In Südkorea hat die Supermarktkette Tesco eine geniale Idee umgesetzt:
In Seoul hängen riesige Fotos von Supermarktregalen in einem U-Bahnhof.
Die Artikel sind alle mit einem sogenannten QR-Code versehen.
Wer sich für ein bestimmtes Produkt entscheidet, scannt den Code via Smartphone ein, der Artikel wird in den virtuellen Einkaufswagen gelegt, am Ende wird der komplette Einkauf per Handy bezahlt und abends wird die Ware von Tesco nach Hause geliefert.
Tesco ( in Südkorea unter Home plus bekannt ) konnte mit seinem U-Bahn-Kauf die Onlineumsätze in nur zwei Monaten um 130% steigern und 76% neue Kunden generieren.

Das Video zur Kampagne wurde gerade beim Werbefilmfestival in Cannes mit mehreren Preisen ausgezeichnet: