eBay Inc. hat heute bekanntgegeben, dass der Verwaltungsrat des Unternehmens nach einer strategischen Prüfung der Wachstumsstrategien und Strukturen des Unternehmens einen Plan zur Trennung der Geschäftsbereiche eBay und PayPal in 2015 in unabhängige börsennotierte Unternehmen unter marktüblichen Bedingungen genehmigt hat. Die Schaffung zweier unabhängiger Unternehmen verschafft eBay und PayPal die beste Position, um ihre jeweiligen Wachstumspotenziale im sich schnell verändernden globalen Handels- und Bezahlumfeld bestmöglich zu nutzen und ist der beste Weg zur Schaffung von nachhaltigem Shareholder Value, sagte das Unternehmen.

„eBay und PayPal sind zwei großartige Unternehmen mit global führenden Positionen in den Bereichen Handel und Bezahlung“, sagte eBay Inc. President und CEO John Donahoe. „Mehr als ein Jahrzehnt lang haben eBay und PayPal gegenseitig davon profitiert, Teil eines Unternehmens zu sein, und substanziellen Shareholder Value geschaffen. Eine gründliche strategische Prüfung mit unserem Verwaltungsrat zeigt, dass eine gemeinsame Weiterführung von eBay und PayPal über 2015 hinaus strategisch und mit Blick auf das Wettbewerbsumfeld mit weniger Vorteilen für jeden der Geschäftsbereiche verbunden ist. Das Branchenumfeld verändert sich und jeder der Geschäftsbereiche steht unterschiedlichen Chancen und Herausforderungen im Wettbewerbsumfeld gegenüber.“

„eBay und PayPal werden als unabhängige Unternehmen in ihren jeweiligen Märkten stärker, fokussierter und wettbewerbsfähiger sein“, so Donahoe weiter. „Als unabhängige Unternehmen werden eBay und PayPal zusätzliche Flexibilität haben, um neue Marktchancen und Kooperationsmöglichkeiten zu verfolgen. Und wir sind nach einer sorgfältigen Prüfung der Beziehungen zwischen eBay und PayPal davon überzeugt, dass durch Betriebsvereinbarungen Synergien für die Zukunft aufrechterhalten werden können. Unser Verwaltungsrat und das Management Team sind der Überzeugung, dass die Möglichkeit, eBay und PayPal in 2015 unabhängige Wege gehen zu lassen, für jedes der beiden Geschäftsfelder das Beste ist und zusätzlichen Shareholder Value schaffen wird.“

Wie das Unternehmen bereits zuvor mitgeteilt hat, untersucht der Verwaltungsrat von eBay in regelmäßigen Abständen die bestehenden Wachstumsstrategien und Strukturen des Unternehmens und prüft alle Alternativen. Als Teil eines solchen Prozesses untersucht das Board regelmäßig die folgenden Fragen: Würde eine Trennung eBay und PayPal wettbewerbsfähiger machen? Ist eine solche Trennung möglich, ohne die Innovations- und Umsetzungskraft der Unternehmen zu hemmen? Und würde eine Trennung einen nachhaltigen Shareholder Value schaffen?

In der kürzlich durchgeführten Überprüfung gelangte der Verwaltungsrat zu folgenden Schlussfolgerungen:

• Das sich verändernde Wettbewerbsumfeld schafft enorme Chancen für eBay und PayPal; eine Trennung ermöglicht beiden Geschäftsbereichen einen stärkeren strategischen Fokus sowie eine bessere Positionierung, um bestehende Wachstumschancen als eigenständige Unternehmen zu nutzen. Die Geschwindigkeit, in der sich das Marktumfeld und die Innovationen im Handels- und Zahlungssektor vollziehen, erfordern eine hohe Flexibilität, um wettbewerbsfähig und global führend zu bleiben.

• Die Vorteile der bestehenden Beziehungen zwischen eBay und PayPal werden im Laufe der Zeit naturgemäß abnehmen und können durch den sogenannten Fremdvergleichsgrundsatz („arm’s length“) zwischen den beiden Unternehmen optimiert werden. Durch eine solche Vereinbarung können die bestehenden Beziehungen formalisiert und fortlaufende Synergien besser genutzt werden.

• Dies ist der beste Weg zur Schaffung von nachhaltigem Shareholder Value. eBay ist eine führende globale Handelsplattform, die von PayPal profitiert hat. Und PayPal konnte zu einem starken, schnell wachsenden globalen Anbieter für Zahlungsdienstleistungen werden, weil es ein Teil von eBay war. Über 2015 hinaus werden eBay und PayPal jedoch jeweils mehr davon profitieren und einen größeren Wert schöpfen, wenn sie mit eigenem strategischen Fokus sowie eigener Geschwindigkeit, Flexibilität und Agilität unabhängig voneinander börsennotiert sind.

Die Zukunft
Das Unternehmen erwartet, die Transaktion als steuerfreie Abspaltung in der zweiten Jahreshälfte von 2015 zu vollenden, abhängig von den Marktgegebenheiten sowie regulatorischen und anderen Bedingungen.

eBay Inc. President und CEO John Donahoe und der CFO des Unternehmens, Bob Swan, werden für die Trennung der Geschäftsbereiche verantwortlich zeichnen und die Aufsicht des Verwaltungsrats innehaben. Dies beinhaltet die Bestimmung eines geeigneten Managements und die Festlegung der Kapitalstrukturen für eBay und PayPal sowie das Treffen angemessener betriebliche Vereinbarungen. Weder Donahoe noch Swan werden eine geschäftsführende Rolle in den neuen Unternehmen eBay und PayPal ausfüllen. Um jedoch Kontinuität zu gewährleisten, erwarten beide in einem oder beiden Verwaltungsräten der Unternehmen vertreten zu sein.

Das „neue“ eBay
Devin Wenig, derzeit President eBay Marketplaces, wird CEO des neuen eBay-Unternehmens. Als CEO von eBay wird Wenig das Marktplatzgeschäft von eBay und den Geschäftsbereich eBay Enterprise führen. Der Umsatz dieser beiden Unternehmen wuchs in den letzten zwölf Monaten1 um ungefähr 10 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 9,9 Milliarden US-Dollar. Dabei war das Marktplatzgeschäft für 8,7 Milliarden US-Dollar verantwortlich. Der eBay-Marktplatz und eBay Enterprise haben zusammen ein Volumen im Handel von etwa 85 Milliarden US-Dollar bewegt. Dies entspricht einem Wachstum von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Scott Schenkel, derzeit CFO von eBay Marketplaces, wird der CFO des neuen eBay-Unternehmens.

Als ein führendes Unternehmen im globalen Handel mit 149 Millionen aktiven Käufern ist eBay eine der 30 führenden globalen Marken und eine der 10 führenden globalen Marken im Handelssektor.2 eBay bietet Konsumenten rund um die Welt mit ständig mehr als 700 Millionen Artikeln eine außergewöhnliche Auswahl. Etwa 75% der verkauften Artikel ist Neuware. eBay ist außerdem führend in neu entstehenden kompetitiven Marktbereichen wie dem mobilen und dem grenzüberschreitenden Handel. Die eBay Apps wurden 200 Millionen Mal heruntergeladen, und der mobile Handel ist für 20 Milliarden US-Dollar des Handelsvolumens verantwortlich. 20 % des Handelsvolumens werden über den grenzüberschreitenden Handel generiert, und das internationale Marktplatzgeschäft außerhalb der USA war für 61 % des Umsatzes verantwortlich.

„eBay ist seit fast 20 Jahren ein führender Wegbereiter in der Handelswelt; es ist ein sehr besonderes Unternehmen“, so Donahoe. „In seinen drei Jahren bei eBay hat Devin Wenig gezeigt, dass er eine außerordentlich gute globale Führungskraft ist. Er erweitert und nutzt eBays einzigartige Werte und Fähigkeiten und schafft neue Handelserfahrungen, um langfristiges Wachstum und eine führende Position im globalen Handel zu sichern. Er wird ein fantastischer CEO für eBay sein.“

Das „neue“ PayPal
Parallel zur Ankündigung des Plans zur Trennung der Geschäftsbereiche hat das Unternehmen heute ebenfalls die sofortige Ernennung von Dan Schulman zum President von PayPal angekündigt. Er wird ebenfalls designierter CEO des Einzelunternehmens PayPal im Nachgang der Trennung werden.

Schulman kommt von American Express zu PayPal, wo er President der Enterprise Growth Group des Unternehmens war. Als langjährige Führungskraft über verschiedene Industriezweige hinweg war Schulman in Senior-Executive- und CEO-Funktionen bei AT&T, Priceline und Virgin Mobile tätig, bevor er zu American Express wechselte.

„Als führende globale Technologieplattform und Finanzdienstleister verlangt PayPal von seinem zukünftigen Präsidenten und CEO eine vielfältige Mischung an Führungsfähigkeit und Erfahrung im operativen Geschäft“, so Donahoe. „Dan hat in der Vergangenheit erfolgreich unter Beweis gestellt, dass er komplexe Technologieunternehmen am Betriebsoptimum führen und nachhaltiges Wachstum treiben kann, dass er innovativ denkt, um Wettbewerbsvorteile zu generieren und überzeugende Kundenerlebnisse zu schaffen. Ich freue mich darüber, dass er PayPal als börsennotiertes, unabhängiges globales Zahlungsunternehmen führen wird. Wir heißen ihn im Team herzlich willkommen.“

PayPal ist ein schnell wachsendes weltweit führendes Unternehmen im Bereich digitale Zahlungen und mit mehr als 152 Millionen aktiven Kundenkonten die digitale Geldbörse, der die meisten Menschen vertrauen. Die Anzahl der Kundenkonten wuchs im letzten Quartal um 15 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz aus den letzten 12 Monaten stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 19 % auf rund 7,2 Milliarden US-Dollar.

PayPal wickelt bereits heute einen von sechs US-Dollar ab, die online ausgegeben werden. Das Bezahlvolumen ist in den vergangenen 12 Monaten um 26 % auf 203 Milliarden US-Dollar angestiegen. PayPal bietet Händlern und Verbrauchern weltweit eine schnelle und sichere Möglichkeit zu zahlen und bezahlt zu werden. Das Unternehmen bietet vollständige lokale Unterstützung für 26 Währungen, ist in 203 Märkten weltweit verfügbar und pflegt Beziehungen mit 15.000 Finanzeinrichtungen. Stellvertretend für seine globale Reichweite ist PayPal der Nummer–Eins-Zahlungsabwickler für B2C-Exporte chinesischer Händler.

Mit Akquisitionen wie der von Braintree und One Touch setzt PayPal sich als Vordenker und Wegbereiter auf dem Gebiet mobiler Zahlungen durch. One Touch ist branchenweit die erste und einzige Möglichkeit der Single-Touch-Bezahlung. PayPal hat 2013 ein mobiles Zahlungsvolumen von 27 Milliarden US-Dollar abgewickelt. Für 2014 erwartet PayPal ein mobiles Zahlungsvolumen in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar abzuwickeln.

Eine starke Bilanz zur Schaffung von Shareholder Value
Seit 2008 haben der Verwaltungsrat und das Management Team von eBay Inc. einen erfolgreichen Turnaround des eBay Marktplatz-Geschäfts herbeigeführt. PayPal wurde enorm vergrößert und hat Innovationen im digitalen Zahlungsverkehr vorangetrieben. Durch 37 Akquisitionen haben der Verwaltungsrat und das Management Team ein starkes Portfolio im Bereich globaler Handel und Zahlungstechnologien, Unternehmenswerten und Fähigkeiten aufgebaut.

Der Verwaltungsrat und das Management Team weisen eine klare Erfolgsbilanz vor, die richtigen Entscheidungen für eBay und seine Aktionäre zu treffen.

„Gemeinsam haben eBay und PayPal erheblichen Shareholder Value geschaffen“, sagte Donahoe. „Wir sind davon überzeugt, dass eBay und PayPal dies auch weiterhin als separate, voneinander unabhängige, Unternehmen tun werden. Beide Geschäftsbereiche haben ein enormes Potenzial.“

Goldman, Sachs & Co. und Allen & Company LLC sind als Finanzberater und Wachtell, Lipton, Rosen und Katz als Rechtsberater für eBay Inc. tätig.

1 In den letzten vier öffentlichen Quartalen
2 Interbrand

Quelle: eBay

Auf einer Konferenz hat eBay CEO John Donahoe verkündet, dass eBay an der Suche experimentiert.
Besucher, die zum ersten Mal bei eBay sind, bekommen dann nur nagelneue Festpreisangebote von Verkäufern mit Top-Bewertung angezeigt. Wenn der neue Nutzer sich dann bei eBay etwas besser zurechtfindet, werden weitere Suchergebnisse eingeblendet.

