Nach Einschätzung von Patrick Prestel von der It-Recht-Kanzlei gilt es bei der Einbindung von YouTube Herstellervideos auf kommerziellen Webseiten ( dazu gehört auch eBay) folgendes zu beachten:

Auch wenn ein Hersteller ein Video der von Ihnen vertriebenen Produkte auf YouTube einstellt und sogar ein Link zur Einbettung des Videos generiert wird, dürfen sie das Video nicht einfach nutzen.

Die kommerzielle Nutzung von Produktvideos verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von Youtube.
vgl. Ziffer 6.1 E. der Nutzungsbedingungen:
Sie erklären sich damit einverstanden, die Webseite oder irgendwelche Dienste (einschließlich des YouTube-Players) nicht für irgendwelche kommerziellen Zwecke zu nutzen, ohne zuvor durch YouTube schriftlich dazu autorisiert worden zu sein.)

Sie können jedoch bei Youtube schriftlich anfragen, ob eine Nutzung gestattet ist.
Patrick Prestel schreibt dazu:
...sollten Sie sich zur Sicherheit auch von Ziffer 6.1.I. der Nutzungsbedingungen befreien lassen, welche wie folgt lautet: Sie erklären sich damit einverstanden, die Webseite und die Dienste (unter Einschluss der Kommentare und Email-Funktionen der Webseite) nicht für die Anbahnung von Geschäften im Zusammenhang mit Handel oder einem gewerblichen Unternehmen zu nutzen.

Wenn Sie die Genehmigung erhalten haben, müssten Ihre Webseiten, die den YouTube-Player enthalten, einen herausgehobenen Link zurück auf die Webseite von YouTube vorhalten.

(vgl. Ziffer 6.1 F. der Nutzungsbedingungen: Sofern Sie den YouTube-Player auf Ihrer Webseite nutzen, müssen Sie auf den Seiten, die den YouTube-Player enthalten, einen herausgehobenen Link zurück auf die Webseite vorhalten, und dürfen den YouTube-Player in keiner Weise modifizieren.)

Hier der vollständige Artikel von der IT-Recht-Kanzlei.