Bei Julien’s Auctions ist wieder einmal eine spektakuläre Versteigerung geplant:
Am 26. und 27. Juni 2010 kommt in Las Vegas u.a. die Therapiecouch von Marilyn Monroe unter den Hammer.
Wer es etwas rasanter mag, findet vielleicht Gefallen an dem „Superman IV“ Kostüm von Christopher Reeve oder an Mel Gibson’s Schwert, Schild und Kostüm von “Braveheart”.
Auch die Ohrringe von Kate Winslet aus “ Titanic“ und viele andere Gegenstände von Hollywood Legenden suchen einen neuen Besitzer.

Schon wieder wurde bei einer Versteigerung ein Superman Comic „Action Comic No. 1“ aus dem Jahr 1938 für mehr als 1 Million US-Dollar verkauft.
Dieses Mal lag der Zuschlag bei 1,5 Millionen US-Dollar (etwa 1,1 Millionen Euro).
Wie schon Ende Februar 2010 ( hier hatte ich darüber berichtet ) übernahm der Auktionator Stephen Fishler, der als einer der führenden Experten des Comic-Heft-Marktes gilt, die Versteigerung.
Über den Bieter ist nichts bekannt, nur dass er als „Hardcore-Comic-Fan“ gilt.
Das muss er wohl auch sein, wenn er bereit ist diese Summe zu investieren.

Wie das Auktionshaus Julien’s Auctions mitteilt, kommen am 25.Juni 2010 in Las Vegas 22 ausgewählte Möbelstücke sowie 200 Stücke aus dem Privatbesitz des verstorbenen Superstars Michael Jackson unter den Hammer.
Die Möbel hatte der Sänger 2009 bestellt um damit seine in England gemietete Villa ausstatten.
Alle Möbelstücke wurden exklusiv für Michael Jackson angefertigt.
Im Angebot sind extravagante Möbel wie z.B. ein rotes Samtsofa im Barockstil für neun Personen , ein Lehnstuhl mit Leopardenmuster und Straußenfedern, ein Schreibtisch mit Perlmutt-Intarsien und auch goldverzierte Sessel.
Das Auktionshaus kündigte an, die Möbelstücke vor der Versteigerung in Irland und Las Vegas ausstellen zu wollen.
Ein Teil des Auktionserlöses soll an zwei Wohltätigkeitsorganisationen gehen.
Michael Jackson bei eBay

Die “Fender Stratocaster” Gitarre mit Unterschriften von Bon Jovi, die das ZDF zugunsten der Erdbebenopfer von Haiti versteigert hatte, brachte 30.500 Euro ein. Den Zuschlag bekam ein Zahnarzt aus dem Allgäu.
Heidi Klums High Heels erhöhten die Summe um weitere 5000 Euro, die Jacke von Thomas Gottschalk brachte immerhin noch 1666 Euro.
So kamen dann nach der “ Wetten das..? “ Sendung im Januar 2010 fast 47.000 Euro für die Erdbebenopfer zusammen.
Hier der Link zum ZDF.

10 cent hat das erste Superman Comic Heft 1938 gekostet.
Vor 15 Jahren hatte ein privater Sammler die gut erhaltene Kopie der ersten Ausgabe für 150 000 Dollar erworben, jetzt erzielte das Heft bei einer Auktion einen Rekordpreis von 1 Mio. Dollar.
2009 wurde eine nicht ganz so gut erhaltene Kopie der gleichen Debütausgabe bereits für 317 200 Dollar versteigert.
100 Hefte soll es weltweit noch geben, allerdings nur zwei in der gerade verkauften Güteklasse.


Der Auktionator Stephen Fishler, der die Auktion durchführte, gilt als einer der führenden Experten des Comic-Heft-Marktes. Sein Comic-Heft Bewertungssystem wird inzwischen weltweit angewendet.
Wer alte Comic-Hefte aus der Zeit zwischen 1930 und 1960 besitzt, kann sich bei ihm über mögliche Preise informieren.
Hier der Link zur Webseite.
Durch den hohen Traffic, den der Rekordverkauf aufgelöst hat, ist die Seite im Moment gerade nur in “ abgespeckter“ Version zu sehen.

73 Jahre lang lag der Bugatti Brescia Typ 22 von 1925 auf dem Grund des Lago Maggiore.
Eine Hälfte des Wracks war im Schlamm versunken und existiert noch, die andere Hälfte ist verrostet.
Seit 1967 wusste der Tauchclub von Ascona (am Lago Maggiore) von dem Oldtimer-Wrack, aber erst als Damiano Tamagni, ein Mitglied des Tauchclubs von Ascona, am 1. Februar 2008 von mehreren Jugendlichen grundlos tot geprügelt wurde, entschlossen sich die Taucher, den Bugatti zu bergen und ihn zugunsten der Damiano-Tamagni-Stiftung versteigern zu lassen.
Am 12. Juli 2009 war es dann unter den Augen von 2000 Schaulustigen so weit.
Das Wrack wurde geborgen.
Am 23. Januar 2010 wurde der Bugatti dann in Paris für 260.500 Euro zugunsten der Damiano-Tamagni-Stiftung versteigert und bekommt nun einen neuen Platz in einem US Museum.
Wie der Bugatti in den Lago Maggoire kam, kann nur vermutet werden.
Wahrscheinlich ist, dass sein Besitzer den Einfuhrzoll von Frankreich in die Schweiz nicht entrichten konnte und den Bugatti aus diesem Grund versenkte.
Autobild hat hier Bilder des Wracks veröffentlicht.

2006 wurde die Domain Sex.com für 14 Millionen US-Dollar (heute 10,2 Millionen Euro) verkauft.
Am 18.März 2010 wird die Domain zwangsversteigert, weil die Investoren überschuldet sind.
Wer mitbieten möchte, muss einen zertifizierten Scheck über eine Million US-Dollar vorweisen.


Der Handel mit den richtigen Domains kann ein sehr lukratives Geschäft sein.
Die höchsten Preise erzielten bisher porn.com (rund 7 Millionen Euro), business.com und diamond.com (je 5,5 Mio.) sowie beer.com (5,1 Mio).
Letzte Woche wurde erstmalig eine .org-Domain zum Höchstpreis verkauft.
Für poker.org zahlte das Unternehmen PokerCompany.com umgerechnet 735.000 Euro.

Das Flugzeug, das letztes Jahr im Hudson notgelandet war, wird von der Versicherung “ Chartis “ versteigert.
Hier der Link zum Angebot.
“ Schwerer Wasserschaden an der gesamten Unterseite des Flugzeugs “ wird auf der Angebotsseite verkündet, die Bilder haben einen Gänsehautfaktor.
Die Tragflächen des Airbus vom Typ 320-214 wurden abmontiert, gehören aber zum Versteigerungsumfang.
Gebote können bis zum 27.März 2010 abgegeben werden.
Bei dem Umglück am 15.Januar 2009 war ein Vogelschwarm in die Triebwerke geraten und Kapitän Chesley Sullenberger rettete 155 Passagieren mit einer spektakulären Notwasserung auf dem Hudson River das Leben.

Die Versicherungsgesellschaft hat noch weitere Flugzeugwracks im Angebot.
Wer sich dafür interessiert, findet hier den Link.