Nacktscanner bei ebay wegen unzulässiger politischer Meinungsäußerung entfernt

//Nacktscanner bei ebay wegen unzulässiger politischer Meinungsäußerung entfernt

Nacktscanner bei ebay wegen unzulässiger politischer Meinungsäußerung entfernt

Wie auf der Webseite von Martin Ehrenhauser, dem Inititator der Nacktscanner Auktion bei eBay nachzulesen ist, wurde die Auktion wegen „unzulässiger politischer Meinungsäußerung“ von eBay entfernt.
Ich teile die Vermutung Ehrenhausers, dass das auf Druck der Parlamentsverwaltung geschehen ist, denn die Auktion hat natürlich gezeigt, wie mit Steuergeldern umgegangen wird und das auf mehreren Ebenen.
Erst wurden die Nacktscanner angeschafft und nie benutzt.
Dann folgte eine kostenintensive Ausschreibung der EU-Parlamentsverwaltung um die Körperscanner zu einem Bruchteil des Anschaffungspreises loszuwerden- nur fand sich kein Interessent.
Am Ende der Reihe stände die Verschrottung, die erneut Kosten verursacht.
Martin Ehrenhäuser wollte mit seiner Aktion demonstieren,was man mit unbürokratischen Mitteln in kurzer Zeit erreichen kann und hat damit natürlich den ganzen Bürokratieapparat vorgeführt.
Ich persönlich kann nur sagen, ich wünschte mir mehr von diesen Abgeordneten, aber wie man sieht werden diese an der kurzen Leine gehalten- schließlich dringen sie unerwünscht in die Komfortzone der Bürokraten ein.

Von | 2010-05-02T02:00:17+00:00 März 25th, 2010|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Nacktscanner bei ebay wegen unzulässiger politischer Meinungsäußerung entfernt
SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline
%d Bloggern gefällt das: