Ergänzend zum Thema " Forderung nach Beschränkung des Rückgaberechts" , über das ich hier berichtet habe, gibt es natürlich zunächst einmal verschiedene Möglichkeiten für den Händler die Retourenquote und damit einen wichtigen Kostenfaktor zu reduzieren.
Gerade für kleinere ( eBay-) Unternehmen kann die Retourenquote schnell zu einem Renditekiller werden.

Ware auf Funktionsfähigkeit prüfen

Viele Kunden geben an, dass der Artikel bei der Auslieferung bereits defekt war.
Hier hilft eine intensive Wareneingangskontrolle wenn die Ware vom Hersteller angeliefert wird, sowie eine Warenausgangskontrolle, wenn die Ware an den Kunden verschickt wird, um bereits im Vorfeld sicherzustellen, dass ausschließlich intakte Ware an den Kunden verschickt wird.

Verpackung

Eigentlich selbstverständlich sollte eine angemessene Verpackung sein.
Leider ist das nicht immer der Fall.
So hat die Ware möglicherweise das Lager intakt verlassen, ist aber durch eine ungenügend gesicherte Verpackung auf dem Transportweg beschädigt worden.
Eine stabile und angemessene Verpackung trägt zudem zum Kauferlebnis und damit direkt zur Kundenzufriedenheit bei.
Hier besteht also doppelter Grund auf die Wahl der richtigen Verpackung zu achten.

Schnellversand

Viele Artikel werden aus einer spontanen Kauflaune heraus erworben.
Dauert der Versand zu lange, kann die erste Freude auf den Artikel bereits verflogen sein und der Kunde sendet den Artikel umgehend zurück.

Subjekte Rücksendegründe

Das kennen alle eBay Verkäufer zur Genüge:
Der Kunde hat sich den Artikel anders vorgestellt.
Nun gibt es natürlich Kunden, deren Vorstellungskraft kein Verkäufer erahnen kann, aber ich habe in der Beratung auch sehr oft den Fall, dass Artikel wirklich ungenügend beschrieben und bebildert sind.
Der Verkäufer, der möglicherweise täglich mit dem Artikel arbietet, kennt ihn natürlich in - und-auswendig und entwickelt in vielen Fällen eine gewisse Betriebsblindheit.
Für ihn ist jedes einzelne Detail klar. Für den Kunden ist es das aber nicht.
Daher ist es von zentraler Bedeutung den Artikel so ausführlich wie möglich zu beschreiben und entsprechend unterstützende Bilder des Originalproduktes in guter Qualität zur Verfügung zu stellen.
Der Kunde muss vor dem Kauf über alle kaufentscheidenden Details informiert werden.

Retour unvermeidbar

Man wird nie alle Retouren vermeiden können, aber man kann sie durchaus reduzieren.
Retourniert ein Kunde den Artikel ist es wichtig aus einem potentiell unzufriedenen Kunden doch noch einen zufriedenen Kunden zu machen.
Gerade bei eBay ist das im Hinblick auf die DSR von zentraler Bedeutung.
In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal auf das Interview mit dem Top-Verkäufer Uday Shah hinweisen, der sich den Luxus eines eigenen Retourenportals leistet und damit sehr gute Erfahrungen gemacht hat, die sich auch direkt positiv in seinen DSR niederschlagen.

Analyse

Retouren sollte man zudem grundsätzlich analysieren.
Eine genaue und kritische Analyse kann unter Umständen zeigen, dass die Ware eines bestimmten Herstellers eine erhöhte Retourenquote hat, oder die Artikelbeschreibungen überarbeitet werden müssten um den Kunden eine realitätsnahe Vorstellung der Artikel zu geben.
In dem Fall kann der Verkäufer dann aktiv werden und an Verbesserungen arbeiten um die Retourenquote langfristig zu senken!