MyHammer plant seine weitere Expansion:
Im vierten Quartal 2010 soll das bisher in Deutschland, Österreich und Großbritannien führende Online-Portal für Handwerks- und Dienstleistungsaufträge auch in den USA an den Start gehen.
Um die umfangreichen Vorbereitungen für den Markteintritt mit hoher Priorität voranzutreiben, erweitert die MY-HAMMER AG ihren Vorstand von zwei auf drei Mitglieder: Neben Gerrit Müller und Jan Seidler wird Markus Berger-de León mit Wirkung zum 11. August in den MyHammer Vorstand berufen und übernimmt die Position des Vorstandsvorsitzenden. Er verantwortet in seiner neuen Rolle insbesondere das Deutschland-Geschäft sowie die Bereiche Produkt Management, Vertrieb, Marketing, Business Development und PR. Markus Berger-de León bleibt gleichzeitig Vorstandsvorsitzender der MyHammer Mehrheits¬aktionärin MyHammer Holding AG.


Gerrit Müller, der bereits über umfangreiche Erfahrungen bei führenden Internetunternehmen im In- und Ausland verfügt und unter anderem bei eBay in Deutschland und den USA sowie bei Yahoo! in Großbritannien tätig war, verantwortet ab 11. August die gegenwärtigen und zukünftigen ausländischen Märkte von MyHammer. Neben der weiteren Expansion von MyHammer ist Gerrit Müller für die Bereiche Finance, Controlling, Business Intelligence und Customer Service zuständig. Jan Seidler kümmert sich im Vorstand weiterhin um den gesamten technischen Bereich vom Product Development über System Operations bis hin zur IT-Administration.

Markus Berger-de León sagt: „Mit der Erweiterung des Vorstandes sind wir hervorragend aufgestellt, um die großen Aufgaben, die vor uns stehen, in Angriff zu nehmen. Die weitere Expansion von MyHammer ist der nächste große Schritt in unserer Unternehmensgeschichte, die wir mit unserer gemeinsamen Auslandserfahrung gut bewältigen werden.“ Gerrit Müller freut sich auf die neue Aufgabe: „Unser Erfolg in Großbritannien hat uns ermutigt, den Sprung über den großen Teich zu wagen. Der Schritt ist für MyHammer strategisch sinnvoll, weil unser Geschäftsmodell ideal in die Vereinigten Staaten passt: Die Eigenheimquote und die Internetaffinität sind sehr hoch, ebenso die Bereitschaft zur Selbstständigkeit und Unternehmensgründung – hervorragende Voraussetzungen für eine Plattform, auf der sich Angebot und Nachfrage gegenseitig befördern.“