Eines Tages treibt eBay mich in den Wahnsinn!

Ab Ende Juli ( auch sehr schön...wann genau ist denn Ende Juli? Am 31.07.? Vielleicht aber auch schon am 30.07.?) Umgangssprachlich wäre beides möglich) ist es in ausgewählten Kategorien erforderlich, Angaben zum Artikelzustand zu machen.
Gut!

Also fange ich an:
Gebündeltes Überarbeiten - geht wunderbar, dauert bei einigen tausend Angeboten nur ewig.
Muss aber gemacht werden und bei über 30° fällt mir auch gerade nichts ein, was ich lieber täte...

Fehlermeldungen bekomme ich keine- ich staune schon fast.
Alles läuft ausnahmsweise glatt - wie schön kann dieser Tag sein?

Fertig und dann habe ich im Kopf, dass ich zwei Artikel im Angebot habe, die nicht " Neu mit Etikett" sind. Kein Problem- die überarbeite ich jetzt manuell zurück > also von "Neu" wieder zu " Gebraucht".
So mein Plan. Wie naiv von mir!

Es folgt - der Schock:
Obwohl ALLE Artikel überarbeitet sind, keine Fehlermeldung angezeigt wurde, haben diese beiden Artikel ( NACH der Überarbeitung!) noch immer den Zustand " Gebraucht".
Ich frage mich was ich die letzten Stunden eigentlich gemacht habe?

Und nun sehe ich mir einige Artikel genauer an:

So sahen die Artikel vor der Überarbeitung aus:

Natürlich habe ich beim einstellen schon den Zustand " neu" eingegeben.
Nun aber steht dort ein weiteres Feld und eBay erwartet offensichtlich, dass ich erneut bestätige, dass der Artikel " Neu" ist.
Daher das gebündelte Überarbeiten.

Aber eBay wäre nicht eBay, wenn nicht im Hintergrund eine Überraschung warten würde.
Nach der Überarbeitungsarie sieht das ganze nämlich exakt so aus wie vorher!
Das obere Feld ist leer - allerdings steht dort drunter ( stand vorher auch dort) : Aktueller Zustand " Neu mit Etikett".
Hatte ich bei der Ersteinstellung des Artikels ja auch so hinterlegt.
Allerdings steht unter dem leeren Feld, dass der Zustand ab Ende Juli angegeben werden muss. Also denke ich doch, dass dieses Feld mit Infos gefüllt werden muss?!

Und nun die große Preisfrage - eBay muss ich nicht fragen- das weiß dort niemand! - Bin ich jetzt gerüstet für " Ende Juli", oder muss ich in der Tat alle Artikel manuell überarbeiten, damit sie dann so:

aussehen?
Ich befürchte, dass es so ist?!
Ich frage mich aber 1. warum zieht eBay die Information nicht aus der bereits vorhandenen Zustandsangabe und 2. was habe ich beim gebündelten Überarbeiten eigentlich überarbeitet? Neu 2 bearbeitet sozusagen? Und 3. Warum gibt es überhaupt 2 Felder? Neu ist Neu, oder nicht? Ein Feld würde doch glatt reichen und könnte dazu beitragen die Verkäufer nicht zu verwirren.

Und ich befürchte weiter, dass niemand nichts genaues weiß.

Nun steht man also vor der Wahl:
Überarbeitet man alle Artikel manuell ( ich möchte nicht daran denken müssen...) oder wartet man ab, was Ende Juli passiert?
Vielleicht reicht es ja auch wenn man 1 x "Neu" eingibt und das andere ( leere) Feld einfach ignoriert.
Grundsätzlich wäre das überall so - bei eBay wäre ich mir da nicht sicher!

Und da fällt mir dann wieder mein Wunsch ein, den ich seit Jahren habe:
Bei jeder Neuerung / Änderung müssten die eBay-Verantwortlichen einen Account mit 5000 Artikeln höchstpersönlich überarbeiten - und das mit den verschiedenen Tools, die den Verkäufern zu Verfügung stehen.
In der Theorie klappt das alles immer wunderbar- nur die Praxis sieht leider ganz anders aus!