Bei Groupon ist offensichtlich ein Mailverteiler falsch eingerichtet worden - mit verheerenden Folgen!
Seit ca. 12.00 Uhr werden Partner, die sich offensichtlich ursprünglich über das Affiliate Netzwerk Affili.net bei Groupon angemeldet haben, mit Spammails bombardiert.
Den Absender nenne ich hier bewusst nicht, denn genau hier liegt das Problem.
Antwortet jemand auf diese Mail, bekommen alle! Partner die Mail zugestellt.
Einige Unternehmen haben bereits entdeckt, dass sie diesen Weg für Newsletteranmeldungen und Werbung nutzen können, andere machen ihrem Unmut Luft und sorgen damit für noch mehr Mailaufkommen.
Bei mir sind bisher knapp 150 Mails eingegangen, die Mailflut nimmt allerdings in den letzten Minuten zu.
Mittlerweile kommen “Anmeldebestätigungen für Ihr E-Mail-Abonnement” von süddeutsche.de, Orion.de, bundeskanzlerin.de, der FDP, dailydeal.de, aber auch von youporn,meetone,livecams und anderen.
Betroffene können nur hoffen, dass Groupon den Verteiler schnellstmöglich deaktiviert und sollten sich aktiv direkt an Groupon ( nicht über die Antwortfunktion der Ursprungsmail!) wenden, um aus der Verteilerliste genommen zu werden.

Update

Groupon hat auf meine Bitte, meine Mailadresse aus dem Verteiler zu nehmen, geantwortet.
....
Unser Ziel ist es, eingehende E-Mails innerhalb kürzester Zeit zu beantworten. Wir bitten Sie um etwas Geduld, da aufgrund des hohen E-Mail Aufkommens eine Verzögerung von 7-10 Werktagen bei der Beantwortung Ihres Anliegens momentan leider nicht auszuschließen ist. Über diese Nachricht hinaus garantieren wir jedoch eine persönliche Antwort auf Ihre E-Mail....

7-10 Tage um eine Mail zu beantworten? Oh je! Da liegt bei Groupon wohl einiges im Argen!

Die positive Meldung:
Die Mailflut ist gestoppt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Erst holt Amazon.com die Kunden des stationären Handels ab und lockt sie ins Netz, jetzt sammelt Groupon.com sie wieder ein und bringt sie zurück in die Geschäfte.
Die ersten 150.000 Kunden, die bis zum 24.12.2011 einen Groupon Deal von einem lokalen Händler kaufen, bekommen einen 10 Dollar Gutschein von Groupon geschenkt.
Den Kunden wird es freuen, wenn die Giganten um ihn buhlen.
Bei Amazon.com konnten Kunden am 10.12.2011 einige Produkte günstiger kaufen, wenn sie den Barcode übermittelt hatten und den entsprechenden Artikel nicht im Geschäft vor Ort, sondern bei Amazon im Netz gekauft haben.
Hier hatte ich darüber berichtet:
Amazon.com greift in USA den stationären Handel an!
Viele Einzelhändler waren über diese Aktion verärgert.
Mit Groupon haben sie nun einen gewichtigen Partner gefunden, der sie unterstützt und versucht dem stationären Handel den Rücken zu stärken.

Tags:

Das heutige eBay WOW Angebot tanzt etwas aus der Reihe:
eBay Mitglieder können heute einen Gutschein von Mysportsworld im Wert von 50 Euro zum Preis von 19 Euro kaufen.
Mit bereits mehr als 1100 verkauften Deals kommt das Angebot bei den Mitgliedern erstaunlich gut an.

No items matching your keywords were found.

Zuletzt hatte Groupon damit begonnen, umsatzstarke eBayhändler zu promoten, die bei Groupon keine Gutscheine, sondern eBayerprobte Bestseller angeboten haben.
Jetzt holt eBay auf der anderen Seite die Groupon Gutscheinverkäufer auf die eBay-Plattform und das offensichtlich mit Erfolg.
Den heute bei eBay angebotenen Gutschein von mysportsworld gab es bei Groupon bereits zu kaufen. Der Deal wurde bei Groupon 1767 x verkauft.
Bei den " Artikeldeals" konnte eBay in der Vergangenheit gegenüber Groupon bei der Menge der verkauften Stückzahlen klar punkten, wie man hier am Beispiel des eBay Verkäufers sim-buy sieht.
Möglicherweise wird eBay bis morgen zum Ende des "Gutscheindeals" auch die Nase vorn haben.

Hier kommen die Links der Woche und die Leseempfehlungen für das Wochenende:

e-Commerce

Wenn die wichtigsten, relevantesten und überzeugendsten Informationen nicht im sichtbaren Bereich abgebildet sind, kann dies schnell zum Verlassen der Landingpage führen. Tipps zur Optimierung der Landingpage:
Wer hat Angst vorm sichtbaren Bereich?
Via: Conversionsdoktor

Welche Bedeutung haben Ähnlichkeit und Attraktivität und woher kommt das?
So schaffen Sie Vertrauen im Online-Shop
Via: Konversionskraft

Shopbetreiber-Magazin:
Hier lesen Sie unter anderem welche Test-Strategien sich für Online-Händler im Laufe der Zeit etabliert haben, welche Fallstricke es gibt und wie man diese umgeht.
Hier geht es zum kostenlosen Download ( PDF)
Via: Shopbetreiber-Blog

M-Commerce

Google Wallet ist da!
Zahlen per Berührung
Via: Internetworld

Mehr als eine kurzlebige Mode:
Umsatzvolumen mobiler Werbung steigt auf 250 Millionen Euro
Via: Internetworld

Marketing

Schnäppchenjäger sind nicht die Premium-Kunden, die jeder gerne möchte - gibt es Möglichkeiten, mit begrenztem Risiko Groupon einzusetzen?
So vermeiden Sie Daily-Deal-Desaster
Via: Shopbetreiber-Blog

Was hat sich bei Facebook und Twitter bewährt? Was ist wichtig im Mobile Marketing? Was sind Customer Journey, Retargeting und Realtime Bidding?
8 Trends im Online Marketing
Via: Absolit-Blog

Social Media

Social Media ist nur etwas für große Unternehmen? Ihre Kunden sind nicht in Social Media vertreten? Die Besucher strömen einfach so herbei?
7 große Social Media Irrtümer
Via: e-Mail Marketing Forum

Social Media Prisma V3.0 und 26 Faktoren, die Ihre Online-Reputation beeinflussen
Via: SMO14

Neue Studie: Warum Nutzern Facebook Seiten “nicht mehr gefallen”?
Via: Facebookbiz

30 hilfreiche Tipps für den Twitter-Alltag
Via: SMO14

Recht

OLG München: Newsletter-Einwilligung muss separat eingeholt werden
Via: Shopbetreiber-Blog

Neues eBook: Rechtssichere Werbung mit Newslettern
Via: IT-Recht-Kanzlei

Dürfen Hersteller den Vertrieb über das Internet beschränken?
Via: Shopbetreiber-Blog

Fristlose Kündigung wegen privater Internetnutzung
Via: IT-Recht-Kanzlei

Vorsicht bei der Werbung für Kochmesser mit Keramikklinge
Via: IT-Recht-Kanzlei

Maßnahmen zur datenschutzkonformen Nutzung von Google Analytics
Via: Gründerszene

LG München I: Nachträgliche Verlängerung einer zeitlich befristeten Preisrabattaktion ist unlauter
Via: IT-Recht-Kanzlei

Das leidige Thema der unerwünschten E-Mail-Werbung: OLG Köln spricht 500,- Euro Vertragsstrafenzahlung für eine Spam-Sendung zu
Via: IT-Recht-Kanzlei

Rechtssicheres Verkaufen: Schutzpakete der IT-Recht Kanzlei ermöglichen juristisch abgesicherten Handel im Internet
Via: IT-Recht-Kanzlei

Schönes Wochenende!

Laut einer Online Umfrage von Lightspeedreserach steigen die Anmeldungen bei Groupon und anderen Couponanbietern zwar rasant, aber viele Mitglieder kaufen nichts.

Die Angebote sind nicht attraktiv genug

Nur 68% der angemeldeten Mitglieder haben schon einmal etwas bei einer Couponseite gekauft.
Als Grund für die Kaufzurückhaltung gaben 45% an, dass die Angebote nicht attraktiv genug seien.
Bei 19% scheiterte der Kauf aus finanziellen Gründen, 18 Prozent haben nicht zugeschlagen, weil die Entfernung zu weit war, um den Coupon einzulösen.

Welche Deals sind die beliebtesten?

An erster Stelle auf der Beliebtheitsskala stehen Restaurant-Gutscheine (45 Prozent) gefolgt von Veranstaltungsrabatten (33 Prozent). Etwas weiter unten rangieren Angebote für Bekleidung (22 Prozent), Fitness (22 Prozent) und Elektronik (21 Prozent).

Groupon Deals bekannter als eBay Daily Deals

Erstaunlich: Von den 1000 Befragten hatten 44 Prozent bereits von Groupon gehört, aber nur 17 Prozent der Befragten gaben an, dass sie die eBay Daily Deals kennen.

Ein Blick in die Zukunft

Daily Deal Angebote lösen vor allem Impulskäufe aus.
So gab die Hälfte der Befragten an, aufgrund der Email auf ein Produkt oder eine Dienstleistung hingewiesen worden zu sein, von dem sie vorher nicht sicher waren, ob sie es kaufen wollen (50 Prozent) oder das sie vorher nie in Erwägung gezogen hätten (47 Prozent).

Hier liegen sowohl Chancen als auch Risiken.
Sowohl bei eBay als auch bei Groupon wiederholen sich die Daily Deal Angebote immer häufiger und werden damit langweilig für die Nutzer:
Die eBay WOWs sind nur noch zum Gähnen
Impulskäufe werden damit seltener, denn die Käufer werden feststellen, dass sie nicht sofort zuschlagen müssen, weil der Artikel bald wieder im Angebot ist und damit sind wir wieder am Anfang:
Die Angebote sind nicht (mehr) attraktiv genug.

Quelle: Lightspeedreserach

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline