Fallbeispiel Michael Jackson: Wirtschaftsmacht eBay

//Fallbeispiel Michael Jackson: Wirtschaftsmacht eBay

Fallbeispiel Michael Jackson: Wirtschaftsmacht eBay

Am Beispiel " Michael Jackson" kann man sehr gut erkennen, wie schnell bei eBay auf aktuelle Ereignisse und Trends reagiert wird.
Im Fall von Michael Jackson ist es natürlich etwas bizarr, aber man kann an dem aktuellen Beispiel gut darstellen, dass eBay reagiert wie die Börse - sofort!

Im April waren bei ebay.com ( USA) 6685 Angebote eingestellt, die einen durchschnittlichen Verkaufspreis von € 46,50 erzielt haben. Die Abverkaufsquote lag bei 35,23 %.
In Deutschland waren im April 5458 Angebote eingestellt, der Durchschnittspreis lag bei € 24,95, die Abverkaufsquote bei 21,60 %.

An diesen Zahlen kann man ganz nebenbei noch erkennen, dass der Verkauf von Michael Jackson Artikeln bei eBay.com unter Umständen lohnender sein kann.
Sowohl der Durchschnittspreis als auch die Abverkaufsquote lagen bei ebay.com im April deutlich höher als bei eBay.de. Das zeigt wieder einmal deutlich, dass es sinnvoll sein kann, als Verkäufer die verschiedenen internationalen eBay-Marktplätze zu nutzen.

Im Mai gab es bei eBay.com 7314 Angebote, der Durchschnittspreis lag bei € 15,86, die Abverkaufsquote bei 34,19 %.
Bei eBay.de gab es 5354 Angebote, der Durchschnittspreis lag bei €21,97 und die Abverkaufsquote lag bei 22,86 %.
Hier kann man dann wieder die Dynamik der Marktplätze sehr gut erkennen. Lag der Durchschnittspreis im April bei eBay.com deutlich höher als bei eBay.de, hat sich das Verhältnis im Mai zu Gunsten von eBay.de gedreht.

Bis zum 24. Juni gab es keine deutlichen Veränderungen.
Bei eBay.com waren 5501 Angebote gelistet, der Durchschnittspreis lag bei € 14,57, die Abverkaufsquote bei 30,58 %.
Bei eBay.de waren 4435 Angebote gelistet, der Durchschnittspreis betrug € 19,78, die Abverkaufsquote lag bei 22,84 %.

Und jetzt die Tage nach dem Ableben Michael Jacksons:
Vom 25.Juni - 03.Juli waren bei eBay.com 93630 Angebote eingestellt, der Durchschnittspreis lag bei €435,83 und die Abverkaufsquote schnellte auf 60,19 % hoch.
In Deutschland waren 16621 Angebote gelistet, der Durchschnittspreis lag leider noch bei €14,94 , aber auch hier ging die Abverkaufsquote deutlich nach oben: auf unglaubliche 75,71 %.

Insgesamt lassen sich durch die Auswertungen am Beispiel Michael Jackson interessante Erkenntnisse ableiten:
1. Grundsätzlich lohnt es sich, die verschiedenen eBay Plattformen zu analysieren und Angebote entsprechend einzustellen.
2. Eine einmal anaysierte Wettbewerbssituation kann sich bei eBay rasant drehen. Man muss den Markt ständig im Auge behalten und entsprechend reagieren.
3. Der eBay-Markt reagiert sofort auf aktuelle Ereignisse, aber auch auf Trends.
Natürlich ist der Fall " Jackson" ein Extrembeispeil, aber auch ein perfektes Beispiel um zu verdeutlichen, wie stark die Witschaftsmacht eBay allen Unkenrufen zum Trotz ist.
Hier haben sich Käufer ( Nachfrage ) und Verkäufer ( Angebot) gleichermaßen getroffen.
Wo sonst im Netz hätten sowohl Käufer als auch Verkäufer sofort eine internationale Plattform zum kaufen & verkaufen finden sollen?

Von | 2011-01-30T03:10:46+00:00 Juli 7th, 2009|Allgemein|4 Kommentare

4 Kommentare

  1. Marion von Kuczkowski 11/09/2009 um 15:22 Uhr

    @Sebastian- kein Problem:-)

  2. Flug 11/09/2009 um 12:50 Uhr

    @ Marion: Sorry, wollte mich nur mal kurz entschuldigen! Gibs zu…war etwas am Thema vorbei!!! Die Ganze Jacko-Geschichte macht mich eben manchmal rasend!

    nochmal sorry!

    sebastian

  3. Marion von Kuczkowski 10/09/2009 um 18:11 Uhr

    @Sebastian- ich kann hier in meinem Thread keine Mutmaßung, keine Rätselei, Beschuldigung o.ä. erkennen. Hier geht es um die Wirtschaftsmacht eBay- am Fallbeispiel Michael Jackson, aber nicht um die Person Michael Jackson.
    An sich ist das Thema bei mir längst durch, nur sorgen dann solche Kommentare dafür, dass es immer wieder aktualisiert wird.
    Also bitte nicht auf der einen Seite beschweren, dass das Thema kein Ende nimmt, aber auf der anderen Seite dazu beitragen.
    Das hier ist auch nicht die Plattform um über Michael Jackson als Mensch zu diskutieren.

  4. Flug 10/09/2009 um 17:49 Uhr

    Die Berichtserstattung über Jacko scheint nicht abreißen zu wollen. Auf welchen Blog man im Internet auch stößt, überall wird gemutmaßt, gerätselt, getrauert und beschuldigt!
    Mag sein das er ein begnadeter Musiker war und Freak der seinesgleichen suchte, aber mal ehrlich…vor seinem Tod hat sich doch eher jeder über ihn lustig gemacht und jetzt auf einmal loben Ihn alle in den höchsten Tönen oder versuchen Ihn zu imitieren! Schon irgendwie komisch…

    Letzendlich macht der Tod doch jedem zum Helden!

    Gruß,
    sebastian

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline
%d Bloggern gefällt das: