TAKE-MT-TO-AUCTION | NEWS, INFOS, TIPPS UND TRICKS UM EBAY, AMAZON UND ANDERE ONLINE-MARKTPÄTZE

PayPal meldet weltweit immer mehr grenzüberschreitende Transaktionen

//PayPal meldet weltweit immer mehr grenzüberschreitende Transaktionen

PayPal meldet weltweit immer mehr grenzüberschreitende Transaktionen

PayPal Pressemitteilung

Im ersten Halbjahr 2010 verzeichnet PayPal weltweit mehr als 700 Millionen Zahlungsabwicklungen, von denen mehr als 650 pro Minute als grenzüberschreitende Transaktionen abgewickelt werden.
Das PayPal-Zahlungsvolumen, der Gesamtwert der Transaktionen, liegt im ersten Halbjahr 2010 bei über 42 Milliarden Dollar. Ein Viertel dieser Geldgeschäfte wird dabei grenzüberschreitend (Cross Border) getätigt, was den ansteigenden Trend zum Online-Kauf in ausländischen Shops im Netz verdeutlicht.
Im Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsraum (APAC) generieren 69 Prozent der Händler ihre Umsätze über Einkäufer außerhalb ihrer Region.
Dabei werden 40 Prozent der internationalen Verkäufe von US-Bürgern getätigt.
Der US-Online-Handel selbst wickelt 86 Prozent seines Geschäftes im Inland ab.
In Europa werden fast 30 Prozent des Umsatzes der PayPal-Händler außerhalb deren eigenen Landes erzielt - die Hälfte davon über Gewerbetreibende in den USA.

Bedeutung des Cross Border Geschäfts für den deutschen Kunden

Großes Potenzial bietet sich ausländischen Shops vor allem auf dem deutschen Markt.
Lediglich 21 Prozent des Umsatzes werden in Deutschland grenzüberschreitend getätigt - 81 Prozent davon innerhalb Europas.
Mit einem Anteil von 28 Prozent wird der größte Teil davon in aus den Ländern Österreich und Frankreich bezogen.
Auf den Kauf bei Anbietern im Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsraum (6 Prozent) wird zum Beispiel nur sehr zögerlich zugegriffen.

Hemmschwelle Sicherheit

Deutsche haben beim Online-Einkauf im Ausland immer noch Bedenken. Hier stehen laut PayPal eCommerce Studie 2010* vor allem Sicherheitsbedenken beim Bezahlen (48,8 Prozent), kein Vertrauen in den Anbieter (34,4 Prozent) und Sprachbarrieren (30,5 Prozent) an vorderster Stelle.
„Ein wirksames Mittel, um die Lust auf das Shoppen im Ausland zu erhöhen, ist ein besserer Käuferschutz, wie ihn PayPal bereits eingeführt hat“, so Arnulf Keese, Geschäftsführer des Geschäftskundenbereichs PayPal für Deutschland.
Vier von zehn (41,3 Prozent) Online-Shoppern würden häufiger im Ausland einkaufen, wenn sie durch einen Käuferschutz gegen Verlust abgesichert sind.

(*PayPal eCommerce Studie 2010 von EuPD Research im Auftrag von PayPal.)

PayPal wurde 1998 gegründet und ist ein Tochterunternehmen von eBay, dem weltweiten Online-Marktplatz. PayPal ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen, Online-Zahlungen sicher, schnell und einfach auszuführen und zu empfangen. PayPal baut auf der existierenden Finanzinfrastruktur für Bankkonten und Kreditkarten auf und verwendet ein weltweit führendes, selbst entwickeltes System zur Missbrauchsvorbeugung. So entsteht eine sichere, globale Payment-Lösung, die Transaktionen in Echtzeit verarbeitet. PayPal zählt bereits mehr als 224 Millionen Kundenkonten und steht Nutzern in 190 Märkten weltweit zur Verfügung. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie S.C.A. wird von der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) in Luxemburg als Bank reguliert.

By | 2013-06-27T00:26:08+00:00 October 15th, 2010|PayPal|Comments Off on PayPal meldet weltweit immer mehr grenzüberschreitende Transaktionen
SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline
%d bloggers like this: