ChannelAdvisor CEO David Spitz hält es nach den Auswertungen von ChannelAdvisor für möglich, dass Jet.com schon 2016 die Nummer 3 nach eBay und Amazon sein könnte und damit in Rekordzeit an alteingesessenen Playern wie Sears,Best Buy oder Newegg vorbeizieht.
Betrachtet man die Zahl der Wiederholungskäufer liegt Jet.com heute mit 23 Prozent schon vor eBay (17%) und Amazon (11%) und das ist für einen Newcomer, von dem niemand so richtig wusste, wie er einzuschätzen ist, beachtlich.
Aktuell steht Jet.com auf Platz 4 und so wie es aussieht, zieht Jet.com keine Kunden von eBay und Amazon, sondern von den anderen Marktplätzen ab, denn die Umsätze bei eBay und Amazon sind konstant geblieben.
Die Zahlen beruhen auf den Auswertungen der Händler, die ChannelAdvisor nutzen, aber diese Zahlen dürften durchaus repräsentativ sein.
Jet.com war als eine Art Shoppingclub erst in der zweiten Jahreshälfte 2015 an den Start gegangen.
Kunden zahlen einen Jahresbeitrag von knapp 50 Dollar, dafür sollen sie bei Jet.com 10-15 Prozent gegenüber den Rivalen wie Amazon & Co einsparen.