Ina Steiner von auctionbytes.com hat Verkäufer auch dieses Jahr wieder aufgerufen, Marktplätze zu bewerten, auf denen sie verkauft haben oder verkaufen.
Mit 2800 Teilnehmern kann man diese Umfrage repräsentativ nennen.

Die besten Noten bekommen zwei Newcomer: Artfire.com und webstore.com.
Artfire.com bekommt hohe Punktzahlen im Bereich Kundenservice und Kommunikation und erreicht damit Platz 1 in der Wertung.
Herausragende Ergebnisse erzielte webstore.com bei der Profitabilität – das einstellen ist kostenlos! – und der einfachen Bedienbarkeit.
Platz 2 für Webstore.com.
Auf Platz 3 der Sieger des letzten Jahres: Rubylane.com


Gesamtwertung

Insgesamt 16 Marktplätze standen zur Bewertung.
Bewertet wurden: Profitabilität, Kundenservice, Kundenkommunikation, Bedienbarkeit und ob die Teilnehmer den Marktplatz an Freude & Bekannte empfehlen würden.
Amazon liegt mit 6,1 Punkten auf Platz 6, eBay mit 4,2 Punkten abgeschlagen auf Platz 14.

Net Promoter Score

Bewertet wurde nach dem Net Promoter Score:
Die Teilnehmer konnte ihre Punkte auf einer Skala von 1-10 vergeben.
Im Ergebnis sind 1-6 Punkte negativ zu bewerten – die Kunden sind unzufrieden.
7 & 8 Punkte sind als neutral einzustufen.
9 & 10 Punkte sind herausragend.

Profitabilität

Im Vergleich zum Vorjahr ( Umfrage unter 1400 Verkäufern eBay vs. Amazon u.a. Online Marktplätze ) haben sowohl eBay als auch Amazon im Bereich “ Profitablität“ Punkte verloren.
eBay steht mit 4,58 Punkten auf Platz 12 (Vorjahr Platz 10 mit 4,83 Punkten), Amazon mit 5,48 Punkten auf Platz 8 ( Vorjahr Platz 2 mit 6,09 Punkten).

Kundenservice

Im Bereich Kundenservice konnte eBay erstaunlicherweise etwas aufholen, bleibt aber trotzdem am Ende der Skala. ( 3,44 Punkte in diesem Jahr, 3,24 Punkte im letzten Jahr – Platz 15.)
Bei Amazon sah es im letzten Jahr besser aus – Platz 5 mit 6,8 Punkten, während es in diesem Jahr mit 6,29 Punkten nur für Platz 7 reicht.

Kommunikation

Auch bei der Kommunikation konnte eBay sich leicht verbessern.
3,56 Punkte ( Platz 15) in 2010, dieses Jahr 3,81 Punkte ( Platz 14), während Amazon sich verschlechtert:
Platz 8 mit 6,16 Punkten – im letzten Jahr noch Platz 5 mit 6,7 Punkten.

Bedienbarkeit

eBay hat auch im Punkt “ Bedienbarkeit“ noch einiges an Optimierungspotential:
Dieses Jahr kletterten die Werte zwar von 5,27 Punkte ( Platz 12) im letzten Jahr auf 5,52 Punkte , aber es reicht nur für Platz 13.
Bei Amazon kehrt sich auch dieses Ergebnis um.
Während Amazon im letzten Jahr mit 7,03 Punkten auf Platz 6 kam, reicht es in diesem Jahr mit 6,51 Punkten nur für Platz 8.

Empfehlung

Traurig sieht es für eBay aus, wenn es darum geht, ob die Teilnehmer eBay ihren Freunden empfehlen würden. Mit 3,57 Punkten ( Platz 15) ist das Ergebnis noch etwas schlechter als im letzten Jahr. ( Platz 12 mit 3,67 Punkten).
Auch Amazon verliert Fans: Im letzten Jahr gab es im Bereich “ Empfehlungen“ noch 6,89 Punkte ( Platz 2). Dieses Jahr sind es nur noch 5,96 Punkte und damit Platz 8.

Fazit

Geht man nach dem Net Promoter Score, hat es kein Marktplatz bis ganz nach oben geschafft.
Artfire.com und webstore.com schaffen gerade die 8 Punkte Hürde und wären damit im “ neutralen Bereich“.
Sowohl eBay mit 4,2 Punkten als auch Amazon mit 6,1 Punkten müssten sich deutlich verbessern, um die Kunden zu begeistern.
Positiv fällt auf, dass eBay sich – wenn auch auf unterem Niveau – in einigen Bereichen verbessert hat.

Nun kann man eBay & Amazon natürlich nicht mit kleinen Nischen-Marktplätzen vergleichen, weil sie keine Alternativen zu eBay & Amazon sind.
Was bringt mir ein Nischen-Marktplatz, der zwar bei einzelnen Artikeln eine hohe Profitabilität verspricht, aber nur geringen Traffic hat?
eBay & Amazon investieren viel in Werbung und das muss natürlich über die Gebühren mitfinanziert werden, bringt dem einzelnen Verkäufer dann aber auch Besucher, die er braucht, um seine Artikel zu verkaufen.

Die kompletten Umfrageergebnisse finden Sie hier bei Autionbytes.com