Produkthersteller, Designer und Handmade-Anbieter können ab sofort ihre individuellen Produkte auf der Handelsplattform www.seedyaa.com noch bis 31.03.2012 kostenlos Einzelhändlern in ganz Deutschland anbieten. Ladeninhaber finden hier besondere Angebote für ihre Kunden.

Die Idee der gemeinsamen Plattform für Hersteller und Händler klingt ebenso einfach wie ambitioniert: “Gute Geschäfte in jeder Stadt”. Dafür will das in Hamburg gegründete Unternehmen vor allem den kleinen, selbständigen Produktherstellern und jungen Labels einen neuen Vertriebsweg bieten und dem Einzelhandel eine Quelle für individuelle Produkte eröffnen.

Bereits zum Online-Start hat seedyaa zahlreiche individuelle Hersteller mit über 100 Angeboten sowie mehr als 20 Einzelhändler aus ganz Deutschland für eine Zusammenarbeit gewinnen können. Das Angebot reicht von modischen Accessoires und Kleidern über Möbel bis hin zu Babysachen und Geschenkideen zu Weihnachten.

„Um das Angebot für beide Seiten schnell zu erweitern, kann jeder neue Hersteller und Ladenbesitzer die Plattform jetzt noch bis Jahresende kostenlos nutzen“, erklärt Marcus Reisiger (45), Geschäftsführer und Mitgründer der seedyaa GmbH in Hamburg.

Ab 01.04.2012 wird die Nutzung des weltweit einzigartigen Handelsportals kostenpflichtig: Produktanbieter und Einzelhändler zahlen für ihre Präsenz auf seedyaa jeweils einen Euro monatlich. Bei erfolgreichem Verkauf wird für den Produktanbieter außerdem eine Provision von drei Prozent fällig.

Do-It-Yourself! Bei seedyaa machen kreative Köpfe ihr Hobby zum Beruf
Ein schönes Beispiel für den Erfolg der neuen Geschäftsidee ist das Handmade-Label Kostbarlichkeiten von Nicola Djafari. Die studierte Grafikerin ist eine der ersten Anbieter auf www.seedyaa.com. Bereits seit vier Jahren fertigt sie handgenähte Produkte für Kinder und Eltern und ist dafür stets auf der Suche nach zusätzlichen Vertriebswegen. Selbst Mutter zweier Kinder fehlt ihr aber die Zeit, die eigenen Produktangebote bundesweit in den Handel zu bringen. Auf seedyaa fand sie schnell ein passendes Geschäft für ihre Produkte, MamaDeluxe.

Inhaberin Franziska Ebertowski hat sich mit ihren mittlerweile zwei Läden in Hamburg auf “schöne Dinge für Mütter und Schwangere” konzentriert. „Die Recherche der besonderen Dinge, für die meine Kunden MamaDeluxe lieben, kostete bisher wahnsinnig viel Zeit. Deshalb freue ich mich sehr darauf, dass seedyaa mich nun dabei unterstützt und die Website mir automatisch immer wieder neue Produktideen aus ganz Deutschland, passend für mein Geschäft, vorschlägt.“

Kurz nachdem die beiden Geschäftspartner sich online über die Menge und den Preis geeinigt hatten, ging das erste Paket mit den neuen Kostbarlichkeiten für MamaDeluxe auf die Reise.

seedyaa bringt neue Produktideen ins Geschäft!
Selbermachen liegt im Trend, und einzigartige Produkte sind gefragt, im Einzelhandel und beim Endverbraucher. Allein im deutschsprachigen Raum gibt es laut seedyaa bereits mehr als 280 Tausend individuelle Produktanbieter und Designer, die ihre eigenen Produktideen selbst herstellen und dafür passende Vertriebswege suchen. Gleichzeitig müssen die bundesweit 460 Tausend örtlichen Einzelhandelsgeschäfte (Quelle: Statistisches Bundesamt) in Zeiten des wachsenden Internet-Shoppings handeln und ihren Kunden vor Ort stets neue und einzigartige Produktideen anbieten.

Aus Sicht von seedyaa-Gründer Marcus Reisiger schließt die neue Handelsplattform gleich zwei Lücken: “Zum einen bietet seedyaa allen kreativen Do-It-Yourself-Herstellern, Designern und jungen Labels einen effizienten Vertriebsweg für ihre Waren direkt in die passenden Läden. Zum anderen erschließt seedyaa den Einzelhändlern erstmals eine zeit- und kostensparende Bezugsquelle für individuelle Produkte abseits der austauschbaren Massenware.“

Über seedyaa:
Gegründet wurde das Online-Startup von den Inhabern der WERK4 Werbeagentur und WERK4.1 Neue Medien aus Hamburg: Alessandro Eggers, Esther Heimberger, Björn Kaas, Marcus Reisiger und Frank Wilde.

Marcus Reisiger, Geschäftsführer von seedyaa, begann seine Karriere 1998 zur Pionierzeit der deutschen Internet-Agenturen bei elephant seven, wo der studierte Kulturwissenschaftler zahlreiche Kreativ-Preise für die Online-Auftritte der Kunden gewinnen konnte, bevor er als Projektleiter für das e-Commerce-Projekt „Cora“ der Deutschen Bank tätig war.
2002 gründete der Sohn eines Hamburger Einzelhändlers gemeinsam mit WERK4 die WERK4.1 Neue Medien, die neben Corporate-, e-Branding- und Online-Marketing auf individuelle e-Commerce-Anwendungen spezialisiert ist und Kunden wie JET, Sharp, NDR und Hamburg Marketing betreut. Die besondere Herausforderung beim Aufbau des Startup seedyaa sieht Marcus Reisiger „in der einzigartigen Mischung aus Handelspartner-Börse, Online-Marktplatz, Web-Shop und webbasiertem Abwicklungssystem, für mehr Vielfalt und Individualität im stationären Einzelhandel“.

Auf „meinstartup“ gibt es ein Interview mit dem Seedya Geschäftsführer Marcus Reisiger:
seedyaa: Die Onlineplattform für kreative Produkthersteller, Designer und Handmade-Anbieter