Pressemitteilung

In einem Schritt, der die Beschleunigung seiner globalen Expansionspläne signalisiert, meldete Rakuten, Japans führendes Internetunternehmen, heute den Abschluss eines verbindlichen Vertrags über die Übernahme der führenden US-Einzelhandelsplattform Buy.com. Zusammen bilden die beiden Unternehmen einen der weltweit größten Online-Einzelhandelsmärkte und bieten den Verbrauchern über 60 Millionen Produkte von nahezu 35.000 Anbietern aus aller Welt an. Rakuten wird die Übernahme im Wert von schätzungsweise 250 Mio. US-Dollar über seine US-Tochtergesellschaft Rakuten USA abwickeln.

In ganz Asien hat sich Rakuten als ein Leistungsgigant im Ecommerce etabliert, der durch seine innovative Kombination aus Einkaufen und Unterhaltung - unter dem Namen Rakuten Ichiba - Zehntausende von Anbietern in die Lage versetzt, persönliche Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen. Im Jahr 2005 fasste Rakuten auf dem US-Markt Fuß, indem es LinkShare übernahm, einem führenden Spezialisten für Performance-Marketing. Buy.com hat sich in der letzten Zeit in Nordamerika und großen Teilen Europas nach einer dreijährigen Gewinnwachstumsphase zu einem bedeutenden Online-Marktplatz entwickelt. Seine Innovationskraft stellte Buy.com zum Beispiel unter Beweis, indem es als erster Einzelhändler erweiterte Shopping-Funktionen wie BuyTV einführte, über das sich die Verbraucher vor dem Kauf Videos mit Produktrezensionen ansehen und mehr über die Produkte erfahren können.

„Als wir und überlegten, wie wir unsere globale Expansion beschleunigen könnten, wurde deutlich, dass eine Partnerschaft mit Buy.com in jeder Hinsicht sinnvoll wäre“, sagte Hiroshi Mikitani, der Gründer, Vorsitzende und CEO von Rakuten. „Buy.com teilt unsere Vision für die Zukunft des E-Commerce als eine Plattform, die den Verbrauchern den besten Wert bietet, wo auch immer sie sich aufhalten, die das Einkaufen mit Unterhaltung verbindet und die Einzelhändlern hilft, tiefe und anhaltende Kundenbeziehungen aufzubauen.“

Rakuten hat vor Kurzem mit der globalen Expansion seines E-Commerce-Geschäfts begonnen. Mit seiner Vision von grenzenlosem E-Commerce ist Rakuten bestrebt, die Verbraucher überall in der Welt in die Lage zu versetzen, Produkte von Händlern aus allen Ländern zu kaufen. Buy.com stellt eine einzigartige Gelegenheit dar, um den Vormarsch des Konzepts vom grenzenlosen E-Commerce in beide Richtungen zu beschleunigen - von Ost nach West und von West nach Ost.

„Bei Buy.com haben wir es uns zum Ziel gesetzt, ein Web-Portal zu entwickeln, das für die besten Aspekte des Online-Shoppings steht - ausgezeichnete Angebote, umfangreiche Produktinformationen und Sonderfunktionen, welche die Online-Shopping-Erfahrung angenehm und günstig gestalten“, sagte Neel Grover, der CEO und Präsident von Buy.com. „Angesichts des globalen Erfolgs von Rakuten werden seine Führungsqualitäten und Stärken Buy.com auf ein völlig neues Wettbewerbsniveau im Online-Einzelhandel anheben.“

Bei der Vereinigung der beiden Unternehmen plant Rakuten, Produktinnovationen über seine globale Plattform einzuführen, um Einzelhändlern einzigartige Gelegenheiten für Querverkäufe zu erschließen und neue Vertriebs- und Marketingprogramme umzusetzen, welche das Kooperationspotenzial zwischen seinen verschiedenen Geschäftsbereichen ausschöpfen.

Über Buy.com

Mit über 14 Millionen Kunden ist Buy.com ein führender Einzelhandelsmarktplatz, der sich darauf konzentriert, den Verbrauchern ein ausgezeichnetes Einkaufserlebnis und eine breite Auswahl von Produkten zu dauerhaft niedrigen Preisen zu liefern. Buy.com bietet Millionen von Produkten aller Art an, darunter Unterhaltungselektronik, Computer-Hardware und -Software, Handys, Bücher, Musik, DVDs, Spiele, Spielwaren, Taschen, Parfümerieprodukte, Heim- und Gartenartikel, Babywaren, Schmuck, Schuhe, Kleidung und Sportartikel. Buy.com wurde im Juni 1997 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Aliso Viejo, Kalifornien. Buy.com® und The Internet Superstore™ sind Marken von Buy.com Inc.

Buy.com wurde von Lazard, Catalina Securities und Dorsey & Whitney LLP beraten.

Über Rakuten

In Japan hat Rakuten etwa 64 Millionen registrierte Mitglieder und erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von insgesamt 3,2 Mrd. US-Dollar. Sein Kerngeschäft, das „Rakuten Ichiba“, ist Japans größtes Online-Einkaufszentrum und bietet über 50 Millionen Produkte von mehr als 33.000 Händlern, darunter einige mit monatlichen Umsätzen von über 1 Mio. US-Dollar. Neben seinem Einkaufscenter im Internet betreibt Rakuten, das mehr als 6.000 Mitarbeiter beschäftigt, andere Online-Geschäfte wie Reisevermittlungen und Finanzdienste.