eBay AdCommerce wird zum 31.01.2011 eingestellt.

Hier die offizielle Info:

Wir wissen, dass Sie sich kürzlich für AdCommerce-Pay-per-Click-Anzeigenplatzierungen registriert und/oder entsprechende Anzeigen erstellt haben, um für Ihren eBay Shop oder Ihre Angebote bei eBay zu werben. Wir möchten Sie darüber informieren, dass dieses Anzeigenprogramm am 31. Januar 2011 eingestellt wird.

Sie müssen in diesem Zusammenhang keinerlei Schritte unternehmen. Ihre AdCommerce-Platzierungen stehen ab diesem Datum nicht mehr zur Verfügung und alle Anzeigen, die Sie erstellt haben, laufen am 31. Januar 2011 ab. Die Abschlussrechnung wird Anfang Februar 2011 versendet. Die Datenberichte mit Informationen über die bisherige Leistung Ihrer Anzeigenkampagnen stehen Ihnen noch bis Mitte Februar 2011 online zur Verfügung. Wenn Sie auch nach diesem Datum auf Ihre Datenberichte zugreifen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an adcommercesupport.de@ebay.com.

Es ist uns bewusst, dass das Schalten von Anzeigen über AdCommerce für Ihre Geschäftstätigkeit nützlich war. Gleichzeitig sind wir jedoch sicher, dass die ständige Präsentation der relevantesten Artikel im besten Interesse der Käufer, Verkäufer und des eBay-Marktplatzes als Ganzes ist.

Um die maximale Sichtbarkeit Ihrer Angebote unter „Beliebteste Artikel” zu gewährleisten, achten Sie bitte weiterhin auf solide Geschäftspraktiken und bieten Sie Ihren Kunden interessante Artikel zu einem fairen Preis und mit gutem Service an. Befolgen Sie dazu die folgenden Tipps:

* Bemühen Sie sich, ein Verkäufer mit Top-Bewertung zu werden oder zu bleiben, indem Sie Ihren Käufern einen hervorragenden Service bieten.
* Bieten Sie faire Preise und angemessene Versandkosten an.
* Stellen Sie Ihre Angebote im richtigen Format und in den richtigen Kategorien ein.
* Verfassen Sie klar formulierte und zutreffende Artikelbezeichnungen.
* Verfassen Sie Artikelbeschreibungen, die möglichst keine Fragen offen lassen.
* Verwenden Sie in Ihren Angeboten aussagekräftige und gut gemachte Fotos.
* Formulieren Sie Ihre Geschäftsbedingungen klar und deutlich.

Google Adwords als Alternative?

Einige werden das AdCommerce Programm schmerzlich vermissen.
So hat z.B. ein deutscher Powerseller mit nur einem Keywort über eBay AdCommerce 150.000 Dollar Umsatz generiert:
AdCommerce: Deutscher Powerseller macht 150.000 Dollar Umsatz mit nur einem Keyword!

AdCommerce war vergleichbar mit Google Adwords: Man kann Geld verbrennen oder verdienen.
Die wenigsten hatten perfekt optimierte Kampagnen und waren dadurch sicher nicht immer zufrieden.
Die Profis werden vermutlich ihr AdCommerce Budget in Google Adwords und andere Kampagnen investieren und dadurch den Wegfall von eBay AdCommerce ausgleichen können.

Wer Google Adwords testen möchte, findet aktuell bei Google einen 50 Euro Startgutschein und natürlich auch bei eBay ständig Adwords Gutscheine im Angebot.

Für Anfänger ist es schwierig erfolgreiche Google Kampagnen zu erstellen ( wie es auch schwierig war gute AdCommerce Kampagnen zu erstellen).

Das am meisten empfohlene Buch zum Thema:
Google AdWords von Alexander Beck kann ich persönlich gar nicht empfehlen.
Es ist eines der wenigen Bücher, das ich nicht bis zum Ende gelesen habe, weil es mir zu langatmig und zu unstrukturiert war.
Auf den ersten Seiten liest man fast auf jeder Seite „darauf gehe ich später ein…das lernen wir später…mehr dazu in Kapital xy…usw.
Ich habe mich gequält und fast zwei Drittel gelesen, aber dann wurde mir die ständige Hin-und Herblätterei nach hinten und nach vorne zu viel.

Sympathisch wäre mir heute das Buch von Sabrina Zebisch:
Google AdWords – Punktgenau und zielgerichtet werben: So nutzen Sie das größte Werbenetzwerk der Welt

und natürlich gibt es auch Agenturen, die professionelle Adwords-Kampagnen schalten.

Einfach so ohne Grundwissen sollte man keine Adwords Kampagne starten – das wäre in den meisten Fällen Geldverschwendung.