Gestern hat in London die erste Alibaba "Open Sesame" Konferenz stattgefunden und Chris Dawson von Tamebay fasst die 10 wichtigsten Tipps für Händler für den internationalen Einkauf zusammen:

1. Vermeiden Sie Mißverständnisse und drücken Sie sich auch in fremden Sprachen möglichst einfach aus, verwenden Sie wenn möglich Bilder zur Erklärung.

2. Planen Sie langfristig voraus und lassen Sie Ihrem Geschäftspartner Zeit für den Entwurf, die Herstellung und den Versand Ihrer Ware

3. Sprechen Sie mit verschiedenen in Frage kommenden Geschäftspartnern, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Fragen Sie nach Referenzen, vergleichen Sie die Preise & Konditionen.

4. Streben Sie langfristige Partnerschaften an.

5. ( Sehr wichtig! ) Informieren Sie sich VOR dem Kauf über gesetzliche ( Produkt) Bestimmungen in Deutschland, auch über Einfuhrbestimmungen.

6. Kalkulieren Sie den Preis inkl. aller Versandkosten und denken Sie auch an die Zollgebühren.

7. Lassen Sie sich wenn möglich Muster schicken, rechnen Sie aber damit dafür zahlen zu müssen.
Verhandeln Sie beim Preis Ihrer ersten Musterbestellung.

8. Bei Auftragserteilung sollten Sie ganz sicher sein, welche Produkte Sie bestellt haben und natürlich die Endpreise, die Lieferbedingungen und auch die Lieferzeiten kennen.

9. Qualitätskontrolle: Überprüfen Sie die Sendung bei Ankunft

10. Beauftragen Sie einen eigenen Spediteur, wenn der Ihnen günstige Versandkosten anbietet.