Die neuerdings nach 5 Tagen von eBay automatisch verschickten Zahlungserinnerungen für nicht als " bezahlt" markierte Artikel, sorgen sowohl bei Käufern als auch bei Verkäufern für Unmut.
Die wenigsten Käufer wissen, dass die Erinnerungs - Mail von eBay - und nicht vom Verkäufer! - verschickt wird und reagieren dann entsprechend böse auf den Verkäufer, wenn sie z.B. mit ihm vorher Kontakt hatten und eine " Sammelbestellung" über mehrere Tage vereinbart hatten, oder wenn er schlicht und einfach den Artikel nicht als bezahlt markiert hat.
In Großbritannien wurden diese Mails sogar schon nach zwei Tagen! verschickt und das hat dort für großen Aufruhr unter Käufern und Verkäufern gesorgt.
Großbritannien hat diese Neuerung heute zurückgenommen und ich hoffe, dass das auch in Deutschland passieren wird.
Ich möchte als Verkäufer gerne selbst entscheiden wann und wie ich meine Käufer an eine ausstehende Zahlung erinnere.
Das ist nicht Sache von eBay.
Und ich wüsste auch nicht wozu das gut sein soll- außer natürlich, dass eBay damit den schnellen Check-Out über PayPal forciert.
Angeblich soll es dem Verkäufer Arbeit erleichtern, aber der Verkäufer hat nun im Gegenteil sogar deutliche Mehrarbeit durch ein erhöhtes Mailaufkommen von Käufern, die wieder versöhnt werden müssen.