Beiträge

Schon wieder steht das Wochenende vor der Tür und damit kommen hier die Links und die Leseempfehlungen der Woche:

e-Commerce

Wie Sie Warenkorbabbrecher erfolgreich per E-Mail aktivieren
Via: e-Commerce-Blog

20 Tipps für Produktvergleich-Tools in Online-Shops
Via: eCommerce-Lounge

Welche ist die beste? – 3 Möglichkeiten, neue Startseitenentwürfe bewerten zu lassen
Via: Usabiityblog

Marketing

Call-to-Action-Buttons in E-Mails: So klappt’s mit dem Klick!
Via: eCommerce-Lounge

SEO

SEO-Check: So schneiden Deutschlands Top-Marken ab [Infografik]
Via: T3N

Social Media

Pinterest: Beispiele für erfolgreiche Gewinnspiele
Via: SMO14

Recht

Rechtliche Probleme beim Verkauf auf Amazon
Via: Onlinehändler-News

17 Anzeichen, an denen man eine „Massenabmahnung“ erkennt – am Beispiel der aktuellen Facebook-Abmahnung
Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum

Für Dawanda-Verkäufer: Empfehlungen, Tipps und Hilfestellungen der IT-Recht Kanzlei
Via: IT-Recht-Kanzlei

EuGH: Link in einer E-Mail auf die Widerrufsbelehrung genügt nicht
Via: Shopbetreiber-Blog

Markenrecht und E-Commerce – Markenrechtsverletzung in der Artikelbeschreibung
Via: Shopbetreiber-Blog

Markenrecht und E-Commerce – Beschreibende Angaben als Keyword
Via: Shopbetreiber-Blog

Wo muss der Hinweis auf die MwSt platziert sein?
Via: Shopbetreiber-Blog

Schönes Wochenende!

Das Wochenende steht vor der Tür und hier kommen die Links der Woche und meine Leseempfehlungen für das Wochenende:

e-Commerce

3 Tipps zur Reduzierung der Bounce Rate auf Produktdetailseiten
Via: Konversionskraft

Vier Tipps zur Steigerung der Conversionrate
Via: Onlinehändler-News

Die umsatzstärksten Schweizer Onlineshops 2012
Via: Carpathia

Social Media

Social Commerce-Studie:
Pinterest gegen Facebook
Via: Internetworld

Pinterest für Unternehmen – Der ultimative Guide für’s Marketing
Via: Futurebiz

Whitepaper: Welche Facebook-Präsenz zu Ihrer Unternehmung passt
Via: Allfacebook

150 Facebook-Kampagnen im Überblick
Casestudys als Inspirationsquelle
Via: Internetworld

Neue Studie belegt ROI von Social-Media-Kampagnen
Via: Ethority

Die besten Zeiten zum Posten auf Facebook, Twitter und Co.
Via:T3N

eBay

eBay eröffnet neues Forschungscenter in New York
Via: IT-Times

eBay & x.commerce
Via: Kassenzone

Allgemeines

So erfahren Sie, wer Ihren Namen gegoogelt hat
Via: Lead-digital

Recht

Neues Portal für Markenrecherche und Markenrecht
Via: Onlinehändler-News

Dürfen Minderjährige im Internet shoppen?
Via: Shopbetreiber-Blog

Schönes Wochenende!

Der U.S. Supreme Court ( oberste Gerichtshof) hat am Montag die Berufung von Tiffany & Co zurückgewiesen, nach der eBay für Markenrechtsverletzungen seiner Verkäufer haftbar gemacht werden sollte.
Interne Nachforschungen von Tiffany hätten ergeben, dass 75 % der bei eBay angebotenen Tiffany Artikel gefälscht seien. eBay konterte, jährlich 20 Millionen Dollar in “ safe trading“ Programme zu investieren.
eBay liegt mit Tiffany & Co bereits seit 2004 im Streit.
Schon 2008 hatte eBay den Sieg errungen.
Der damalige Richter stellte fest, dass eBay betroffene Artikel sofort löscht, sobald eBay Kenntnis davon erhält, dass es sich um Fälschungen handelt.
Der Fall wurde mit Spannung verfolgt, weil die Entscheidung nicht nur für eBay, sondern auch für andere Internetfirmen wie Google von Bedeutung ist.

Links der Woche:

Recht

Immer wieder ein Thema: AGB & Impressum
Die größten rechtlichen Haftungsfallen für Shopbetreiber – AGB & Impressum
Via: eCommerceLounge

Twitter
Rechtliche Regeln zur Twitter-Nutzung für Shopbetreiber
Via: eCommerceLounge

Datenschutz
Veröffentlichung von Beschäftigtendaten im Internet – Was müssen Unternehmen beachten?
Via: IT-Recht-Kanzlei

Markenrecht
Benutzungszwang und Benutzungsschonfrist im Markenrecht
Via: IT-Recht-Kanzlei


Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung – was nun?

