Amazon konnte den Umsatz im vierten Quartal gegenüber dem Vergleichsquartal im Vorjahr um 22 Prozent auf 21,27 Milliarden Dollar steigern, übrig blieb jedoch nur ein Nettogewinn von 97 Millionen Dollar.

Obwohl die Einnahmen im Geschäftsjahr 2012 um 27 Prozent auf 61,09 Milliarden Dollar zulegten, schloß Amazon das Jahr mit einem Nettoverlust von 39 Millionen Dollar ab.

Die Anleger vertrauen jedoch nach wie vor auf Amazons Strategie und so schoß die Aktie zeitweise um bis zu 11 Prozent nach oben und erreichte damit einen Rekordwert von bis zu 288 Dollar.

Hier finden Sie den kompletten Quartalsbericht von Amazon.

Gestern hat Amazon die Quartalszahlen für das 3. Quartal 2012 veröffentlicht:

Amazon konnte im 3.Quartal 2012 den Umsatz im Jahresvergleich um 27 Prozent auf 13,81 Milliarden US-Dollar steigern. Während der Gewinn im Vergleichszeitraum bei 63 Millionen Dollar lag, weist Amazon für das 3. Quartal 2012 einen Verlust von 274 Millionen Dollar aus.
Grund dafür ist vor allem die hohe Abschreibung der LivingSocial Investition. 175 Millionen Dollar hatte Amazon vor zwei Jahren in das Rabattcoupon-Unternehmen investiert und nun mit 169 Millionen Dollar fast die komplette Investition abgeschrieben.

Hier finden Sie den kompletten Quartalsbericht von Amazon.

Amazon konnte im 2.Quartal 2012 den Umsatz um 29 Prozent auf 12,83 Milliarden US-Dollar steigern. Im Vorjahreszeitraum lag der Erlös bei 9,91 Milliarden US-Dollar.
Der Gewinn fiel im 2. Quartal 2012 jedoch um 96 Prozent auf 7 Millionen US-Dollar, nach 191 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.
Vor allem Investitionen in die Zukunft - wie der Kauf von Kiva Systems, einem Spezialisten für Lagerhallen-Automatisierung, und der Aufbau neuer Logistik-Zentren zehrten den Überschuss auf.

Hier finden Sie den kompletten Quartalsbericht von Amazon.

Amazon hat gestern die Quartalszahlen für das 4. Quartal 2011 vorgelegt:
Der Umsatz stieg auf 17,4 Milliarden US-Dollar (13,3 Milliarden Euro). Das sind 35 Prozent mehr als im Vorjahresquartal ( 12,9 Milliarden US-Dollar).
Der Gewinn dagegen fiel im Vergleich zum Vorjahresquartal um 58 Prozent auf 177 Millionen US-Dollar (135 Millionen Euro).
Für 2011 verbucht Amazon einen Umsatzanstieg auf 48,1 Milliarden US-Dollar (36,6 Milliarden Euro), gegenüber 34,2 Milliarden US-Dollar ( 26 Milliarden Euro) in 2010.
Der Gewinn 2011 lag bei 631 Millionen US-Dollar (480 Millionen Euro) , gegenüber 1,15 Milliarden US-Dollar ( 874 Millionen Euro) in 2010.

Gerade hat Amazon die Quartalszahlen für das 2. Quartal 2011 veröffentlicht:

Der Nettogewinn reduzierte sich von 207 Mio. US-Dollar bzw. 45 Cents je Aktie im zweiten Quartal 2010 auf 191 Mio. US-Dollar bzw. 41 Cents je Aktie im 2. Quartal 2011.
Die Umsatzerlöse konnten im Berichtszeitraum von 6,57 Mrd. US-Dollar auf nun 9,91 Mrd. US-Dollar gesteigert werden. Dies entspricht einer Steigerung von 51 Prozent.

Analysten hatten im Vorfeld mit einem EPS von 35 Cents bei Umsatzerlösen in Höhe von 9,37 Mrd. US-Dollar gerechnet.

Hier finden Sie die offizielle Pressemeldung mit allen Informationen.

  • Werbung

  • Kategorien

  • Archiv

  • Werbung

  • Meta

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline