Im Herbst 2011 wird es bei eBay wieder einige Neuerungen geben.
Heute erst einmal der Gesamtüberblick : Was ändert sich bei eBay im August / September 2011?

Kostenloses Galeriebild für alle Angebote

Ab 1. September 2011 können alle Verkäufer die Option "Galeriebild" kostenlos in allen Kategorien nutzen. Die Kosten bei der Angebotserstellung werden dadurch gesenkt und Verkäufer können ihren Umsatz steigern.

Elektronik-Kategorien: Einstellen mit Katalogdaten in weiteren Kategorien möglich

eBay weitet die Verfügbarkeit von Katalogdaten auf weitere Elektronik-Kategorien aus. Verkäufer müssen ab 23. August 2011 in diesen Kategorien mit einem passenden Produkt aus dem eBay-Katalog einstellen.

Änderungen an der Kategorienstruktur und den Artikelmerkmalen: Aktualisieren Sie Ihre Angebote

Betroffen sind die Kategorien Computer, Handy & Organizer, Software, Möbel & Wohnen,Uhren & Schmuck
Verkäufer sollten ab 21. August 2011 ihren Angeboten Artikelmerkmale hinzufügen, damit Käufer ihre Artikel schneller und leichter finden.

Mehr Platz für aussagekräftige Artikelbezeichnungen

Ab September erweitert eBay die Länge der Artikelbezeichnung von 55 auf 80 Zeichen.

Mehr Stabilität für “Verkäufer mit Top-Bewertung”

Verkäufer erhalten die Möglichkeit, ihren Status "Verkäufer mit Top-Bewertung" besser abzusichern.
Wenn ein Verkäufer die Kriterien für den Status "Verkäufer mit Top-Bewertung" einmalig nicht erfüllt, bleibt der Status dennoch vorläufig mit allen Vorteilen und Vergünstigungen erhalten.

Neuerungen für PowerSeller: Gebührenrabatte nur bei besonders hoher Servicequalität

Ab 1. September 2011 erhalten PowerSeller mit dem Service-Status "Überdurchschnittlich" keine Rabatte mehr auf ihre Verkaufsprovision. Dies gilt für eBay.de, eBay.at und eBay.ch. Um die Servicequalität weiter zu verbessern, erhalten nur "Verkäufer mit Top-Bewertung" weiterhin Rabatte auf die Verkaufsprovision (bis zu 30%).

Änderungen bei den Optionen Sofort-Kaufen und Mindestpreis

Ab August 2011 ist die Zusatzoption Mindestpreis in weiteren Kategorien verfügbar. Zudem gelten bei dieser Option und bei Sofort-Kaufen veränderte Gebühren. Außerdem muss bei einer Auktion mit einer Sofort-Kaufen-Option, der Sofort-Kaufen-Preis mindestens 40% über dem Startpreis des Auktionsangebots liegen.

Prozessänderung bei eBay-Käuferschutzfällen

Ab Mitte August 2011 kann ein Käufer nach der ersten Reaktion des Verkäufers den Fall sofort an eBay zur Entscheidung übergeben. Verkäufer haben selbstverständlich weiterhin 10 Kalendertage Zeit, auf einen Fall zu reagieren.

Testen einer neuen Cross-Promotion-Funktion

Ende dieses Jahres wird eBay eine neue Cross-Promotion-Funktion testen, die es Verkäufern ermöglichen wird, verwandte Artikel zu bewerben.

Pilotprojekte zur Unterstützung neuer Verkäufer

In den kommenden Monaten startet eBay Pilotprojekte, um neue Verkäufer besser bei ihren ersten Verkäufen zu unterstützen.

Wie eBay heute angekündigt hat, wird es im Herbst einige Neuerungen geben, von denen ich mir vorstellen könnte, dass sie auch auf dem deutschen Marktplatz eingeführt werden:

1. So werden ab Anfang September statt 55 Zeichen für die Überschrift 80 Zeichen zur Verfügung stehen.
Einige werden das begrüßen, andere wird es nicht interessieren.
Schon heute nutzen viele nicht die vollen 55 Zeichen oder füllen sie sinnlos mit Zeichen wie !!!!!!!! oder ** und ähnlichem auf.
Für Profis, die keywordoptimierte Überschriften ohne Füllzeichen schreiben, ist die Neuerung ein Segen, denn damit erhöhen sie die Chance gefunden zu werden.
Ein doppelter Segen sogar- denn vermutlich werden nicht viele damit professionell umzugehen wissen und so werden einige wenige ihren Vorsprung gegenüber anderen ausbauen können.
Für Verkäufer, die eine Vielzahl von Angeboten online haben, bedeutet diese Änderung, so sie denn die Chance nutzen, natürlich auch unendlich viel Arbeit, wenn bei 1000 und mehr Artikeln die Überschriften zu ergänzen sind.

2. Käuferschutzanträge zählen nicht mehr zu den offenen Fällen, wenn der Käufer den Verkäufer nicht kontaktiert hat, bevor er Antrag auf Käuferschutz gestellt hat.

Die restlichen Neuerungen sind für uns nicht interessant und betreffen den amerikanischen Marktplatz.

Nicht alle eBay Angebote sind durch den PayPal Käuferschutz abgesichert.
Natürlich kennt kaum ein eBay Bieter die PayPal AGB und verlässt sich auf die Werbung, die bei den eBay Angeboten eingeblendet wird:

PayPal Käuferschutz

Das hat in der Vergangenheit zu Verwirrungen und auch zu Enttäuschungen geführt, wenn Käufer bei einem Problemfall feststellen mussten, dass der gekaufte Atikel nicht zu den Artikeln gehört, die durch den PayPal Käuferschutz abgesichert sind.

Laut PayPal-Verkäuferschutzrichtlinie sind folgende Artikel nicht vom PayPal Käuferschutz abgedeckt:

1. Immaterielle Güter, Dienstleistungen, Geschenkgutscheine, Flugtickets, Downloads, Softwarelizenzen und weitere nicht physische Güter
2. Artikel, die nicht versendet werden, z.B. Fahrzeuge, einschließlich Autos, Motorräder, Boote und Flugzeuge sowie Artikel bei Selbstabholung durch den Käufer

eBay hat das Problem nun erkannt und blendet bei den entsprechenden Angeboten einen deutlichen Hinweis ein:
Deckung:
Dieser Artikel ist nicht über den eBay-Käuferschutz bei Bezahlung mit PayPal abgesichert.

PayPal Käuferschutz

Beispiele finden Sie z.B. in der Kategorie "Tickets".

Im Magazin ZDF Reporter lief gestern ein Beitrag zu PayPal.
Themen: Ein Käufer, dessen Antrag auf PayPal Käuferschutz erst nach Einschaltung der Presse stattgegeben wurde und ein Verkäufer, dessen Konten eingefroren wurden.
Fast schon komisch das Frage Antwort Spiel zwischen den Reportern und der PayPal Pressesprecherin Inken Tietz:

ZDF: " Wieviel Zinsen verdient PayPal im Jahr mit Kundengeldern die eingeforen wurden..."
PayPal: " Es geht bei der Limitierung..."
ZDF:" Nein! Wieviel Zinsen macht PayPal im Jahr mit eingefrorenen Konten?"
PayPal:" Wenn wir Konto einfrieren oder limitieren....dient es nur der Befriedigung von Käuferschutzanträgen..."
ZDF:" Gut und wieviel Zinsen verdient PayPal damit?"
PayPal: " Die Limitierung von Konten..."
ZDF: " Antworten Sie doch bitte auf meine Frage!"
PayPal: " Die Limitierung von Konten..."
ZDF: " Warum wollen Sie sich auf die Frage antworten, wieviel Zinsen PayPal damit verdient?"
PayPal: " Wir limitieren Konten um Käuferschutzanträge befriedigen zu können"
ZDF: " Sie wollen meine Frage nicht beantworten, stimmt's?"
PayPal: " Wir limitieren Konten um Käuferschutzanträge befriedigen zu können"

Als Außenstehender kann man sicher nicht beurteilen, wer im Recht ist.

Es gibt bereits eine offizielle Gegendarstellung von PayPal:

PayPal schützt hunderte von Kunden vor Onlinehändler

Über 600 Anträge auf Käuferschutz lagen PayPal bis Ende September zum Lübecker Onlinehändler S&S Sicht- und Sonnenschutz Vertrieb vor. Als Konsequenz dieser seit Frühsommer stetig ansteigenden Beschwerderate hatte sich PayPal zunächst im Juni zu einer Limitierung des PayPal-Kontos entschlossen, um die steigende Zahl der Käuferschutzansprüche erfüllen zu können. Im September wurde das Geschäftsverhältnis seitens PayPal beendet. Das Magazin ZDF.reporter berichtete aktuell über den Fall.

Der PayPal Käuferschutz deckt Regressforderungen von Kunden im Fall von Nichtlieferung der bezahlten Ware oder erheblicher Abweichung des Artikels von der Produktbeschreibung ab. Der Onlineshop hatte über seine Plattform rolloworld.de seit einiger Zeit von seinen Kunden Warenbestellungen erhalten, Gelder für die Ware auf das PayPal Konto der Firma transferiert bekommen, aber dafür keine Ware an seine Kunden verschickt. Durch diesen Umstand häuften sich die Anträge auf Käuferschutz gegen das Unternehmen. Am 23. Juli 2010 lag die Beschwerderate bei über 37 Prozent, sprich mehr als jeder dritte Kunde hatte gezahlt ohne eine Gegenleistung dafür erhalten zu haben.

Geprellte Shopper äußerten sich in Internetforen oder auch wie Rainer Pechmann gegenüber PayPal zu ihren Erfahrungen mit dem Lübecker Unternehmen: „Eine absolute Frechheit. So etwas stößt mir nicht noch einmal zu.“

Der Vorwurf des Geschäftsführers von S&S Sicht- und Sonnenschutz Vertrieb, Markus Gieseler, PayPal habe durch die Limitierung des Kontos zum Scheitern des Unternehmens geführt, weist PayPal entschieden von sich. Die Daten zur finanziellen Situation des Onlinehändlers sprechen bereits vor der Limitierung des PayPal Kontos eine eindeutige Sprache.

„Obwohl wir natürlich immer den individuellen Fall betrachten, steht für uns die positive Erfahrung beim Online Shopping und die Sicherheit jedes einzelnen unserer Kunden im Vordergrund. Im Zuge dessen sind wir verpflichtet, mitunter Maßnahmen zu ergreifen, wenn Kunden oder Händler sich unlauter verhalten, wie im Fall des Lübecker Onlinehändlers“, so Inken Tietz, Pressesprecherin der PayPal Deutschland GmbH.

Update:
Bitte lesen Sie auch die Stellungnahme des Verkäufers Rolloworld in den Kommentaren!

Kling Glöckchen Klingeling – die Kaufhäuser füllen sich und der Weihnachtsshopping-Stress beginnt. Doch das Gedränge zwischen Regalen und das Schlange stehen an überfüllten Kassen kann man sich getrost sparen. Wer nicht ziellos auf der Suche nach Geschenken für seine Lieben durch die Läden irren will, kann sicher und bequem online in der Einkaufswelt von PayPal shoppen. Unter https://www.paypal-deutschland.de/shops/angebote.html finden Online-Shopper jede Woche neue Angebote zu exklusiven Konditionen.

* Der Elektronik-Händler Redcoon beispielsweise bietet für PayPal-Kunden einen Full HD Fernseher von Toshiba mit 102 cm Bildschirmdiagonale für 549 Euro an (Aktion vom 1.12. bis zum 21.12.).

* Beim Online-Händler Mirapodo gibt’s vom 17.11. bis zum 31.12. einen 20 Euro Gutschein auf das gesamte Sortiment.

* Wer es lieber klassisch mag: Blume 2000 gewährt 20 Prozent auf das gesamte Sortiment (Aktion 1.12. bis 21.12.).

* Auf Sport- und Action-Events gibt es bei Jochen Schweizer 20 Euro Nachlass vom 15.12. bis zum 21.12.

In der PayPal Einkaufswelt lässt es sich nicht nur sicher und entspannt shoppen – wer mit PayPal im Internet bezahlt, bekommt die gekaufte Ware auch schneller, weil die Beträge nach Abschluss des Bezahlvorgangs direkt bei den Händlern gutgeschrieben werden.

Und beim diesjährigen Christmas-Shopping profitieren PayPal-Kunden beim online Einkaufen erstmals vom erweiterten Käuferschutz. Käufer sind nicht nur geschützt, wenn die bestellte Ware nicht geliefert wird, sondern auch dann, wenn die Ware erheblich von der Artikelbeschreibung abweicht. Dies gilt jetzt auch für Einkäufe, die außerhalb eBays getätigt werden. PayPal wünscht ein entspanntes und frohes Weihnachtsfest!


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline