In den USA müssen Amazon Titel bei neu eingestellten Angeboten ab 15.Juli auf unter 200 Zeichen beschränkt werden, sonst droht dem Marketplace Verkäufer, dass die Angebote nicht mehr gefunden werden.
Angebote, die vor dem 15. Juli 2015 eingestellt wurden, werden von Amazon auf 200 Zeichen im Titel gekürzt.
Verkäufer können ihre Angebote jedoch überarbeiten und die Titel selbst auf 200 Zeichen kürzen.

Aktuell gibt es noch keine entsprechende Ankündigung für Deutschland, aber ich kann mir vorstellen, dass die Titel auch in Deutschland demnächst auf 200 Zeichen beschränkt werden.
Verkäufer, die neue Angebote hochladen, sollten das schon einmal im Hinterkopf behalten, um sich später Arbeit zu sparen.

Als zweiter deutscher Standort bietet das Amazon Logistikzentrum in Koblenz ab heute Besichtigungstouren für die breite Öffentlichkeit an. Nun können sich Gruppen und Einzelpersonen auch in Koblenz für Besucherführungen unter www.amazon.de/amazon-besuchen anmelden. Die Teilnahme ist ab 6 Jahren möglich, der Eintritt ist kostenlos.

Steve Harman, als EU Director Operations verantwortlich für die deutschen Logistikzentren, erläuterte im Vorfeld: „Die positive Resonanz auf die zunächst in Graben angebotenen Besucherführungen hat uns darin bestärkt, das Programm noch im Jahr 2015 auszuweiten.“ Künftig, so Harman, könnten sich interessierte Bürger auch am Standort Koblenz mit eigenen Augen von der Leistungsfähigkeit der Amazon Logistik überzeugen: „Wir sind stolz auf unsere engagierten Mitarbeiter, aber auch auf die hochentwickelte Technologie, die es ermöglicht, mehrere zehn Millionen Päckchen pro Jahr zu verschicken.“

„Mit diesem Tag der Öffnung möchten wir Ihnen zeigen, wer wir sind, was wir tun und wofür Amazon steht“, erklärt Gregory Bryan, Standortleiter des Logistikzentrums in Koblenz. Neben Familienangehörigen und Freunden der Amazon Mitarbeiter, wohnten auch Dr. Alexander Saftig, Landrat des Landkreises Mayen-Koblenz, Bruno Seibeld, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel und Henning Schröder, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein, der Auftaktveranstaltung bei. Landrat Dr. Saftig sagte in seinem Grußwort über die Besichtigungstouren: „Die Besucher können sich ein Bild davon machen, was mit einer Bestellung von der Warenannahme bis hin zum Verpacken und Verschicken der Ware passiert. Mit der Initiative schafft Amazon Transparenz für Kunden und ermöglicht ihnen, sich darüber zu informieren, wie Amazon binnen kurzer Zeit Aufträge erledigen und dabei so erfolgreich sein kann.“ Bürgermeister Seibeld lobte das „ausgeklügelte Konzept der Amazon Logistik“ und sagte in seiner Rede: „Die unternehmerische Entscheidung von Amazon im Jahr 2011, hier im Industriepark an der A 61 ein Logistikzentrum zu errichten, hat uns alle positiv gestimmt. Viele Arbeitsplätze wurden eingerichtet.“

Allein im Dezember 2014 hat das Unternehmen in den deutschen Logistikzentren 200 neue unbefristete Stellen geschaffen. Mehr als 10.000 Festangestellte, die über 100 verschiedenen Nationalitäten angehören, arbeiten im deutschen Logistiknetzwerk von Amazon. Amazon ist ein bedeutender Arbeitgeber in den Regionen und bietet vielen Menschen berufliche Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten:

- Im Rahmen von „Amazon Career Choice“ übernimmt Amazon 95% der Aus- und Fortbildungskosten gewerblicher Mitarbeiter. Das sind bis zu 8.000 Euro in vier Jahren.
- Mitarbeiter der Amazon Logistikzentren verdienen am oberen Ende dessen, was in vergleichbaren Jobs bezahlt wird. Inklusive Nebenleistungen kommt ein Mitarbeiter nach 24 Monaten auf durchschnittlich 2.265 Euro brutto monatlich.

Auf www.amazon-logistikblog.de berichten Mitarbeiter über die Arbeit in den Logistikzentren. Hier finden Sie weitere Informationen zum Career Choice Programm und zur Einstellung von 1.200 unbefristeten Mitarbeitern in Deutschland im Jahr 2014. Außerdem hat die Agentur für Arbeit das Amazon Logistikzentrum in Koblenz für die Integration von Mitarbeitern mit dem „Zukunftszertifikat 2014“ ausgezeichnet.

Der Standort Koblenz ist ein wichtiger Baustein des europäischen Amazon Logistiknetzwerkes, das aus derzeit 28 Standorten in 7 Ländern besteht. Parallel zu Amazon in Deutschland starteten auch Großbritannien, Frankreich und Polen das Führungsprogramm für Besucher.

Quelle: Amazon

Tags:

Der BVOH hat eine Umfrage zum Poststreik gestartet.
Hier geht es zur Umfrage

Tags:

Eine gute Nachricht von eBay:

Im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Post AG und ver.di kommt es aktuell zu Arbeitsniederlegungen. Hierdurch kommt es deutschlandweit zu Verzögerungen in der Brief- und Paketzustellung.

eBay schützt alle Verkäufer, deren Brief- oder Paketsendungen von den Streikmaßnahmen betroffen sind. Sofern Mängel aufgrund der Streiks im Juni 2015 entstanden sind, werden diese in der Berechnung des Verkäuferstatus nicht berücksichtigt. Die aktuelle Berechnung des Verkäuferstatus gilt nur für den Zeitraum bis 31.05.2015.

Wir arbeiten an der automatisierten Entfernung der durch die Streiks entstandenen Mängel bis zur Berechnung des Verkäuferstatus im Juli.

UPDATE

In den Kommentaren wird der Wahrheitsgehalt dieser Mitteilung angezweifelt und so habe ich bei eBay explizit nachgefragt,ob der Schutz auch für Verkäufer gilt, die nicht trackbare Sendungen (Briefe) verschicken und gerade habe ich von eBay die Bestätigung erhalten:
eBay schützt alle Verkäufer, deren Brief- oder Paketsendungen von den Streikmaßnahmen betroffen sind - unabhängig davon, ob diese mit oder ohne Tracking verschickt wurden.

Tags:

Mit den Links und Leseempfehlungen der Woche schließe ich diese Woche ab und verabschiede mich ins Wochenende!

e-Commerce

8 kostenlose Tools für die Keywordsuche
Via: etailment

Studie von ibi research: Risiken von Online-Händlern
Via: Onlinemarktplatz

Fulfillment: Schön und schnell verschickt
Via: etailment

Millionen Produkte zum Niedrigpreis: Jet.com will Amazon die Stirn bieten
Via: n-tv

eBay

eBay USA – Produktbewertungen auf dem Vormarsch?
Via: Onlinemarktplatz

Kann Trustami das Ebay-Bewertungssystem ersetzen?
Via: Gründerszene

eBay Feedback-System: Weitere Neuerung im Probelauf
Via: Onlinemarktplatz

PayPal

New Yorker Staatsanwalt hinterfragt Teile der neuen PayPal AGB
Via: Onlinemarktplatz

Recht

Probleme bei Amazon: Der „Versand durch Amazon“ und seine rechtlichen Folgen
Via: Onlinehändler-News

Verbraucherschutzrecht: Wettbewerbswidrige Kundenfreundlichkeit?
Via: Internetworld

Rechtliche Besonderheiten bei der Überlassung von Gutscheinen im Online-Handel
Via: IT-Recht-Kanzlei

Schönes Wochenende!

Tags:
SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline