Die ersten Spendenaktionen für die Erdbebenopfer in Japan laufen an und Groupon beteiligt sich mit einer Aktion:
Spenden Sie 2 Euro für die Erdbeben-Opfer in Japan!
Für jede Spende legt Groupon nochmals 2 Euro drauf! Das Geld geht direkt an das Rote Kreuz Japan.
Spende 2 Euro für die Erdbeben-Opfer in Japan. Für jede Spende legt Groupon nochmals 2 Euro drauf! Das Geld geht direkt an das Rote Kreuz Japan
Diese Groupon Aktion läuft nur bis zum 14.3.2011.

Hintergrund
Am Freitag, den 11. MÄRZ, gab es ein Erdbeben der Stärke 8,9 vor der Küste Japans. Es war das schwerste Beben weltweit seit mehr als einem Jahr und eines der schlimmsten jemals in Japan. Mehr als 50 Nachbeben kamen in seinem Gefolge und zerstörerische Tsunami-Wellen fegten landeinwärts. Die Katatsrophe vertrieb unzählige Menschen aus ihren Heimen. Das volle Ausmaß der Katastrophe und die Auswirkungen auf die Bevölkerung und die Landschaft sind noch unklar, zu schwer sind die Schäden, aber die Bilder, die über die Bildschirme in aller Welt laufen, zeigen bereits jetzt das schreckliche Ausmaß dieser Naturgewalten.

Das Internationale Rote Kreuz hilft jetzt bereits vor Ort. Die weltweit gleichermaßen geltende Mission der Bewegung – unabhängig von staatlichen Institutionen und auf der Basis freiwilliger Hilfe – sind der Schutz des Lebens, der Gesundheit und der Würde sowie die Verminderung des Leids von Menschen in Not ohne Ansehen von Nationalität und Abstammung oder religiösen, weltanschaulichen oder politischen Ansichten der Betroffenen und Hilfeleistenden.

Auch wenn bei vielen noch Unsicherheit herrscht, ob Japan überhaupt finanzielle Hilfe benötigt, weil Japan im Gegensatz zu Haiti ein reiches Land ist – viele internationale Hilfsorganisation sind bereits vor Ort und benötigen Unterstützung.
Bei Helpdirect finden Sie die ersten Projekte, die Sie unterstützen können.
So ist bereits das erste humedica-Team mit Medikamenten und chirurgischer Ausrüstung auf dem Weg nach Japan und bittet die Bevölkerung in Deutschland um konkrete Unterstützung für diesen wichtigen Einsatz in Form einer Spende.

Bisher haben leider weder betterplace.org noch eBay givingworks Projekte online gestellt, bei denen man mit PayPal zahlen könnte.
Das wird sicher in den nächsten Tagen geschehen!
( So sieht z.B. die eBay Spendenseite für Haiti aus.)

2 Kommentare
  1. bny
    bny sagte:

    Wenn wir das so in Deutschland verfolgen, was in Japan passiert, dann kommt mir das so vor wie ein unwirklicher Taum. Der Atommeiler Fukushima 1 droht zu überhitzen, auch in Anlage 3 ist das Kühlsystem ausgefallen. Falls mehr Radioaktivität entweicht, wären ganze Regionen verseucht. Der erste Gedanke ist, alles AKWs abschalte. Aber dann, woher bekommen wir unsere Energie? Ich glaube wir sind energiepolitisch in einer Sackgasse.

Kommentare sind deaktiviert.