Eine Möglichkeit Produkte oder den eigenen Onlineshop bekannt zu machen, bieten sogenannte " Social Media Sites".
Viele davon werden Sie kennen: Twitter, Facebook, Myspace, Xing, Youtube, Wikipedia, Linkedin, VZ-Netzwerke wie studiVZ und meinvz gehören z.B. dazu.
Natürlich müssen Sie sich nicht überall anmelden, aber je mehr " Spuren " Sie im Netz hinterlassen, desto besser ist es.
Suchen Sie sich Netzwerke aus, die zu Ihnen und Ihrem Produkt passen und werden Sie dort aktiv.
Fast überall dürfen Sie eine Signatur mit Ihrer URL anhängen.
Schreiben Sie Kommentare, beteiligen Sie sich an Diskussionen in Foren, aber spamen Sie nicht.
Schreiben um etwas zu schreiben bringt nicht viel, es sollte inhaltlich passen, damit die Leser neugierig werden und auf die URL klicken.
Auch Videos eignen sich zur Bewerbung Ihrer Produkte.
Ein gut gemachtes Youtube Video kann Ihnen viel Traffic bringen.
Die URL können Sie in das Video einbinden.
Analysieren Sie dann, ob und wenn ja wie viele Besucher von welchen Seiten auf Ihren Onlineshop zugreifen und konzentrieren Sie sich auf die, die Ihnen die meisten Besucher bringen.

In Teil 3 geht es morgen mit Blogs weiter, die auch in den Bereich " Social Media" passen. Da der Blogartikel sehr umfangreich ist, habe ich die beiden Artikel in zwei einzelne geteilt.