Schade eigentlich, dass eBay dem Beispiel von Google und Mozilla nicht folgt:
Wie bei basicthinking zu lesen ist, hat Google Prämien für externe Programmierer ausgesetzt, die Bugs im Chrome-Browser, Plugins oder dem Open-Source-Projekt Chromium aufdecken.
Das " Standard-Kopfgeld" beträgt 500 Dollar ( ca. 360 Euro) , bei "schweren oder raffinierten Bugs” steigt die Prämie auf 1.337 Dollar (etwa 960 Euro).
Ein Google Gremium entscheidet, ob und wenn ja um welche Art von Bug es sich handelt.
Bei eBay könnten externe Programmierer vermutlich ein kleines Vermögen verdienen, wenn eBay dem Google - Beispiel folgen würde.
eBay bekommt die Bugs von den Mitgliedern kostenlos gemeldet, nur bedeutet das leider nicht immer, dass sie dann auch zeitnah gefixt werden.