Beiträge

Es hat lange gedauert, aber nun sind die ersten Vulkanasche Angebote bei eBay.
Der Zähler dieser Auktion ( beendet -Link entfernt!) zeigt, dass die Menschen auch tatsächlich daran interessiert sind und bei eBay danach suchen: Fast 10.000 Zugriffe und das Angebot läuft noch 6 Tage!

Die F.A.Z hat ein interessantes Interview mit eBay CEO John Donahoe abgedruckt.

Halbzeit

Um es optimistisch auszudrücken:
eBay wird sich in den kommenden 2 Jahren weiter verändern- aber die Hälfte der Strecke haben wir bereits geschafft.
John Donahoe hatte sich für die Marktplatzumstrukturierung vier Jahre als Ziel gesteckt- die ersten zwei sind um und nach seiner Aussage machen sich die Änderungen jetzt auch bereits positiv bemerkbar.
Während ebay im letzten Jahr langsamer als der e-Commerce Markt gewachsen ist, wird eBay in diesem Jahr so schnell wie der Markt wachsen.

Sekundärmarkt

John Donahoe hat für eBay den Sekundärmarkt im Fokus.
Seine Erklärung ist logisch nachvollziehbar.
Bei aktuellen Produkten sind die Preisspannen zwischen den verschiedenen Online-Plattformen gering – im Sekundärmarkt kann eBay gegenüber anderen Plattformen punkten.
Zum Sekundärmarkt gehören alle Produkte, die nicht die allerneuesten Produkte sind, z.B. Vorgängermodelle, Rückläufer, Überproduktionen.

Wenn ich auf der anderen Seite gerade an das IPad denke- da war eBay erste Anlaufstelle für den Pre-Sale und das wird wohl auch in Zukunft so bleiben.

Auktionen vs. Festpreisformat

Langfristig wird der Anteil der Auktionen weiter zurückgehen und in Zukunft einen Anteil von nur noch 30% ausmachen.
Früher war die Verteilung genau entgegengesetzt – 30 % Festpreis, 70 % Auktionen.
Dieser Verhältnis wird sich also zu 30 % Auktionen / 70 % Festpreis drehen.

Keine Angst vor e-Commerce Trends

Nischenanbieter, Shoppingclubs, Live-Shopping-Anbieter – viele neue Anbieter drängen auf den Markt, aber eBay hat davor keine Angst.
John Donahoe fasst das in einem Satz zusammen:
Das Problem dieser Anbieter: Sie brauchen den Traffic auf ihrer Seite. Wir haben ihn.
Grundsätzlich kann das sogar in der Tat eine weitere Chance für ebay sein- wenn nämlich die Nischenanbieter auf eBay verkaufen, weil sie dort den Traffic bekommen.

eBay Deutschland

Für mich der Kernsatz:
Generell haben wir in Deutschland in den vergangenen Jahren wenig Profil nach außen gezeigt. Wir mussten erst unsere Arbeit tun.
In Deutschland steht der Kleinanzeigenmarkt im Fokus, der rasant wächst.
Bleibt zu hoffen, dass darüber nicht das deutsche Kerngeschäft vernachlässigt wird.

Die Zukunft von PayPal

Auf die Frage, ob eBay PayPal nicht schaden würde, weil PayPal eine eBay Gesellschaft ist, antwortet er:
Wir haben nur einen Händler auf der Welt getroffen, der Paypal nicht akzeptiert, weil es eine Ebay-Gesellschaft ist. Das ist Amazon.
Eine Abtrennung schließt er jedoch nicht grundsätzlich aus, auch wenn er im Moment noch viele Synergien sieht, von denen beide profitieren.
Nach wie vor gibt er sich in der Frage offen, was in der Zukunft sein könnte.

Micropayments

Im Bereich Micropayments sieht es aus als würde PayPal den Trend verschlafen, aber hier sollen in den kommenden Monaten viele Innovationen auf den Markt kommen.

Zukunft e-Commerce

Aktuell macht der e-Commerce nur 5 Prozent des gesamten Welthandels aus.
Diese Zahl wird sich in den nächsten Jahren drastisch erhöhen und durch die mobilen Anwendungen werden die Grenzen zwischen Online und Offline mehr und mehr verschwinden, wenn der Kunde mit seinem Handy in den Laden geht und sofort den günstigsten Online-Preis herausfindet.

Offen und ehrlich
Sympathisch sind seine abschließenden Worte:
Vor fünf Jahren dachten unsere Mitarbeiter, auf einer Skala von 1 bis 10 hätte Ebay eine 12. Falsch. Auf dieser Skala haben wir es jetzt von einer 2 zu einer 4 geschafft. Wir sind jetzt doppelt so gut wie vor einem Jahr. Bis Ende 2010 möchte ich gerne die 8 erreichen. Bis dahin hat sich vielleicht die 10 schon wieder bewegt, weil Wettbewerb und Innovation neue Standards gesetzt haben. Ich bin stolz auf das Erreichte, aber weit davon entfernt, zufrieden zu sein.
Erreichen will John Donahoe das mit Innovationen, die eBay wieder konkurrzenfähig machen.
Dafür hat er 50 der Top 100 Entwickler neu eingestellt.

Mein Eindruck von eBay ist, dass es gelingen wird, auch wenn die nächsten zwei Jahre vielleicht für alle noch etwas ungemütlich werden.

Seit heute finden Sie hier bald endende 1 Euro Auktionen bei eBay, die innerhalb der nächsten 24 Stunden enden und noch keine Gebote haben.
Die bald endenden Auktionen werden fortwährend automatisch aktualisiert.
Klicken Sie einfach auf die gewünschten Kategorien.
Wenn sich die eBayseite öffnet, können Sie Ihre Suche spezifizieren.
Suchen Sie beispielsweise in der Kategorie Kleidung & Accessoires, können Sie bei eBay dann innerhalb der angezeigten Suchergebnisse nach Ihrer Größe, der gewünschten Farbe usw. suchen.
Angezeigt werden ausschließlich bald endende 1 Euro Auktionen ohne Gebot, die innerhalb der nächsten 24 Stunden enden.

Antiquitäten & Kunst
Auto & Motorrad: Teile
Baby
Beauty & Gesundheit
Briefmarken
Bücher
Büro & Schreibwaren
Business & Industrie
Computer, Tablets & Netzwerk
Feinschmecker
Filme & DVDs
Foto & Camcorder
Garten & Terrasse
Handys & Kommunikation
Haushaltsgeräte
Heimwerker
Kleidung & Accessoires
Möbel & Wohnen
Modellbau
Münzen
Musik
Musikinstrumente
PC- & Videospiele
Reise
Sammeln & Seltenes
Spielzeug
Sport
Tickets
Tierwelt
TV, Video & Audio
Uhren & Schmuck
Verschiedenes

War Ihr Schnäppchen nicht dabei? Schauen Sie morgen wieder rein!

Hier finden Sie alle Artikel, die zum Sofortkauf für 1 Euro versandkostenfrei angeboten werden – es sind durchaus einige brauchbare Angebote dabei:

Antiquitäten & Kunst
Auto & Motorrad: Teile
Baby
Beauty & Gesundheit
Briefmarken
Bücher
Büro & Schreibwaren
Business & Industrie
Computer, Tablets & Netzwerk
Feinschmecker
Filme & DVDs
Foto & Camcorder
Garten & Terrasse
Handys & Kommunikation
Haushaltsgeräte
Haustierbedarf
Heimwerker
Kleidung & Accessoires
Möbel & Wohnen
Modellbau
Musik
Musikinstrumente
PC- & Videospiele
Reisen
Sammeln & Seltenes
Spielzeug
Sport
Tickets
TV, Video & Audio
Uhren & Schmuck
Verschiedenes

Werfen wir schon einmal einen Blick in die Zukunft.
Was könnte sich mit großer Wahrscheinlichkeit im Jahr 2010 bei eBay ändern?

  • Der Net Promoter Score ersetzt die DSR. Das bedeutet, dass die Skala nicht wie bisher von 1-5, sondern von 1-10 geht.
  • Mit Dr.Stephan Zoll an der Spitze wird eBay das Händlergeschäft weiter stärken und weitere Markenshops auf die Plattform ziehen
  • Der prozentuale Anteil von eingestellten Auktionen gegenüber dem Festpreisformat wird weiter abnehmen.Der Anteil der erfolgreich verkauften Festpreisangebote lag im 3.Quartal 2009 bereits bei 56% und er wird sich in 2010 weiter steigern.

Was ist sonst noch möglich?

  • Denkbar ist es, dass im Bewertungsprofil nur noch die Anzahl der Transaktionen und die DSR gezeigt werden. Die Anzahl der positiven,negativen und neutralen Bewertungen werden nicht mehr angezeigt.
  • Auch denkbar ist es, dass private Verkäufer in naher Zukunft Auktionen kostenlos einstellen dürfen. Damit gewerbliche Verkäufer sich nicht als „Privatverkäufer“ tarnen, wird es eine “ Angebotsbeschränkung“ geben.
  • Möglich wäre, dass mit Blick auf Amazon die Angebotsgebühren in den Medienkategorien entfallen und zwar sowohl für private als auch für gewerbliche Verkäufer.

Und Paypal wird den kometenhaften Aufstieg fortsetzen.
2010 wird vermutlich noch nicht das Jahr werden, in dem die Tochter “ PayPal“ stärker wird als die Mutter “ eBay“, aber PayPal wird weiter aufholen.
Dieser Punkt rutscht dann aber erst im Ausblick für 2011 ganz nach oben! Welche Veränderung wird die Verschiebung der Gewichte innerhalb des Unternehmens mit sich bringen?

Ich schätze, dass von den sechs oben erwähnten Wahrscheinlichkeiten mindestens drei in 2010 umgesetzt werden!Vermutlich werden es mehr.

Viele Verkäufer haben sich in den vergangenen Monaten damit beschäftigt ihre Angebote so auszurichten, dass sie in der “ Suche nach beliebtesten Artikeln“ möglichst weit oben positioniert werden.
Dabei spielte in den Kategorien unter anderem das Verhältnis Auktionen / Festpreisangebote bei der Sortierung eine Rolle.
Auf dieser eBay-Seite kann man folgendes nachlesen:
Das Verhältnis von Festpreisangeboten und Auktionen wird auf jeder Ergebnisseite realistisch wiedergegeben. Sind also zum Beispiel 50 Prozent der Angebote Auktionen und 50 Prozent Festpreisangebote, dann werden Auktionen und Festpreisangebote auch in diesem Verhältnis angezeigt.
So war es dann auch.

Veränderungen bei der Suche nach beliebtesten Artikeln
Aktuell aber gibt es – wieder einmal! – Veränderungen bei der Sortierung nach beliebtesten Artikeln und die Auktionen erleben eine neue Glanzzeit.
In vielen Kategorien werden unter den Premiumangeboten Festpreisformate und Auktionsformate im Wechsel gezeigt, aber nicht mehr im Verhältnis Auktion / Festpreisformat.
Die Sortierung ist in den Katgeorien unterschiedlich, aber in einigen Kategorien in denen das Verhältnis 15/85 % ist, werden aktuell sogar Auktionen und Festpreisformat im 1:1 Wechsel gezeigt.
Auktionen sind nach Restlaufzeit sortiert, Festpreisangebote nach Beliebtheit.
Möglicherweise ist das nur ein Test, aber er ist online und aktiv.
Die Regel der Verhältnismäßigkeit scheint also im Moment nicht mehr in allen Kategorien zu gelten.

Versandkosten
Bei der Sortierung im Auktionsformat spielt es keine Rolle, ob ein kostenloser Versand angeboten wird. Hier wird nach Laufzeit sortiert.

Abverkaufszahlen gegen erfolgreiche Pageviews
Auch die Regel, dass Angebote mit den verhältnismäßig höchsten Abverkaufszahlen ( z.B. 7 von 10 Artikeln verkauft) tritt zugunsten der Regel “ Pageviews im Verhältnis zu den Abverkäufen“ zurück.
Je weniger Pageviews im Verhältnis zu den erfolgreichen Verkäufen, desto höher die Position- die Anzahl der erfolgreichen Verkäufe werden dieser Regel untergeordnet.

Vermutlich werden sich gerade einige Verkäufer über veränderte Umsätze wundern.
Das könnte eine erste Erklärung dafür sein.

Am 05.11.2009 können private Verkäufer bei eBay.de kostenlos Auktionen einstellen.

Die Preisaktion gilt nur für Angebote, die am 5. November 2009 von 00:01 bis 23:59 Uhr auf die eBay-Server übertragen werden und in dieser Zeit starten.
Dieses Angebot gilt ausschließlich für Auktionen, nicht für Festpreisartikel und nicht für das Anzeigenformat.
Handyverträge sind ausgenommen.
Alle anderen Gebühren ( Verkaufsprovisionen, sowie die Gebühren für Zusatzoptionen) werden wie üblich berechnet.
Gewerbliche Verkäufer können das Angebot nicht nutzen.