Große Software-Hersteller wie Sony, Nintendo oder Microsoft nutzen derzeit das weltweit größte Messe- und Entertainment-Event für interaktive Spiele – die gamescom – zur Präsentation ihrer Neuheiten. Mit dem neuen Re-Commerce-Service eBay Sofort-Verkauf (http://sofortverkauf.ebay.de/) bietet der weltweite Online-Marktplatz die Möglichkeit, für nicht mehr benötigte Geräte schnell und einfach Geld zu erhalten, um sich damit direkt die neuesten Produktgenerationen und Spiele der Kölner Messe zu finanzieren.
Für den Nintendo DSi XL erhalten Nutzer derzeit beim eBay Sofort-Verkauf bis zu 90 EUR**, der aktuelle Nintendo 3DS kostet damit nur noch die Hälfte, rund 80 EUR beim Händler und 76,66 EUR bei eBay statt der üblichen 170 EUR UVP. Wem die 80GB Speicherplatz auf seiner Sony PlayStation 3 nicht mehr ausreichen, bekommt bis zu 145 EUR** dafür und zahlt für die PlayStation 3 mit 160GB dann nur noch 105 EUR beim Händler oder nur 104 EUR bei eBay.

*Stand: 17. August 2011, Verkäufer mit Top-Bewertung, OVP, Festpreis; **Stand: 17. August 2011; ***Rechenweg: UVP minus Preisangebot eBay Sofort-Verkauf; ****Rechenweg: eBay-Preis minus Preisangebot eBay Sofort-Verkauf

Und so funktioniert‘s: eBay-Mitglieder, die unter http://sofortverkauf.ebay.de Basisinformationen über ihr Elektronikgerät eingeben, erhalten basierend auf dem Zustand des jeweiligen Geräts umgehend ein Preisangebot. Das Einschicken der Geräte ist kostenfrei und beinhaltet die Löschung sämtlicher persönlicher Daten. Sobald das Gerät eingetroffen und dessen Zustand überprüft ist, wird der Ankaufspreis auf das PayPal- oder Bankkonto des Kunden überwiesen.
Der neue, einfache Re-Commerce-Service ist seit Juli 2011 in Deutschland verfügbar und gilt nicht nur für Spielkonsolen, sondern auch für viele weitere elektronische Geräte, wie Mobiltelefone, Digitalkameras oder MP3-Player. eBay bietet den Mitgliedern damit eine Alternative zum klassischen Verkauf auf eBay.

Quelle: eBay

Ab morgen, 18.08.2011 werden einige eBay Nutzer neue Funktionen auf den Suchergebnisseiten zu sehen bekommen.
Folgende Änderungen werden bei eBay getestet:
Wenn Sie auf der Sucherergebnisseite eine beliebige Stelle eines Angebots anklicken (außer Artikelbezeichnung oder Bild), erscheint auf der rechten Seite des Bildschirms eine Box mit folgenden zusätzlichen Details:

– Größeres Bild des Artikels
– Zusätzliche Bilder (falls vom Verkäufer bereitgestellt)
– Artikelzustand
– Artikelmerkmale
– Verkäuferbewertungen
– Artikelstandort
– Rückgabeinformationen
– Auch die Artikelbeschreibung kann dort aufgerufen werden.

Eine der Testversionen ermöglicht sogar den Kauf eines Artikels direkt von der Suchergebnisseite aus.

Der Test betrifft eBay.de und wird einige Wochen lang durchgeführt. Ihre Meinung, die Sie direkt über den Link im oberen Bereich des Vorschaufensters abgeben können, sowie die Testergebnisse werden entscheiden, ob die getesteten Änderungen dauerhaft eingeführt werden.

Lange angekündigt war es heute soweit: Um 13.00 Uhr wurde die Auferstehung von Quelle.de gefeiert.
Knapp zwei Jahre nach der Insolvenz ist Quelle mit einem neuen Geschäftsmodell zurück.
Quelle startet als offener Marktplatz für Händler, die ihre Produkte bei Quelle anbieten und übernimmt dabei die Geschäftsabwicklung von Kommunikation über Kundenbetreuung bis hin zur Bezahlung.
Der Händler, der für Lagerung und Lieferung zuständig ist, zahlt an Quelle eine Provision von bis zu 15 %.
Auf der Plattform von Quelle werden aktuell 250.000 Artikel aus den Kategorien “ Elektronik“, “ Garten & Baumarkt“, “ Sport & Hobby“ und Wohnen angeboten. Eine Million Artikel sollen es in Kürze werden.

Afterbuy Kunden haben nun auch die Möglichkeit ihre eBay Gallery bei Facebook einzustellen:

Stellen Sie Ihre eBay-Gallery jetzt auch bei Facebook ein!

Nachdem im März dieses Jahres die Profi-Gallery Plus für eBay mit Erfolg gestartet ist, können Sie diese nun auch mit all Ihren Produkten auf der Plattform Facebook integrieren. Laut neusten Erhebungen sind dort derzeit 25 Millionen deutschsprachige Nutzer angemeldet, die ab jetzt auch zu Ihren potentiellen Kunden gehören könnten.

Wenn Sie die Profi-Gallery Plus noch nicht aktiviert haben, müssen Sie lediglich den Haken in den Einstellungen bei Konfiguration/Einstellungen/eBay-Einstellungen auf Profi-Gallery Plus setzen um die Facebook Gallery freizugeben. Danach können Sie sofort starten und zum Beispiel Hintergrund, Rahmen und Schrift für Ihr individuelles „Facebook-Design“ neben verschiedenen Designs für die eBay Gallery definieren.

Was kostet die eBay-Gallery für Facebook?

Die Facebook-Gallery ist im Preis der Profi-Gallery Plus bereits enthalten und wird nicht mehr separat abgerechnet. Das heißt, Sie zahlen lediglich 25 Euro monatlich für unsere modernste eBay-Gallery und bekommen die Facebook Anbindung kostenlos dazu.
Wenn Sie die Profi-Gallery Plus bereits nutzen, können Sie ohne weitere Kosten diese Erweiterung in Ihre Facebook Page integrieren und Ihre Angebote den Millionen Facebook-Nutzern präsentieren.

Via: Afterbuy

Wer einen Onlineshop mit der Open Source Software osCommerce betreibt, sollte diesen aktuell besonders gut im Auge behalten.
Wie verschiedene Medien berichten, sind in Deutschland bereits fast 300 und international mehr als 3000 OS-Commerce Shops seit zwei Tagen Opfer von erfolgreichen Massenangriffen, für die es leider noch keinen Patch gibt.
„Gehackte“ Webshops verbreiten in der Folge sogenannte Malware, also Schadprogramme, an ihre Besucher.
OS-Commerce-Anwender können Ihre Systeme auf Befall testen, in dem sie den Quellcode der Shop-Seiten auf verdächtige Iframes untersuchen.
Vor dem Besuch der eigenen Seite sollten Sie Javascript im Browser deaktivieren, um Ihr eigenes System zu schützen.
Auf t3n sehen Sie Screenshots, wie der iFrame aussieht, der sich in den Titel-Tag von OS Commerce Shops einnistet und auch ein Video in dem der Infizierungsprozess gezeigt wird.