An diesem Wochenende können private Verkäufer wieder kostenlos bei eBay Auktionen einstellen.
Am 30. April 2011 und am 01. Mai 2011 heißt es wieder: 0 Cent Angebotsgebühr in allen Kategorien ( außer Handyverträge) – unabhängig vom Startpreis.

Die Preisaktion ist nur gültig für Angebote, die mit dem regulären Verkaufsformular, mit dem Kurzformular oder der eBay iPhone-App eingestellt werden.
Sie ist nicht gültig für Auktionen, die über externe oder andere interne Verkäufertools erstellt und hochgeladen werden (z.B. Turbo Lister, Verkaufsmanager).
Die Preisaktion gilt für Verkäufer, die die Mindeststandards bei eBay erfüllen. Ihren Status können Sie im Verkäufer-Cockpit für detaillierte Verkäuferbewertungen unter Mein eBay überprüfen.

Hier alle Infos.

Hier kommen die Links der Woche und die Leseempfehlungen für das Wochenende:

Conversion

Wenn teuer eingekaufter Traffic nur wenig hilft:
Die zehn häufigsten Conversion-Killer
Via: Internetworld

Crowdsourcing

Crowdsourcing – Wie, wann und wofür?
Was ist eigentlich Crowdsourcing und können Sie die Masse für sich arbeiten lassen?
Via: Gründerszene

Amazon Tools

Was passieren kann, wenn man Tools zur Automatiserung der Amazon Preisgestaltung einsetzt:
Amazon und das 24 Millionen Dollar-Buch
Via: Intern.de

Social Web

Was bedeutet eigentlich Web 2.0 und Social Web und wie können Sie es nutzen?
Kundendialog im Social Web
Via: e-commerce-blog

Facebook

Facebook hat mit Amazon einen Vertrag abgeschlossen: Jeder, der sich über die amerikanische Amazon-Seite mit Facebook verbindet, gibt dem Online-Shop nicht nur seine eigenen, sondern auch die Daten seiner Facebook-Freunde weiter:
USA: Facebook überträgt unbemerkt Daten an Amazon
Via: Gulli.com

Groupon und andere Daily Deal Anbieter

Online-Schnäppchen bringen auch Stammkunden:
User von Web-Gutscheinen kaufen mehr und kommen wieder
Via: Pressetext.de

Recht

BGH: Teilnahme an Gewinnspiel darf grundsätzlich von Erwerb einer Ware abhängig gemacht werden
Via: It-Recht-Kanzlei

OLG Hamm: “Auslandsversandkosten auf Anfrage” ist wettbewerbswidrig
Via: Shopbetreiber-Blog

Afterbuy hat heute einen Fahrplan veröffentlicht – was bleibt gleich, was ändert sich ab 30.Juni, wenn eBay die Kaufabwicklung für alle Drittanbieter einstellt?

Automatische Datenaktualisierung nach dem Kauf

Direkt nachdem der Käufer die eBay Kaufabwicklung abschließt, werden Ihre Verkaufsdaten in Afterbuy automatisch aktualisiert und das Feedbackdatum für den entsprechenden Vorgang gesetzt.

Eindeutiger eBay Verwendungszwecks für Überweisungen

eBay stellt für die Zahlart Überweisung auf eBay.de einen eindeutigen Verwendungszweck bereit, der in den Zahlungsimport von Afterbuy integriert wird. Zusätzlich werden wir auch die logischen Funktionen des Zahlungsimports erweitern.

Zahlungsanbieter in der eBay Kaufabwicklung

In der Kaufabwicklung werden ab dem 30.06. PayPal, Moneybookers, ClickAndBuy und Überweisung verfügbar sein.

Packstation/Postfach erlauben und Rufnummernpflicht

Ein Versand an Packstationen und Postfächern kann auch weiterhin blockiert werden. Auch die optionale Aktivierung der Telefonnummer als Pflichtfeld wird in der eBay Kaufabwicklung möglich sein.
Bitte kontaktieren Sie Ihren eBay Ansprechpartner um zu erfahren, wie Sie diese Funktionen in Ihrem eBay Konto aktivieren. Sie können sich zu diesem Thema selbstverständlich auch gerne an uns wenden, falls Sie hierzu Fragen haben.

Afterbuy Versandkosten in der eBay Kaufabwicklung

Für den Marktplatz eBay.de steht Ihnen weiterhin die Afterbuy Versandkosten-Berechnung in der eBay Kaufabwicklung zur Verfügung. Diese Lösung ist allerdings auf den deutschen eBay-Marktplatz beschränkt.

Keine automatische Zusammenfassung von Haupt- und Subaccount Verkäufen

Die eBay Kaufabwicklung arbeitet nicht Account übergreifend. Daher werden Sie nicht wie gewohnt, Versandrabatte bei Mischkäufen aus verschiedenen eBay-Accounts anbieten können.

Keine artikelspezifischen Attribute/Eingabefelder mehr während der Kaufabwicklung

Die derzeitige Kennzeichnung von Pflichtfeldern und Attributen wird in dieser Form ab dem 30.06. nicht mehr zur Verfügung stehen. Es wird jedoch an einer Lösung gearbeitet, diese Informationen nach dem Durchlaufen der Kaufabwicklung zu erfassen. Details hierzu erhalten Sie in der nächsten Kommunikation hierzu.

Quelle: Afterbuy Newsportal

Heute folgt nun die offizielle eBay Pressemitteilung zu den eBay Quartalszahlen im 1.Quartal 2011:

Zentrale Geschäftszahlen von eBay für das 1. Quartal 2011
———————————————————————————————
– Am Mittwoch, den 27. April 2011, hat eBay die Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2011 veröffentlicht.
– Der Umsatz von eBay Inc. betrug 2,546 Mrd. US-Dollar, dies entspricht einer Steigerung um 16% im Vergleich zu Q1-2010.
– Der Nettogewinn von eBay Inc. lag bei 475,9 Mio. US-Dollar, 20% über dem Vorjahresquartal.
– Der Umsatz aus dem Marktplatzgeschäft lag mit 1,553 Mrd. US- Dollar 12% über dem Vorjahreswert.
– Das Handelsvolumen des Marktplatzgeschäfts (der Wert der gehandelten Waren und Dienstleistungen) lag bei 16,546 Mrd. US-Dollar, ein Anstieg um 7,5% im Vergleich zum Vorjahresquartal.
– Das internationale Marktplatzgeschäft außerhalb der USA war für 56% des Umsatzes verantwortlich.
– Die Anzahl der registrierten eBay-Nutzer stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5% auf 95,9 Mio.
– Verkäufe zu Festpreisen machten global 61% des erzielten Handelsvolumens aus.

eBay in Deutschland im 1. Quartal 2011
————————————————————–

Im Januar 2011 beruft eBay Miriam Lahage zum General Manager Fashion in Europa. Die Modehandelsexpertin übernimmt nach ihrer bisherigen Führungsposition bei eBay in Nordamerika damit die Verantwortung für den weiteren Ausbau des europäischen Modegeschäfts.

Am 14. Januar schließt eBay die Übernahme von brands4friends, Deutschlands größtem Online Shopping-Club für Mode und Lifestyle, ab. Mit diesem Schritt zielt eBay darauf ab, seine Position als eine der führenden Online-Plattformen für Mode in Europa weiter zu stärken. Im März 2011 übernimmt Dr. Stephan Zoll die Position des CEO bei brands4friends. Neben seiner neuen Rolle bleibt Stephan Zoll weiterhin Geschäftsführer von eBay in Deutschland.

Im März 2011 geben die Deutsche Post und eBay eine strategische Entwicklungspartnerschaft für Innovation und mehr Sicherheit im E-Commerce bekannt. Ziel der Partnerschaft ist es, den E-Postbrief der Deutschen Post so weiterzuentwickeln, dass er als Verifizierungsinstrument in die eBay-Prozesse integriert werden kann.

Ebenfalls im März kündigt eBay in Deutschland eine Reihe von Neuerungen an, mit denen die Entwicklung von Kernkategorien zu spezifischen Einkaufswelten fortgesetzt wird. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem eine strukturierte Angebotsbeschreibung, die es Käufern ermöglicht, Angebote zielgerichteter zu suchen und schneller zu finden.

Anfang April startet eBay eine integrierte Marketingkampagne für das eBay Fashion-Outlet, die die Kanäle Print, Outdoor, Online-, Direct- und Onsite-Marketing umfasst. Die Kommunikationsoffensive unter der Headline „Das neue eBay Fashion-Outlet ist da“ soll unter weiblichen Online-Käufern Aufmerksamkeit für das neue eBay Fashion-Outlet (www.ebay.de/outlet) als Shopping-Destination schaffen, auf der Kleidung, Schuhe und Accessoires zu attraktiven Preisen direkt und neu von namhaften Markenherstellern und Händlern erworben werden können.

Branchentrends: Online-Modehandel
———————————————————-

Fast Facts Mode bei eBay
– Jährlich wechseln bei eBay in der Kategorie Mode weltweit Artikel im Wert von 5,4 Milliarden US-Dollar den Besitzer.
– Im Jahr 2010 wurden auf dem deutschen eBay-Marktplatz mehr als 40 Millionen Artikel in der Kategorie Mode verkauft.
– Pro Monat verzeichnet die Mode-Kategorie bei eBay in Deutschland 8,7 Millionen unterschiedliche Besucher (Quelle: AGOF internet facts 2010-IV).
– 30 Markenhersteller und große Händler betreiben eigene Markenshops im Fashion-Outlet auf dem deutschen eBay-Marktplatz.
– Die Käufer können im eBay Fashion-Outlet Artikel von mehr als 70 Marken mit einem Preisvorteil von bis zu 70 Prozent erwerben.
– Jede Minute werden weltweit 13 Kleidungsstücke, Schuhe oder Accessoires über die mobilen Applikationen von eBay gekauft.
– Alle 2 Sekunden wird auf dem deutschen eBay-Marktplatz ein Kleidungsstück verkauft.

Online-Handel im Bereich Mode in Deutschland
Der Online-Handel boomt und das Shoppen im Internet nimmt rasant zu. Laut dem Online Shopping Survey (OSS) der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), haben im letzten Jahr 38,1 Millionen Deutsche im Alter zwischen 14 und 69 Jahren Waren oder Dienstleistungen im Internet gekauft. Das sind insgesamt vier Millionen Online-Shopper mehr als im Jahr davor. Das starke Wachstum des Online-Handels betrifft vor allem den Bereich Mode: Die im Online Shopping Survey befragten Konsumenten kaufen zwar online nach wie vor am meisten Bücher (18,9 Millionen Käufer) – aber nun dicht gefolgt von Bekleidung (17,2 Millionen Käufer).
Die Ergebnisse der aktuellen BITKOM-Umfrage bestätigen die Mode-Kauflaune der Deutschen im Netz: Fast 15 Millionen Deutsche haben bereits Kleidung online gekauft. Das sind 19 Prozent mehr als vor zwei Jahren. Besonders beliebt ist der Kleidungskauf im Internet bei Frauen: Über 41 Prozent der weiblichen Internet-Nutzer haben schon Mode im Web bestellt, bei den Männern sind es nur 17 Prozent. Unterschiede zwischen den Altersgruppen gibt es dabei kaum. Fast jeder dritte der 14- bis 29-jährigen Internet-Nutzer hat sich bereits im Netz eingekleidet, bei den Senioren ist es jeder vierte.