Via: IT-Recht-Kanzlei

Schwarzsurfen
Schwarzsurfen im fremden WLAN-Netz strafbar?
Via: Mein-Recht-im-Netz

Erfolgreiches Cross-Selling
Tino Schulz, Business Developer bei Sellerfox Deutschland gibt in seiner Artikelserie praxisnahe Tipps für erfolgreiches Cross-Selling
Serie: Cross-Selling in der Praxis – Teil 1
Serie: Cross-Selling in der Praxis – Teil 2
Serie: Cross-Selling in der Praxis – Teil 3

Via: eCommerceLounge

Wie Ina Steiner von Auctionbytes heute berichtet, hat Apple bereits im Juli u.a. eforcity, den größten eBay Verkäufer der Welt, und andere große Seller wie Accstation, Itrimming, Everydaysource, Vereinigte Integral, CrazyOnDigital und BoxWave wegen Patent-und Markenverletzungen verklagt!
Stein des Anstoßes sind iPod -, iPhone -, iPad Zubehör und anderes lizenziertes Zubehör, einschließlich AV-Adapter, Kabel, Ladegeräte , FM-Transmitter und Lautsprechersysteme für die die Händler keine Erlaubnis zur Herstellung, Verwendung, zum Verkauf oder zur Einfuhr haben.
Jack Sheng – eforcity- kann offiziell nicht Stellung nehmen, da es sich um ein schwebendes Verfahren handelt.

eBay hat eine Informationsbröschüre “ Mit eBay gegen Fälschungen“ herausgegeben.
Die Broschüre können Sie sich hier als PDF herunterladen.
Nach Aussage von eBay ist nur ein kleiner Teil ( 0,2 % ) der eBay-Angebote gefälscht.
Bezogen auf das gesamte eBay-Angebot mag das stimmen, in den typischen “ Fälscherkategorien“ wie z.B. Kleidung & Accessoires dürfte der Anteil an gefälschten Produkten deutlich höher liegen.
Markenrechteinhaber haben jedoch die Möglichkeit am eBay Verifizierte Rechteinhaber-Programm (VeRI) teilzunehmen und gemeinsam mit eBay aktiv zu verhindern, dass gefälschte Produkte ihrer Marke bei eBay angeboten werden.
Aktuell nehmen mehr als 31.000 Rechtinhaber an diesem Programm teil.
Im letzten Jahr hat eBay 2,1 Millionen Artikel, die von Rechteinhabern gemeldet wurden, von der Plattform entfernt.
Ich kann nur bestätigen, dass eBay sehr schnell reagiert, wenn ein Rechteinhaber ein Angebot meldet und kann jedem Rechteinhaber raten, an dem Programm teilzunehmen.
Nur wenn möglichst viele Rechteinhaber aktiv gegen Fälschungen bei eBay vorgehen, kann der Marktplatz langfristig “ gesäubert“ werden.
Oft kann nur der Rechteinhaber sicher sagen , ob es sich bei den bei eBay angebotenen Artikeln um Fälschungen handelt. Werden die Fälschungen bei eBay gemeldet, werden sie auch umgehend gelöscht.
Neben der Broschüre finden Sie hier alle Informationen zum VeRI-Programm.

Abmahnungen sind eines der größten Ärgernisse bei eBay & Co.
Hier finden Sie ein kostenloses eBook „Abgemahnt? Die Erste-Hilfe-Taschenfibel“ von Thomas Seifried, Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz.
Das eBook behandelt Abmahnungen im Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Kennzeichenrecht, Domainrecht, Geschmacksmusterrecht, Patentrecht und Urheberrecht und beantwortet auf 25 Seiten die für den Empfänger einer Abmahnung wichtigsten Fragen:
Zitat: “ Wie soll ich reagieren? Muss ich die vorformulierte Unterlassungserklärung so abgeben? Was passiert, wenn ich die Erklärung abändere? Muss ich die Kosten bezahlen und wenn ja in welcher Höhe? Was ist die Wiederholungsgefahr? Wie detailliert muss ich Auskunft geben? Wie erkenne ich rechtsmissbräuchliche Abmahnungen? Was passiert bei einem Verstoß gegen die Unterlassungserklärung? Kann ich selbst zum Angriff übergehen?“
Hier der direkte Link zum Download ( PDF).
Fazit: Klasse Service einer Anwaltskanzlei!

Auf e-recht24 findet sich ein lesenswerter Artikel zum Thema Markenrecht, speziell zum aktuellen Thema “ Michael Jackson Fanartikel.
Wenn Sie planen T-Shirts oder andere Merchandiseartikel mit Bildern von Michael Jackson oder “ Michael Jackson “ Aufdruck oder gar Domains , die den Namen „Michael Jackson“ enthalten, bei eBay zum Verkauf anzubieten, sollten Sie diesen Artikel unbedingt lesen, um rechtliche Konsequenzen zu vermeiden.
Michael Jackson bei eBay