Auf der einen Seite ist das konsequent, weil der einstige Flohmarktcharakter eBays noch immer in den Köpfen verankert ist und die Beschränkung auf neue Produkte zum Festpreis von Verkäufern, bei denen zu erwarten ist, dass die Transaktion problemlos abgewickelt wird, dem neuen Nutzer "das neue eBay" zeigt.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich gerade bei eBay auch Produkte, die einmalig sind und nicht von Top-Verkäufern angeboten werden- z.B. viele Charityangebote oder Sammlerstücke, die nicht neu sind und die auch einen Teil des eBay Reizes ausmachen.

Schneller und schneller

Ein zweiter, wichtiger Punkt, den John Donahoe auf der Konferenz angesprochen hat:
In Zukunft wird er einen Fokus auf lokale Verkäufer mit großem Sortiment legen, die in der Lage sind, einen 1-Stunden-Lieferservice anzubieten.
Das ist hier in Deutschland noch etwas schwierig, wenn auch nicht unmöglich.
So bietet z.B. der Elektronik-Versandhändler Conrad in einigen deutschen Städten bereits einen Lieferservice innerhalb von 2 Stunden an und auch der Evening Express von Amazon bietet die taggleiche Auslieferung, wenn auch nicht für alle Artikel und alle Postleitzahlengebiete.

Der Druck auf die Versandzeit wird sich auch bei eBay Deutschland deutlich erhöhen.
Für Verkäufer mit Top-Bewertung gilt ab Herbst 2013, dass die Bearbeitungszeit maximal 1 Werktag betragen darf und eine schnelle Versandmethode angeboten werden muss, die gewährleistet, dass die Ware innerhalb von max. 2 Werktagen nach Versand beim Käufer ist.

Internationaler Handel

In einem weiterem Punkt kündigte Donahoe die Konzentration auf internationale Märkte an.
In Deutschland ist jedoch schon der Handel innerhalb der EU schwierig, wie ein Artikel der IT-Recht-Kanzlei aufzeigt:
Rechtssicherer Online-Verkauf von Waren an Verbraucher im EU-Ausland praktisch unmöglich

Fazit: John Donahoe geht seinen eingeschlagenen Weg, eBay weiter in höchstem Maße zu professionalisieren und dem Käufer das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten, konsequent weiter.

Mit der Aussage, dass die mobilen Technologien eine „Revolution im Handel“ ausgelöst haben, die weltweit signifikant veränderte Handelserlebnisse für Verbraucher und Händler schaffen wird, hat eBay Inc. (NASDAQ: EBAY) am vergangenen Donnerstag, den 28. März 2013, seine 3-Jahres-Wachstumsstrategie vorgestellt. Ziel des Unternehmens ist es, eine führende und innovationstreibende Marktposition bei der Entwicklung eines technologiegetriebenen und stärker vernetzten neuen Handelsumfelds einzunehmen.

Im Rahmen einer Unternehmenskonferenz für Finanzinvestoren erklärte eBay Inc., dass das Unternehmen mit weiterhin starkem Wachstum seiner Geschäftsbereiche eBay Marketplaces, PayPal und GSI Commerce rechnet. Gleichzeitig fokussiert das Unternehmen darauf, seine global starke Marktposition im Bereich Mobile Commerce sowie weitere Handelstechnologien zu nutzen, um neue Erfahrungen für Käufer und Verkäufer zu schaffen.

„Getrieben durch Mobile ist eine Revolution des Handels ausgelöst worden”, erklärte eBay Inc. Präsident und CEO John Donahoe. „Innovative Technologien schaffen neue webfähige Schnittstellen für den Handel, neue nahtlose Multiscreen-Handelserfahrungen, die Käufer und Verkäufer jederzeit und überall miteinander verbinden. Dies wird das Einkaufen über traditionelle Geschäfte oder klassische E-Commerce-Seiten hinaus erweitern. Die Art und Weise, wie wir einkaufen, verändert sich grundlegend und wir möchten mit eBay Inc. eine führende Rolle in dieser neuen Handelswelt einnehmen.“

eBay Inc. prognostiziert für das Jahr 2015 im globalen Handel ein Volumen von 300 Milliarden US-Dollar zu bewegen – im Vergleich zu 175 Milliarden US-Dollar in 2012. Das Unternehmen rechnet damit, dass seine Umsätze um mehr als 50 Prozent auf mindestens 21,5 Milliarden US-Dollar in 2015 steigen werden – von 14,1 Milliarden US-Dollar in 2012. Das im Handel bewegte Volumen setzt sich aus dem gesamten Handels- und Zahlungsvolumen der drei Geschäftsbereiche von eBay Inc. zusammen: das Handelsvolumen aus dem Marktplatz-Geschäft, das Nettovolumen aller PayPal-Zahlungen sowie der E-Commerce-Handelsumsatz von GSI.

Donahoe nannte insbesondere drei Punkte, die seiner Ansicht nach das Unternehmenswachstum besonders stark unterstützen werden:

- Ein größerer adressierbarer Markt: eBay Inc. ist nicht mehr nur ein E-Commerce-Unternehmen, sondern ein weltweit führender Anbieter im Handel, wie Donahoe sagte. Das bedeutet, dass sich die Wachstumsmöglichkeiten des Unternehmens auf den gesamten 10 Billionen US-Dollar starken Handelsmarkt weltweit beziehen.
- Eine führende Rolle im Bereich Mobile und Innovation: Die Ressourcen von eBay Inc. im Bereich Mobile Innovation über alle Plattformen und Devices hinweg stellen einen Wettbewerbsvorteil dar, so Donahoe. Das Unternehmen erwartet im Jahr 2013 ein Volumen von jeweils 20 Milliarden US-Dollar in den Bereichen Mobile Commerce und Mobile Payments zu erzielen.
- Ein starkes Portfolio technologischer Assets und Kapazitäten: Durch seine Kerngeschäfte und Assets ist eBay Inc. gut im Markt positioniert, um von den Möglichkeiten, die durch das neue Handelsumfeld entstehen, zu profitieren.

Ausblick:
Basierend auf den aktuellen Industrietrends und –einschätzungen gab das Unternehmen den folgenden finanziellen Ausblick auf 2013 bis 2015:

- Es wird erwartet, dass der Gesamtumsatz des Unternehmens in 2015 bei 21,5 Milliarden US-Dollar bis 23,5 Milliarden US-Dollar liegen wird – in 2012 betrug der Umsatz 14,1 Milliarden US-Dollar. Getrieben wird dieses Wachstum durch kontinuierliche Innovation in den Kerngeschäften des Unternehmens und der führenden Marktposition im Bereich Mobile Commerce.
- Das Unternehmen erwartet einen Anstieg des jährlichen Gewinns pro Aktie (Non-GAAP) von 15 bis 19 Prozent zwischen 2012 und 2015.
- Es wird erwartet, dass der Free Cash Flow im Drei-Jahres-Zeitraum größer als 11 Milliarden US-Dollar sein wird.
- Für das Marktplatz-Geschäft wird für 2015 mit einem Umsatz von 10,5 Milliarden US-Dollar bis 11,5 Milliarden US-Dollar gerechnet. Dies entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 14 Prozent.
- Für PayPal wird für 2015 ein Umsatz von 9,5 Milliarden US-Dollar bis 10,5 Milliarden US-Dollar erwartet. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 22 Prozent.
- Für GSI Commerce wird für 2015 mit einem Umsatz von 1,5 Milliarden US-Dollar bis 1,7 Milliarden US-Dollar gerechnet. Dies entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 14 Prozent.

Quelle: eBay

Selten wird sich ein Unternehmen beklagen, wenn eine Werbekampagne so erfolgreich ist, dass sie auch nach Ablauf der sonst üblichen kurzen Verfalllaufzeiten in den Köpfen der Menschen präsent ist.
John Donahoe, der Vorstandsvorsitzende von eBay klagt gegenüber dem Focus, dass die Deutschen eBay noch immer als Auktionshaus wahrnehmen, obwohl doch längst das Festpreisgeschäft im Fokus stehen sollte.
Schuld daran sei die erfolgreiche Werbekampagne "3,2,1, meins".
Für viele Deutsche ist eBay noch immer das, was es längst nicht mehr ist, schon nicht mehr war, als die "3,2,1,meins" Kampagne an den Start ging:
Ein riesiger Online-Flohmarkt, auf dem gebrauchte Artikel zwischen Verbrauchern gehandelt werden.
Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen.
Oft werde ich von Freundinnen oder Bekannten gefragt, wo ich dies oder das gekauft habe: Schuhe, Handtaschen, Accessoires und solche Dinge.
Antworte ich "bei eBay" ernte ich betretenes Schweigen und höre Fragen wie "Ist das neu?" oder noch schlimmer "Hast Du keine Angst beim bezahlen?"
Antworte ich hingegen "bei Amazon" sagen viele: "Kannst Du mir das auch bestellen?".
Nun muss ich sicher sagen, dass viele eBay scheuen, weil eBay für Wenigkäufer, die selten bei eBay einkaufen viel zu kompliziert und unübersichtlich ist- merkwürdigerweise finden sie sich aber alle bei Facebook zurecht.
Und so haben sie eBay eben im Kopf wie es vor Jahren war - weil sie die Entwicklung gar nicht direkt erleben.

Ein Beispiel warum eBay das Flohmarktimage nicht los wird:

Im September 2011 hatte eBay die Stadt mit Werbung plakatiert.
Die Kampagne war schon der richtige Weg neue Kunden für eBay zu gewinnen und die Wahrnehmung in den Köpfen zu verändern.
Auf den Plakaten waren unter anderem Buffalo Stiefel zu sehen.


Wie vermutlich viele andere auch wollte ich diese Stiefel kaufen - nur habe ich sie bei eBay nicht gefunden.
Nun muss ich dazu sagen, dass ich die Kampagne zu spät entdeckt hatte.
Sie lief vom 26.09.2011 - 02.10.2011 und die Stiefel waren am 28.09.11 bereits ausverkauft und bei eBay nicht mehr zu finden.
Aber ich hatte mir den Verkäufer auf die Beobachtungsliste gesetzt und darauf gewartet, dass die Stiefel bei eBay angeboten werden.
Und sie kamen auch. Allerdings hat sie mit Sicherheit kein Käufer gefunden, der sich bei eBay nicht auskennt, denn sie waren perfekt versteckt:
So sah der Angebotstitel aus:

11484-515 SL NAPPA BLACK 01
- hier ein Screenshot:

80 Zeichen stehen dem Verkäufer in der Überschrift zur Verfügung und nicht ein Zeichen ist sinnvoll genutzt und das bei einem Werbeartikel, den viele sicher händeringend gesucht ( und nicht gefunden ) haben.
Es taucht nicht ein typischer Suchbegriff wie "Stiefel", "Stiefel Buffalo", "Stiefel Werbung"," Stiefel Plateau","Stiefel schwarz" oder ähnliche Suchbegriffe auf - wie soll ein Newbie, der sich bei eBay nicht auskennt, diese Stiefel finden?
Hier hätten eBay neue Käufer abholen können ( und das war sicher auch so geplant), aber wenn die Käufer die Artikel nicht finden, geht die Kampagne nach hinten los, denn suchen sie bei eBay nach Buffalo Stiefeln finden Sie in der Tat durch die Einreihung der Auktionen auf den ersten Blick sehr viele getragene Steifel und eben keine neuen und schon gar nicht die, für die eBay groß Werbung macht.
Wie also soll das Flohmarktimage aus den Köpfen verschwinden?

Nicht erst seit der gestrigen Meldung über die geplante Übernahme von GSI ist klar, dass eBay konsequent den Weg zur vollwertigen Online-Handelsplattform gehen wird.
eBay Chef John Donahoe erklärte, dass man mit der Übernahme von GSI der führende strategische Partner für große und kleine Marken werden wolle.
Auch Dr. Stephan Zoll, der Geschäftsführer von eBay Deutschland, hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er sich verstärkt darum bemüht, Marken auf die Plattform zu ziehen.
Viele Marken und große Namen sind dem Ruf eBays bereits gefolgt - mit teilweise erstaunlich unprofessionellen Auftritten.

eBay Verkäufer Zeilenreich

Die Angebote des Verkäufers "zeilenreich" würden vermutlich kaum gefunden werden, wenn eBay nicht die Promotion für Zeilenreich übernehmen würde.
Das Motto "weniger ist mehr" mag in vielen Situationen passend sein - gilt jedoch ganz sicher nicht für den eBay Angebotstitel.
Bei Zeilenreich findet man dann so nichtssagende Überschriften wie "Bauernhof".
55 Zeichen stehen für den Angebotstitel zur Verfügung und ein Profi würde diese 55 Zeichen sinnvoll ausnutzen.
Offensichtlich handelt es sich bei dem "Bauernhof" um ein Kinderbuch - eingestellt in der Kategorie
Bücher >Nachschlagewerke >Atlanten & Landkarten >Atlanten, allgemein
Abgesehen davon, dass es laut eBay AGB verboten ist, Artikel in die falsche Kategorie einzustellen - es macht auch keinen Sinn.
Bei Angeboten wie "The Dome Vol. 57" sucht man vergeblich nach dem Hinweis, dass hier eine Doppel-CD angeboten wird.
( Solche Infos muss ich mir bei Zeilenreich Angeboten von Amazon holen)
Über den Versuch von Zeilenreich dem Käufer über eBay ein Buchabo zu verkaufen, hatte ich bereits geschrieben:
Narrenfreiheit für eBay-Markenshops?

eBay Verkäufer Redcoon Deutschland

Auch bei Redcoon besteht dringender Handlungsbedarf.
Raten Sie, was sich hinter der Überschrift "Black" verbirgt.
Keine Idee?
Vielleicht wenn Sie das Galeriebild sehen?
Update: Redcoon hat das Angebot beendet.
Haben Sie es erraten?
Es ist ein Akkusauger!

Belmondo Charity

Das Schuhlabel Belmondo veranstaltet bei eBay aktuell eine Charity-Auktion zugunsten der Organisation " "Tränchen trocknen" von Regine Sixt:
eBay Stars & Charity: Promi-Kunstwerke bei eBay
An sich eine sehr gute Idee, die Unterstützung verdient, aber man findet nur auf der " Michseite" und dort auch nur sehr Kleingedruckt und fast zu übersehen einen einzigen Satz darüber, dass es sich um eine Charityauktion handelt.
Keine Hintergrundinfos über die Organisation - nichts!
Die Angebotstexte sind mehr als dürftig - auch hier nirgends ein Hinweis auf den Charitycharakter und die Organisation von Regine Sixt.
Man darf nicht davon ausgehen, dass es mit der Überschrift "...für Tränchen Trocknen" getan ist.

A.T.U

Auch die Angebote von A.T.U werden von eBay beworben.
Aktuell findet man z.B. in den WOWs der Woche ( " Alle mit kostenlosem Versand" ) folgendes Angebot:
Beendet.
99 Euro - und unter den Versandbedingungen bei eBay ist der kostenlose Paketversand und die Zahlungsmöglichkeit per PayPal angegeben.

Im Text muss man dann aber lesen:

++ ACHTUNG ++
Die Abholung und Bezahlung der Dachbox erfolgt in einer A.T.U-Filiale.

Kein Versand - kein Paypal, obwohl eindeutig ausgewiesen.
Hier ist Ärger vorprogrammiert.

Buy Deutschland

Bei Buy_Deutschland gilt aktuell ( am 28.03.2011) noch die alte Widerrufsbelehrung:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform....

und statt Keywords werden ... eingesetzt:
NEU AVM FRITZ! 20002496 IEEE 802.11n - WLAN USB Stic...
Und das nicht nur bei diesem Angebot.

Das sind nur fünf Beispiele von vielen, die ich täglich bei eBay sehe.
Ich könnte daraus eine Serie machen!

Einfach nur Marken und große Namen auf die Plattform zu ziehen und die Defizite durch eBay-Promotions auszugleichen, wird auf Dauer nicht reichen.
Wenn weitere Marken auf die Plattform kommen, wird eBay nicht alle Neuankömmlinge durch Promotions unterstützen können.
Und spätestens dann müssen die Marken lernen, dass eBay eben doch anders ist und nur die Präsenz auf eBay kein Umsatzgarant ist.

Aktuell können viele Marken, die eBay mit Stolz präsentiert, vor allem als Fallbeispiel dienen:
Wie man es bei eBay nicht macht!

  • Werbung

  • Kategorien

  • Archiv

  • Werbung

  • Meta

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline