Der Online-Kleinanzeigenmarkt eBay Kleinanzeigen hat einen neuen Höchststand erreicht – pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit waren am Montag, 3. Oktober, erstmals 20 Millionen Anzeigen gleichzeitig verfügbar. Die Rekordmarke wurde damit rund sieben Jahre nach dem Start des Portals im September 2009 erzielt – damals zählte eBay Kleinanzeigen rund 90.000 verfügbare Anzeigen.

Mehr als 500 Millionen Anzeigen seit Start

Insgesamt waren bis heute mehr als 500 Millionen Anzeigen bei eBay Kleinanzeigen online. Pro Minute werden durchschnittlich mehr als 300 neue Anzeigen eingestellt. Zu den beliebtesten Kategorien zählen „Baby- & Kinderbekleidung“, „Damenbekleidung“ sowie „Autoteile & Reifen“. Der Online-Kleinanzeigenmarkt wird monatlich von mehr als 18 Millionen Nutzern (Unique Visitors, 09/2016) besucht. Dass die Suche nach Gebrauchtwaren im Trend liegt zeigt auch eine Untersuchung von McKinsey, wonach 58 Prozent der befragten Konsumenten gezielt bei Online-Marktplätzen nach gebrauchten Artikeln suchen.

„Die Gemeinschaft bei eBay Kleinanzeigen wächst – und mit ihr wächst die Zahl der verfügbaren Anzeigen. Unsere Nutzer sind längst nicht mehr nur auf der Suche nach gebrauchten Möbeln. Bei eBay Kleinanzeigen finden sie auch Fahrzeuge, Wohnungen sowie neuwertige Artikel zu günstigen Preisen“, erklärt Rob Cassedy, General Manager bei eBay Kleinanzeigen.

eBay Kleinanzeigen beschenkt seine Nutzer

Um die 20 Millionen Anzeigen zu feiern, überraschte eBay Kleinanzeigen einige seiner Nutzer – vor versteckter Kamera. eBay Kleinanzeigen traf sich dazu in Berlin mit Kaufinteressenten. Sie hatten sich zuvor auf Anzeigen mit Smartphones, Fahrrädern, Digitalkameras und Gebrauchtwagen gemeldet. Bei den Produkten handelte es sich um Artikel mit einem Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Als die Kaufinteressenten mit der vermeintlichen Verkäuferin über die Preise verhandelten, bot diese den sichtlich überraschten Interessenten an, ihnen die Artikel zu schenken. Die Videos, die bei der Artikelübergabe aufgenommen wurden, werden nun in den sozialen Netzwerken geteilt.

Quelle: eBay