Das EHI Retail Institute und Statista haben für die Marktanalyse "Der deutsche E-Commerce-Markt" erstmals die 1.000 größten Online-Shops in Deutschland im Detail analysiert.
Die Ergebnisse sind wenig überraschend:

1 % der Top-Unternehmen erwirtschaften 25 % des Gesamtumsatzes

Ein Viertel der Gesamtumsätze (ca. 17,5 Mrd. Euro ) werden von den zehn größten Anbietern gemacht, 100 der größten Anbieter generieren bereits zwei Drittel des Gesamtumsatzes.
Größter deutscher Online-Shop ist der Analyse zufolge Amazon, größtes deutsches e-Commerce Unternehmen ist die Otto-Gruppe mit all seinen Töchtern, zu denen u.a. SportScheck, Bonprix und Schwab gehören.
Die Unternehmen im Ranking bis Platz 290 machen einen Umsatz von mehr als 10 Mio Euro - danach wird es übersichtlicher. Platz 501 - 1000 schaffen zusammen nicht den Umsatz, den Amazon alleine generiert.

Online-Pure-Player und Versandhandel dominieren den Markt

Den größten Umsatzanteil stellen die sogenannten Online-Pure-Player mit ca. 36 Prozent, gefolgt vom Versandhandel mit ca. 33%. Unternehmen aus dem stationären Handel sind mit ca. 21 Prozent beteiligt, Verlage stellen ca. 3%, TV Shopping Sender ca. 1%.
Ausländische Anbieter stellen insgesamt ca. 5 % des Umsatzanteils.
Shopping-Clubs und Social-Commerce-Plattformen entwickeln sich dynamischer als der Rest des Marktes und werden weiter zum Wachstum des e-Commerce beitragen.

Quelle:Handelsdaten