Beiträge

Wer beim Kauf von Markenprodukten Geld sparen möchte, dem bieten Online-Shopping-Clubs eine Alternative zu herkömmlichen Versandhändlern im Web. Nach einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM waren im Jahr 2012 in Deutschland rund 4,4 Millionen Verbraucher bei einem Shopping-Club angemeldet. Das entspricht 8 Prozent aller Internetnutzer. Besonders beliebt sind Shopping-Clubs wie brands4friends, limango, vente privee oder Zalando Lounge bei den Jüngeren: 16 Prozent der 18- bis 29-jährigen Internetnutzer waren 2012 Mitglied bei einer Shopping-Community. Zudem waren etwas mehr Frauen (9 Prozent der Onliner) als Männer (7 Prozent) bei den Clubs registriert. „Mitglieder von Shopping-Clubs erhalten auf den Online-Plattformen Markenware zu vergünstigten Preisen“, sagt Tobias Arns, E-Commerce-Experte des BITKOM. „Wer die aktuellen Verkaufsaktionen im Blick hat und Preise vergleicht, kann in den Clubs erfolgreich auf Schnäppchenjagd gehen.“ Dabei sollten Verbraucher aber Alternativangebote im Blick behalten.

Das Sortiment von Online-Shopping-Clubs besteht zum größten Teil aus Markenprodukten. Die Artikel stammen überwiegend aus den Bereichen Mode, Elektronik sowie Möbel und Wohnen, bisweilen werden auch Reisen und Events angeboten. Die Betreiber arbeiten mit bekannten Herstellern und Designern zusammen, die auf diesem Weg Überschuss- oder Saisonware vertreiben können. Zudem haben die Verkäufe Aktionscharakter, die Angebote sind also zeitlich oder mengenmäßig begrenzt. Nur wer sich zunächst online registriert, hat Zugang zu den Angeboten. Die Registrierung ist unverbindlich und kostenlos. Bei manchen Portalen ist eine Mitgliedschaft auch per Einladung von bereits registrierten Nutzern möglich. Wer sich per Einladung anmeldet oder selbst andere Nutzer einlädt, bekommt meist einen Shopping-Gutschein.

Die Verkaufsaktionen starten zu einem bestimmten Zeitpunkt und sind dann für wenige Tage gültig. In der Regel ist auch die Stückzahl der Aktionsware begrenzt. Die Club-Mitglieder werden per E-Mail über bevorstehende Verkaufsaktionen informiert. Je nach Shopping-Club gibt es Preisnachlässe von bis zu 80 Prozent gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) des Herstellers. „Da die UVP nur selten eine realistische Bezugsgröße für Rabatte ist, sollten sich Verbraucher im Web einen Überblick über die Preise verschaffen“, rät Arns.

Die Abwicklung des Einkaufs funktioniert genauso wie bei anderen Bestellungen im Internet. Allerdings fallen üblicherweise für jede Bestellung Versandkosten an. Mehrere Bestellungen können nur innerhalb einer Verkaufsaktion gebündelt werden, um Versandkosten zu sparen. Gefällt oder passt der Artikel nicht, kann er innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen wieder zurückgeschickt werden.

Methodik: Im Auftrag des BITKOM hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa 1.063 Internetnutzer ab 14 Jahren in Deutschland befragt. Die Umfrage ist repräsentativ.

Quelle: Bitkom

Oliver-Daniel Bogatu (49) besetzt ab dem 01.02.2012 die neu geschaffene Position des Senior Director of Buying und wird die strategische und operative Leitung des 40-köpfigen Einkaufsteams übernehmen. Er ist fortan dafür zuständig, das bereits rund 1.200 Marken- und Vertriebspartner umfassende Portfolio von brands4friends nachhaltig auf nationaler und internationaler Ebene zu erweitern und die hohe Qualität und Exklusivität der Markenangebote von Deutschlands reichweitenstärkstem* Online-Shopping-Club nachhaltig auszubauen.

Bogatu war für zahlreiche renommierte On- und Offline-Unternehmen im In- und Ausland erfolgreich tätig und konnte auf diese Weise ein ausgezeichnetes Netzwerk an Markenherstellern aufbauen. Der Betriebswirt war zuletzt bei der Falke KGaA, wo er international als Chef der ESS Sports Division agierte. Davor verantwortete er als Geschäftsleiter des französischen Online-Shopping-Clubs vente-privee.com die Märkte Deutschland und Österreich vom Standort Düsseldorf aus und war langjährig bei der Cognis Group in Düsseldorf als Director of Business Development & International Marketing tätig. Weitere Stationen seiner beruflichen Karriere waren z.B. die s.Oliver Fashion Group und Fruit of the Loom.

Über brands4friends.de
brands4friends.de ist Deutschlands reichweitenstärkster* Online-Shopping-Club mit aktuell über 4 Millionen registrierten Clubmitgliedern im Durchschnittsalter von 34 Jahren. brands4friends.de verkauft hochwertige Produkte renommierter Mode- und Lifestyle-Marken zu stark reduzierten Preisen, jedoch ausschließlich an Club-Mitglieder. In täglich wechselnden, limitierten Aktionen bietet brands4friends.de Artikel von bisher über 1200 Hersteller- und Vertriebspartnern, darunter viele aktuelle Kollektionen aus Over-Stocks sowie „Off-Season“-Ware und Sonderkollektionen. brands4friends.de ist seit September 2007 online und beschäftigt am Standort Berlin rund 200 Mitarbeiter. Geschäftsführer ist Dr. Stephan Zoll. Das von der Private Sale GmbH betriebene Unternehmen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und gehört zu eBay Inc (NASDAQ: EBAY), dem weltweit größten Online-Marktplatz.

*Lt. Nielsen Netratings, Home& Work, Dezember 2011

Quelle: brands4friends.de

Vier Jahre brands4friends, das heißt vier Jahre Marken, Freundschaft, Schnäppchen – Deutschlands permanent reichweitenstärkster Online-Shopping-Club für Mode & Lifestyle zählt zum Geburtstag über vier Millionen registrierte Mitglieder. Zudem belegt eine aktuelle Studie, dass die wachsende Kundenbasis von brands4friends überdurchschnittlich konsumfreudig, zahlungsstark und emotional-kaufgetrieben ist und über sehr große Schnittmengen zu Kunden bekannter (Premium)-Fashion-Marken verfügt . Damit ist brands4friends für seine aktuell 1.200 Hersteller- und Vertriebspartner ein wertvoller, stets stärker werdender, verlässlicher Partner.

Steigende Mitgliederzahlen durch Synergien mit eBay – brands4friends verfügt über eine zahlungskräftige und emotional-kaufgetriebene Kundengruppe
Im Januar 2011 wurde brands4friends von eBay übernommen und profitiert seitdem von den Marketing- und Technologie-Kompetenzen des weltweit größten Online-Marktplatzes. So generierte brands4friends beispielsweise durch verschiedene Werbemaßnahmen auf dem eBay-Marktplatz mehrere hunderttausend kaufkräftige neue Mitglieder für seinen Online-Shopping-Club.

Relaunch: Optimierung von Markenpräsentation & Usability zum Vorteil für Hersteller und Endkunden
Seit kurzem präsentiert sich Deutschlands reichweitenstärkster Online-Shopping-Club brands4friends im neuen Corporate Design und mit einem völlig neu gestalteten Webshop. Neben Veränderungen von Logo, Typographie und der Kundenkommunikation wurde insbesondere eine Optimierung der Usability auf allen Shop-Seiten vorgenommen. Zahlreiche neue Funktionalitäten wurden zum Vorteil für Hersteller- und Endkunden implementiert: Herstellerpartner profitieren beispielsweise von brillanteren Produktbildern sowie einer noch besseren Darstellung ihrer Marke und ihres Markenimages.

Endkunden fällt die Orientierung im Shop jetzt noch leichter und sie finden relevante Produkte schneller. Auch die noch klarere Vorteilskommunikation sorgt für ein besseres Verständnis des Geschäftsmodells und damit für mehr Vertrauen und Sicherheit.

Dr. Stephan Zoll, CEO von brands4friends, fasst zusammen:
„Als Tochterunternehmen von eBay setzt brands4friends seine erfolgreiche Reise zum 4. Geburtstag fort. Basierend auf den Erfahrungen der letzten Jahre ist brands4friends heute ein leistungsstarkes, mittelständisches Unternehmen und bietet seinen 1.200 Hersteller- und Vertriebspartnern den idealen Online-Zweitabsatzkanal für hochwertige Markenprodukte.“

Ab sofort neue Absatzpotenziale für Herstellerpartner auf dem eBay-Marktplatz
Dass brands4friends aktuell mit 1.200 Hersteller- und Vertriebspartnern und bereits seit Jahren erfolgreich zusammenarbeitet, unterstreicht einmal mehr die Bedeutung des Berliner Unternehmens. Bislang verkaufte brands4friends allein in seinem geschlossenen Online-Shopping-Club je nach Warengruppe pro Kampagne bis zu 50.000 Artikel. Jetzt offeriert brands4friends seinen Partnern zusätzlich neue Käufergruppen und damit letztlich Absatzpotenziale auf dem eBay-Marktplatz.

„Neben unseren kaufkräftigen Mitgliedern profitieren auch Markenhersteller von den enormen Verbesserungen des Web-Shops u. a. durch eine verbesserte Produktdarstellung, noch brillantere Bilder, eine insgesamt deutlich höhere Nutzerfreundlichkeit und eine klarere Vorteilskommunikation. Zudem können Markenhersteller durch die neuen Vertriebsmöglichkeiten auf dem eBay-Marktplatz ihr Absatzvolumen jetzt zusätzlich steigern“, ergänzt Zoll.

Diesen Multi-Channel-Verkauf steuert brands4friends in enger Absprache mit seinen Herstellerpartnern effizient aus einer Hand. Markenpartner haben ab sofort folgende zusätzliche Optionen:

„Fashion Exclusives“
Unter dem Namen Brand_Loft ist brands4friends ein Partner von eBay Fashion Exclusives, einem besonders hochwertigen Spezialformat. Über diese Verlängerung des Shopping-Club-Modells auf dem eBay-Marktplatz erreichen Hersteller zusätzliche Mode- und Lifestyle-interessierte Zielgruppen. Sortimente mit hohem Volumen und großer Markenattraktivität werden hier in zeitlich befristeten Kampagnen verkauft.

„WOW!Angebote“
brands4friends ermöglicht Herstellerpartnern im Rahmen des „Deals-Programms“ den Verkauf großer Postenwaren auf dem eBay-Marktplatz. Markenhersteller- und Vertriebspartner können jetzt beispielsweise über das Format „WOW!Angebote“ in zeitlich limitierten Aktionen (1 Tag oder 1 Woche) ihre Produkte vertreiben. Die Markenhersteller erreichen über dieses frequenzstarke Vermarktungsformat eine breite, neue Kundengruppe.

„brands4friends_outlet“
Als Partner des eBay Fashion-Outlets erscheint brands4friends_outlet als eigener Shop im hochwertigen brands4friends-Look & Feel auf dem eBay-Marktplatz. Es dient dem Abverkauf von sowohl regulär als auch diskontiert bepreisten Sortimenten. Auch über brands4friends_outlet erreichen Markenhersteller große Reichweiten und neue Käufergruppen.

„Der Relaunch des Web-Shops und die neuen Vertriebsmöglichkeiten auf dem eBay-Marktplatz markieren einen weiteren Meilenstein in der vierjährigen Geschichte des Berliner Erfolgsunternehmens. Damit sichert brands4friends seine No. 1 Position in Deutschland − heute und in Zukunft“, so Stephan Zoll, Geschäftsführer von brands4friends.


Über brands4friends.de
brands4friends.de ist Deutschlands Online-Shopping-Club No. 1 mit aktuell über 4 Millionen registrierten Clubmitgliedern im Durchschnittsalter von 35 Jahren. brands4friends.de verkauft hochwertige Produkte renommierter Mode- und Lifestyle-Marken zu stark reduzierten Preisen, jedoch ausschließlich an Club-Mitglieder. In täglich wechselnden, limitierten Aktionen bietet brands4friends.de Artikel von aktuell 1200 Markenherstellern und Vertriebspartnern, darunter viele aktuelle Kollektionen aus Over-Stocks sowie „Off-Season“-Ware und Sonderkollektionen. brands4friends.de ist seit September 2007 online und beschäftigt am Standort Berlin über 200 Mitarbeiter. Geschäftsführer ist Dr. Stephan Zoll. Das von der Private Sale GmbH betriebene Unternehmen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und gehört zu eBay Inc. (NASDAQ: EBAY), dem weltweit größten Online-Marktplatz.

Quelle: brands4friends.de

Sandro Gnädinger ist neuer Director Merchandise & Planning

Deutschlands mitgliederstärkster Online-Shopping-Club brands4friends ist weiterhin auf Wachstumskurs und verstärkt das insgesamt 200-köpfige Team.

Sandro Gnädinger (41) ist in seiner Position als Director Merchandise & Planning u.a. für die Planung und Steuerung der monatlich rund 130 Verkaufsaktionen beim Shopping-Club Nr. 1 verantwortlich. Ziel ist, den bereits über 1000 Markenpartnern die beste Plattform für den Verkauf ihrer hochwertigen Markenartikel bereitzustellen und gleichzeitig den über 4 Millionen Mitgliedern ein emotionales Shoppingerlebnis mit täglich neuen und preislich attraktiven Produkten zu bieten.

Gnädinger verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Controlling, Einkauf und Planning. So war er zuletzt als Merchandise Director bei der TK Maxx GmbH & Co. KG für Deutschland und Polen verantwortlich. Zuvor war er bei der QVC Deutschland GmbH als Senior Merchandise Manager Home Innovation tätig. Weitere vorherige Stationen waren die Metro AG und die Bank of Tokyo.

Derzeit sind mehr als 20 weitere Stellen, vor allem in den Bereichen Einkauf und IT, zu besetzen. Damit setzt brands4friends weiterhin auf den nachhaltigen Ausbau seiner Vorreiter-Position auf dem deutschen Online-Shopping-Club-Markt.


Über brands4friends.de
brands4friends.de ist Deutschlands Online-Shopping-Club Nr. 1 mit aktuell über 4 Millionen registrierten Clubmitgliedern im Durchschnittsalter von 35 Jahren. brands4friends.de verkauft hochwertige Produkte renommierter Mode- und Lifestyle-Marken zu stark reduzierten Preisen, jedoch ausschließlich an Club-Mitglieder. In täglich wechselnden, limitierten Aktionen bietet brands4friends.de Artikel von bisher über 1000 Herstellern, darunter viele aktuelle Kollektionen aus Over-Stocks sowie “Off-Season”-Ware und Sonderkollektionen. brands4friends.de ist seit September 2007 online und beschäftigt am Standort Berlin rund 200 Mitarbeiter. Geschäftsführer ist Dr. Stephan Zoll. Das von der Private Sale GmbH betriebene Unternehmen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und gehört zu eBay Inc (NASDAQ: EBAY), dem weltweit größten Online-Marktplatz.

Quelle: brands4friends

Mit dem brands4friends Outlet bei eBay hat Deutschlands No.1 Shopping-Club Nachwuchs bekommen. Auch Nichtmitglieder kommen hier in den Genuss begehrter Einzelstücke zum Freundschaftspreis.
Ganz nach dem Motto „Best of brands4friends“ präsentiert der Shop ein vielfältiges Angebot aus Top-Markenprodukten, die bis zu 70 Prozent unter der verbindlichen Preisempfehlung liegen können.

Von urbaner Mode über Luxus-Designer bis hin zu hochwertigen Heimtextilien, praktischen Küchenhelfern oder Heimwerker-Produkten – Für Sie und Ihn, für Teens und Twens ist hier das Passende dabei.

Joel Kaczmarek von der Gründerszene hat sich Kamera und Mikro geschnappt und hinter die Kulissen von Brands4Friends geschaut.
Das fast 15 Minuten dauernde Videointerview gibt spannende Einblicke über die Abläufe bei Brands4Friends.
So werden z.B. alle Produkte inhouse fotografiert und der Zuschauer erfährt, dass Küchenmaschinen für den Fotografen eine Herausforderung darstellen und der fotografische Aufwand sehr viel höher ist als z.B. bei Handtaschen oder Schuhen.
Ein Marketing-Mitarbeiter plaudert über SEO Aktivitäten und Newsletter-Marketing, ein IT-Profi erzählt über die Plattformentwicklung, die HR (Human-Resources) Mitarbeiterin stellt fest, dass sich seit der Übernahme durch eBay eigentlich nicht viel geändert hat.
Joel Kaczmarek stellt interessante Fragen und das Team von Brands4Friends antwortet bereitwillig.
Brands4Friends wurde 2007 gegründet und ist heute als eBay Tochterunternehmen der größte Shoppingclub Deutschlands. 200 Mitarbeiter arbeiten für das Berliner Unternehmen, bis zum Jahresende sollen 50-70 weitere Mitarbeiter eingestellt werden.

Gründerszene-Videotour bei Brands4Friends:

Deutschlands umsatz- und mitgliederstärkster Online-Shopping-Club brands4friends ist weiterhin auf Wachstumskurs und erweitert sein Führungsteam.
Mit zwei neugeschaffenen Positionen, Director Legal und Head of Online Marketing, und einem neuen Head of Sourcing setzt brands4friends auf den nachhaltigen Ausbau seiner Vorreiter-Position auf dem deutschen Online-Shopping-Club-Markt.

Julia Goeken ist Expertin für Online- und E-Commerce-Recht und leitet von nun an die Rechtsabteilung bei brands4friends. Die Juristin war ab 2003 acht Jahre in der Rechtsabteilung von eBay tätig, 2 Jahre davon im US-Headquarter in San Jose. Zuletzt war Goeken Leiterin des europäischen Intellectual Property Teams. Die 36-Jährige verfügt über vielfältige Erfahrungen in allen Bereichen des Online- und E-Commerce-Rechts, wie Vertragsverhandlungen, gewerblicher Rechtsschutz, Verbraucher- und Datenschutz und begleitete den Launch der deutschen Shopping.com-Website.

Darius Zamani-Achtiani leitet ab sofort das 20-köpfige Einkaufs-Team von brands4friends. In seiner Position als Head of Sourcing zeichnet Zamani-Achtiani für die verstärkte Akquise neuer Hersteller-partner sowie den Ausbau des Produktportfolios verantwortlich. Heute arbeitet brands4friends mit bis zu 1000 Herstellern aus dem Bereich Mode & Livestyle zusammen. Zamani-Achtiani wird den Ausbau der Produktpalette, insbesondere in den Bereichen Reisen & Events sowie Kosmetik noch stärker vorantreiben und das Produktportfolio massiv ausbauen. Der 37-Jährige verfügt über langjährige Einkaufserfahrung, u. a. bei der Peek & Cloppenburg KG. Zuletzt war als Senior Buyer bei der Designer-Outlet-Kette TKMaxx GmbH tätig.

Nikolay Abrosov ist in der Position des Head of Online Marketing für die Neukundenakquise beim deutschen Marktführer verantwortlich. Die neu geschaffene Stelle ist eine Erweiterung der bestehenden Online-Marketing-Kapazitäten mit dem Ziel, brands4friends‘ Markt-führerschaft unter den deutschen Online-Shopping-Clubs nachhaltig auszubauen. Abrosov verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Online Marketing, Marketing Analytics und E-Commerce. Abrosov war ab 2005 Teil des eBay Online Marketing Teams und zeichnete für die Bereiche strategische Kooperationen, SEM, SEO und Display sowie Business Intelligence verantwortlich. In den letzten zweieinhalb Jahren leitete er den Bereich Marketing Analytics und Strategie bei PayPal Deutschland. Abrosov berichtet an den Director Marketing, Christopher Maaß.

Im Dezember 2010 hatte eBay Brands4Friends übernommen, vor wenigen Tagen hat eBay Chef Dr. Stephan Zoll die Position des CEO von brands4friends eingenommen.
Jetzt wurde die neue Position „Head of Design“ geschaffen, die der italienische Art Director und Diplom-Designer Luca Iaconelli besetzt.
Seine Aufgabe wird es u.a. sein, die Produkte kreativ und hochwertig in Szene zu setzen.
Iaconelli war seit 2003 bei der renommierten Brandingagentur MetaDesign AG in Berlin tätig, wo er das Corporate Design sowie die Art Direction als Senior Designer und Design Director internationaler Kunden wie Siemens Mobile, Conrad, Munich Re oder ESA verantwortete.


brands4friends - Shopping Club mit Top Markenangeboten

Dr. Stephan Zoll übernimmt ab sofort die Position des CEO bei brands4friends, Deutschlands marktführendem Online-Shopping-Club mit über 3,5 Millionen Mitgliedern. eBay hatte brands4friends im Dezember 2010 übernommen. In seiner neuen Position wird Zoll für die weitere Entwicklung des Geschäfts von brands4friends und dabei insbesondere für die weitere Beschleunigung des Wachstums, den nachhaltigen Ausbau der deutschen Marktführerschaft und die enge Zusammenarbeit mit den derzeit rund 900 Herstellerpartnern von brands4friends verantwortlich sein.


brands4friends - Shopping Club mit Top Markenangeboten


Neben seiner neuen Rolle wird Stephan Zoll weiterhin Geschäftsführer von eBay in Deutschland bleiben.

Zoll übernimmt mit sofortiger Wirkung die Verantwortung für brands4friends von Sergio Dias, der das Unternehmen seit Juli 2010 erfolgreich geführt hat.

Clare Gilmartin, Vice President EU Marketplaces von eBay sagt: „Ich freue mich, dass wir mit Stephan Zoll die ideale Besetzung für die Rolle des CEO bei brands4friends gefunden haben. Sergio Dias hat durch seine Arbeit in den vergangenen Monaten das Fundament für eine langfristig erfolgreiche Zukunft von brands4friends gelegt und die Pläne, die wir für das Geschäft in den kommenden Monaten haben, stimmen mich für die weitere Entwicklung sehr zuversichtlich.“

San Jose (Kalifornien, USA)/Berlin, 14. Januar 2011 – eBay Inc. (Nasdaq: EBAY) hat heute den Abschluss der zuvor angekündigten Übernahme von brands4friends, Deutschlands größtem Online Shopping-Club für Mode und Lifestyle, bekanntgegeben.

In Übereinstimmung mit den Bedingungen der am 20. Dezember 2010 bekanntgegebenen Übernahmevereinbarung hat eBay brands4friends für einen Kaufpreis von rund 200 Mio. US-Dollar (150 Mio. Euro) erworben.


brands4friends - Shopping Club mit Top Markenangeboten


Über eBay:
eBay Inc. (NASDAQ:EBAY) wurde 1995 in den USA gegründet und verbindet jeden Tag Millionen Käufer und Verkäufer auf der ganzen Welt – über den weltweiten Online-Marktplatz eBay sowie über PayPal, das es Privatpersonen und Unternehmen ermöglicht, Zahlungen sicher, schnell und einfach online auszuführen und zu empfangen. Daneben gibt eBay Millionen von Menschen die Möglichkeit, über spezialisierte Marktplätze miteinander Handel zu treiben – darunter der weltweit größte Marktplatz für Tickets, StubHub, sowie eBay Kleinanzeigen und Deutschlands größter Fahrzeugmarkt mobile.de. Seit 1999 gibt es eBay in Deutschland. Der deutsche Unternehmenssitz befindet sich in Dreilinden bei Berlin.

Über brands4friends.de:
brands4friends.de ist Deutschlands führender Online-Shopping-Club mit aktuell 3,5 Millionen registrierten Clubmitgliedern im Durchschnittsalter von 32 Jahren. brands4friends.de ist eine der am schnellsten wachsenden E-Commerce-Communities weltweit und hat Niederlassungen in Österreich, Großbritannien und Japan. Der insgesamt 4,5 Millionen Mitglieder starke Online-Shopping-Club verkauft hochwertige Produkte renommierter Mode- und Lifestyle-Marken zu stark reduzierten Preisen, jedoch ausschließlich an Club-Mitglieder. In täglich wechselnden, limitierten Aktionen bietet brands4friends.de Artikel von bisher über 600 Herstellern, darunter viele aktuelle Kollektionen aus Over-Stocks sowie „Off-Season“-Ware und Sonderkollektionen. brands4friends.de ist seit September 2007 online und beschäftigt am Standort Berlin-Mitte rund 200 Mitarbeiter. Chief Executive Officer ist Sergio Dias. Das von der Private Sale GmbH betriebene Unternehmen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.