist ein wichtiger Grundstein im E-Commerce – die Kundenbewertungen über das Trusted Shops Bewertungssystem tragen maßgeblich dazu bei“, so Dr. Alexander Schwinn, Geschäftsführer von PaketPLUS. „In den letzten Jahren ist ein öffentliches Kundenfeedback im eigenen Online Shop immer wichtiger geworden. Eine Beilage mit Hinweis zur Abgabe einer Bewertung kann die Bewertungshäufigkeit erhöhen und die Beurteilung verbessern.“ Die Bewertungsbeilage kann von den Online-Shop-Betreibern kostenlos über PaketPLUS bezogen werden und bietet auf der Rückseite ein für den Käufer attraktives Gutschein-Angebot an.


PaketPLUS-Werbepartner erreichen über eine Vielzahl von Produkten und ein reichweitenstarkes Online-Händler-Netzwerk die gewünschte Zielgruppe und das mit einem Volumen von bis zu 5 Millionen Beilagen pro Monat. Ohne großen Mehraufwand können Online-Shop Betreiber durch den Versand dieser Beilagen zusätzliche Einnahmen generieren. „Das PaketPLUS-Netzwerk mit seiner großen Auswahl an Versandhändlern aus den unterschiedlichsten E-Commerce-Bereichen und einer zugleich hohen Reichweite ist für uns ideal, um unser Angebot optimal zu bewerben. Dank der sehr guten Segmentierungsmöglichkeiten – über Kategorien bis hin zur Auswahl konkreter Versandpartner – können wir die Ansprache unserer Zielgruppe optimal steuern“, so Oliver Köchy, Leiter Marketing-Kooperationen & Business Development bei ElitePartner.de.

Quelle: Paketplus-Blog

PaketPLUS erweitert sein Portfolio um die sogenannte Performance-Beilage, die im Gegensatz zu den bewährten Beilagen, bei denen jeder Versandpartner eine feste Vergütung für jeden versendeten Flyer erhält, variabel vergütet wird. Je nach erzielter Performance erhält der Versender eine entsprechende Vergütung. Somit überträgt PaketPLUS die aus dem Online-Marketing bekannte Performance-Vergütung auf Paketbeilagen und bietet seinen Partnern eine neue und innovative Beilagemöglichkeit an.

Ziel des neuen Konzepts ist es, Online-Händlern im PaketPLUS-Netzwerk eine bessere Auslastung zu garantieren. Durch die Zielgruppeneinschränkungen der Werbepartner ist es oftmals nicht möglich, jeden Versandpartner optimal mit Werbegutscheinen auszulasten. In diesem Fall können die Versender ab sofort auch die neuen Performance-Beilagen bestellen. Hierbei erhalten die Online-Händler Paketbeilagen mit einem individuellen Gutscheincode, den nur der jeweilige Partner versendet. Somit können Gutscheineinlösungen den Partnern direkt zugeordnet werden und bringen bares Geld. PaketPLUS-Partner können somit attraktive Zusatzeinnahmen erzielen, wenn der Gutschein von den Kunden stark angenommen wird. Natürlich besteht im Umkehrschluss auch die Möglichkeit, dass Versandpartner eine niedrige Vergütung erhalten, sollte das Angebot bei den eigenen Kunden nicht auf ausreichend Resonanz stoßen.

PaketPLUS bietet dieses innovative neue Konzept auch als Performance-Kombibeilage an: Kombibeilagen sind Flyer, bei denen sich mindestens zwei Werbepartner eine Paketbeilage teilen. Im Optimalfall verdient der Versandpartner somit doppelt. Der Versand von zwei Angeboten pro Beilage erhöht zudem die Wahrscheinlichkeit einer Einlösung. PaketPLUS bietet dabei immer nur Angebote an, über die bereits Erfahrungswerte vorliegen, damit die Erlöse der Versender bereits durch die Vorauswahl optimiert werden. Durch diese Erfahrungswerte mit bisher über 300 Werbepartnern und aufgrund von Größenvorteilen in der Produktion der Werbemittel kann PaketPLUS eine hohe Vergütung pro Gutscheineinlösung anbieten.

Die Integration der neuen Beilagen erfolgt im bewährten System von PaketPLUS. Es ist keine Umgewöhnung seitens der Versandpartner notwendig. Alle Beilagen werden über das gewohnte System bestellt und auch abgerechnet. Jede Gutscheineinlösung wird transparent dargestellt, so dass der Erfolg der Kampagne und die damit verbundene Vergütung jederzeit nachvollziehbar sind.

Mit der Einführung der Performance-Beilage geht PaketPLUS einen weiteren Schritt, um seinen exklusiven Versandpartnern ein optimales Portfolio für die Vermarktung von Paketbeilagen anbieten zu können. Auch für Werbepartner ist die neue Performance-Beilage von PaketPLUS ein spannendes neues Produkt, da eine sehr hohe Reichweite an Paketbeilagen ohne Risiko und ohne feste Druckkosten versendet werden kann. Zudem ist der Aufwand minimal, da der Werbekunde nur das Design für die Beilage stellen muss. PaketPLUS übernimmt alle Arbeitsschritte von der Produktion bis hin zur Verteilung und Auszahlung der Vergütungen. Der Werbepartner erhält nur eine Rechnung von PaketPLUS und muss nicht mit jedem Publisher separat abrechnen.

Quelle: Paketplus