Den traurigen Phishing Rekord im Januar 2010 hält PayPal.
Laut Sicherheits-Spezialist Avira richteten sich 62% aller im Januar 2010 gesendeten Phishing Mails an PayPal Nutzer.
Platz 5 und 6 belegen eBay und Facebook.
Positiv ist, dass die eBay Phishing Mails gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen sind.
Die Phisher verlagern ihre Aktivitäten immer mehr in Richtung Finanzdienste.
Glücklicherweise sind Phishing Mails noch immer oft an der unüblichen und sehr schlechten Formulierung zu erkennen.
Dennoch fallen viele darauf rein und geben sensible Informationen wie Zugangsdaten zum Onlinebanking samt ungenutzer TAN - Nummern preis.
Durch Phishing entsteht jährlich ein Schaden im Millionen-Bereich!
Falls Sie von PayPal oder eBay eine Mail erhalten, bei der Sie nicht sicher sind, ob sie wirklich von eBay oder PayPal stammt, leiten Sie die Mail unverändert an spoof@ebay.de / bzw. spoof@paypal.de weiter.
eBay bzw. PayPal teilt Ihnen dann mit ob es sich um eine gefälschte eMail handelt.