Expertenmeinung: Miriam Lahage, General Manager Fashion bei eBay in Europa
„Als ein weltweiter Online-Marktplatz mit weit mehr als 90 Millionen aktiven Nutzern bietet eBay Marken und Händlern, aber auch etablierten und neue Designern, ein attraktives Geschäftsmodell, um im heute hart umkämpften Handelsumfeld ein breites internationales Zielpublikum zu erreichen. Wir wollen Käufern Zugang zu der größten Auswahl im Bereich Fashion zu attraktiven Preisen bieten und es Modeunternehmen jeglicher Größe ermöglichen, eBay als einen effizienten Verkaufskanal in ihrer Vertriebsstrategie einzusetzen. Durch den Zugang zu den Millionen aktiven eBay-Mitgliedern können Hersteller die Ausstrahlungskraft ihrer Marke in einer Weise einsetzen und vergrößern, die es ihnen erlaubt, Kontrolle über die Preise und die Markendarstellung zu behalten. Sie können Wachstum für ihr Geschäft erzielen und sich gleichzeitig mit ihrer eigenen Markenwelt präsentieren.“

Gerade hat eBay die Quartalszahlen für das 1. Quartal 2011 veröffentlicht:

Im ersten Quartal 2011 stieg der Umsatz auf mehr als 2,5 Milliarden Dollar ( 1,7 Milliarden Euro).
Maßgeblicher Wachstumsmotor war PayPal, aber auch das eBay Kerngeschäft konnte zulegen!
Der Gewinn liegt mit 476 Millionen Dollar 20 % über dem Vergleichsquartal im Vorjahr.

Insgesamt sind aktuell 95,9 Millionen Nutzer bei eBay aktiv- 5 % mehr als im Vorjahreszeitraum.

eBay peilt für 2011 einen Gesamtumsatz von 10,9 Milliarden Euro an und ist damit optimistischer als in der Vergangenheit, als das Umsatzziel auf 10,6 Milliarden Dollar festgelegt wurde.

Hier der eBay Quartalsbericht für das 1. Quartal 2011

Für Mama nur das Beste – das scheint die Devise für den Muttertag 2011 zu sein. Ein Blick auf die neuesten eBay Zahlen* verrät, dass die Deutschen ihre Mütter in diesem Jahr verwöhnen wollen. Alles rund um Wellness, Entspannung, Wohlfühlen und gutes Aussehen steht derzeit hoch im Kurs. Allein für weibliche Körperpflege wurden bereits 140.000 Euro mehr ausgegeben als im gleichen Zeitraum 2010. Alle 48 Sekunden verkauft sich ein Wellnessartikel – dazu gehören Massage- und Kosmetikgutscheine, aber auch Sprudelbäder für die kleine Auszeit zu Hause. Die Klassiker Parfüm und Pralinen sind ebenfalls beliebt, wenn es um eine Aufmerksamkeit für die beste Frau der Welt geht. Hier ist das Handelsvolumen um 37 Prozent (Parfüm) bzw. 23 Prozent (Pralinen) gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Mamas neue Kleider
Nicht nur Wellness und Körperpflege tragen bei Frauen zum Wohlbefinden bei. Gerade kleine, frühlingshafte Accessoires wie Sonnenbrillen, Tücher, Gürtel oder Haarschmuck erfreuen die weibliche Seele. Zwischen Januar und März wurde alle 23 Sekunden ein Accessoire bei eBay verkauft. Und natürlich sind Handtaschen immer ein Highlight! Jede Minute bekommen bei eBay zwei Handtaschen neue Besitzerinnen.

Langlebig, entspannend, unterhaltsam – ein Buch
Der Geheimtipp im eBay Verwöhnprogramm: Ein guter Schmöker! Er bietet Balsam fürs Gemüt und Anlass zur Entspannung. Für Bücher haben die Deutschen bereits knapp 16 Mio. Euro ausgegeben. Und bei eBay findet sich wirklich alles, was Frauen begehren: Liebe, Drama, Krimi, Erotik, Gartenliteratur, Koch- oder Hörbücher. Zum Festpreis und Sofortkauf, ohne Eselsohren.

*Verkaufszahlen aus dem Zeitraum 1. Januar bis 31. März 2011, Daten erhoben von eBay.

Amazon hat gerade die Quartalszahlen für das erste Quartal 2011 veröffentlicht:

Der Umsatz von Amazon ist im ersten Quartal 2011 um 38 Prozent auf 9,9 Milliarden Dollar ( 6,8 Milliarden Euro) gestiegen, allerdings betrug der Nettogewinn nur 201 Millionen Dollar – das sind fast 33% weniger als im Vergleichszeitraum 2010.

Die Amazon-Aktien gaben nachbörslich 3,5 Prozent auf 176 Dollar nach.

Einer der Gründe, warum der Umsatz steigt, der Gewinn jedoch sinkt, sind natürlich die Niedrigpreis-Offensiven von Amazon, aber Amazon hat auch viel Geld in Werbung, in den Ausbau der Logistikzentren und in die Verbesserung der IT gesteckt.
Das dürfte sich langfristig positiv bemerkbar machen.
Für das laufende Quartal rechnet Jeff Bezos erneut mit einem kräftig steigenden Umsatz und einem sinkenden Gewinn, fügt jedoch beschwichtigend hinzu: „Wir waren niemals enthusiastischer, was die langfristigen Möglichkeiten angeht“.

Hier der Amazon Quartalsbericht für das 1.Quartal 2011 als PDF

eBay wird die Quartalszahlen morgen veröffentlichen.

Seit heute steht Bezahlen über Amazon nun auch in Deutschland zur Verfügung, damit haben Millionen Amazon-Kunden die Möglichkeit, mit den Zugangsdaten ihres Amazon-Kontos einfach und sicher auf den Websites anderer Online-Einzelhändler einzukaufen.

Onlinehändler in Deutschland können Bezahlen über Amazon in ihre Website integrieren und ihren Kunden auf diese Weise den einfachen und bewährten Amazon-Zahlungsservice anbieten. Amazon-Kunden können Zahlungen nun schnell, einfach und sicher über das Amazon-Konto abwickeln, ohne die Website des Händlers zu verlassen.

„Wir haben Bezahlen über Amazon erst vor kurzem in Großbritannien gestartet und freuen uns über die heutige Einführung in Deutschland. Wir versuchen, das Einkaufen im Internet für unsere Kunden langfristig so einfach wie möglich zu machen“, sagte Eric Broussard, General Manager von Amazon Payments Europe. „Mit Bezahlen über Amazon können jetzt hundert Millionen Amazon-Kunden weltweit, sicher und bequem auf den Websites von Onlinehändlern in ganz Deutschland einkaufen.“

„Seit heute können unsere Kunden den zuverlässigen und praktischen Amazon-Bezahlservice direkt auf unserer Website nutzen. Kunden können ganz einfach Lieferadressen und Bankverbindungen aus ihrem Amazon-Konto auswählen, und Thomann übernimmt den Rest. Es ist so einfach, wie es klingt“, sagt Sven Schoderböck, Marketingleiter bei Thomann Cyberstore, Europas größtem Musikhaus für Musikinstrumente, Studio-, Licht- und Beschallungstechnik. „Außerdem ist Bezahlen über Amazon flexibel und lässt sich ganz leicht in unsere existierende Payment-Infrastruktur integrieren.“

„Ich bin davon überzeugt, dass nicht nur unsere bestehenden Kunden diesen sicheren und zuverlässigen Payment-Service schätzen werden, sondern dass wir durch Bezahlen über Amazon auch Neukunden für unseren Shop gewinnen können“, sagt Christine Maier, Online Marketing Manager bei HOH Home of Hardware, einem der führenden Online-Spezialshops in Deutschland für Informationstechnik, Telekommunikation und Home Entertainment. „Bezahlen über Amazon ist für Kunden ein Gütesiegel.“

Mit Bezahlen über Amazon können Millionen Amazon-Kunden ab sofort Produkte nicht nur einfach und mit dem gewohnten Amazon-Komfort auf den Sites anderer Onlinehändler bezahlen, sondern sie können zudem die Amazon A-Z-Garantie nutzen. Diese sichert die pünktliche Lieferung sowie den einwandfreien Zustand der Waren ab.

Bezahlen über Amazon bietet Händlern vielfältige Alternativen und Möglichkeiten diese neue Zahlungsoption in ihre Website zu integrieren. Die verschiedenen Optionen für die Integration reichen von Cut-and-Paste-Buttons bis hin zu hochmodernen API-Schnittstellen, mit deren Hilfe die bereits vorhandenen Einkaufskörbe und Auftragsverwaltungssysteme des Händlers integriert werden. Händler, die seit heute Bezahlen über Amazon anbieten, sind u.a. Thomann Cyberstore, HOH Home of Hardware, Quickshopping.de, Medimops.de, Beamershop24.net, Uhrcenter.de, Careshop.de und viele mehr. Amazon arbeitet auch mit Anbietern von Online-Shopsystemen und Integratoren zusammen, wie XT Commerce, Best IT und DreamRobot.

Seit heute können sich weitere Händler anmelden und sofort mit der Integration von Bezahlen über Amazon beginnen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://payments.amazon.de.

Über Amazon Payments

Amazon Payments bietet Verbrauchern, Händlern und Entwicklern einen einfachen und zuverlässigen Weg, Zahlungen online vor- und entgegenzunehmen. Mit Amazon Payments können Verbraucher Waren oder Dienstleistungen bezahlen und dafür auch Zahlungen entgegennehmen, indem sie die Zahlungsmethoden nutzen, die bereits mit ihren Amazon.com-Konten verknüpft sind. Mehr dazu unter: http://payments.amazon.de.
Amazon Payments Europe S.C.A. hat seinen eingetragenen Firmensitz in 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxembourg und ist im Handels- und Unternehmensregister von Luxemburg unter der Nummer B153265 eingetragen. Wir sind von der Commission de Surveillance du Secteur Financier 100, route d’Arlon, L-2991 Luxembourg als E-Geldinstitut zugelassen (Lizenznummer 36/10).

Einen Service, von dem ich mir wünschen würde, dass er bei eBay Schule macht, bietet der eBay Top Verkäufer „Pandiga“ an:

In den Artikelbeschreibungen werden die eBay-Kundenbewertungen für diesen Artikel in der Übersicht angezeigt:

Pandiga Bewertungen

Wer sich die Bewertungen genau ansehen will, kann sie ausklappen und dann scrollen:

Pandiga Bewertungstool

Leider bietet eBay es noch immer nicht an, Bewertungen nach Artikelnummer zu filtern.
Es gibt externe Tools, die das schaffen, aber ich möchte gerne auf der eBayseite bleiben und mir die Infos nicht umständlich auf anderen Seiten suchen müssen.
Für Käufer ist die Bewertung für das Produkt, das er kaufen möchte, wichtiger als die Gesamtbewertung des Verkäufers.
Pandiga hat dieses Problem perfekt gelöst und ich hoffe, dass andere Verkäufer folgen werden!

LINUS steht für hochwertige Herrenkonfektion mit einem erstklassigen Preis-Leistungsverhältnis. Mit klassischen Business Outfits, modisch inspirierten Casual Looks, tollen Passformen und einem sicheren Gespür für Trends richtet sich LINUS an die breite Zielgruppe stil- und qualitätsbewusster Herren. Der Schwerpunkt des Sortiments liegt auf Anzügen, Sakkos und Hemden. Aber auch Strickwaren, Jacken, Schuhe und Accessoires spielen eine wichtige Rolle.
Im eBay Markenshop LINUS werden ca. 150 modische Basics für Ihn mit einer Preisreduzierung von bis zu 60 Prozent angeboten.