Sicher kein schönes Thema, aber es passiert ja in der Realität, dass ein eBay-Verkäufer stirbt und noch eBay-Angebote online hat.
Bei Gute Frage.de habe ich dazu gerade einen Artikel gelesen, der mich schon etwas nachdenklich gemacht hat.
Im vorliegenden Fal hatte der Nachlassverwalter keinen Zugriff auf einen aktiv bestückten eBay-Account und eBay hat ihn erst Wochen später gelöscht, als der Nachlassverwalter das Konto gekündigt hatte und eBay die Gebühren nicht mehr einziehen konnte.
Hier hatte zunächst ein dritter ( Unbeteiligter) bei eBay angerufen und eBay davon in Kenntnis gesetzt, dass der Accountinhaber verstorben ist.
Natürlich hat eBay den Account nicht auf Grund dieser telefonischen Info gelöscht, aber angeblich konnte auch der Nachlassverwalter den Shop nicht löschen lassen.
Ich gehe eigentlich davon aus, dass eBay den Account (vor allem aber die Angebote) löscht, sobald eBay schriftliche Nachweise über den Tod des Accountinhabers vorliegen.
Insgesamt muss man sich aber vielleicht doch Gedanken machen, ob und wie man für den Ernstfall vorsorgt.