Der weltweite Online-Marktplatz eBay (Nasdaq: EBAY) hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen eine endgültige Einigung über die Übernahme aller Anteile von brands4friends, Deutschlands größtem Online Shopping-Club für Mode und Lifestyle, erzielt hat. Der Kaufpreis beträgt rund 200 Mio. US-Dollar (150 Mio. Euro). Mit diesem Schritt zielt eBay darauf ab, seine Position als eine der führenden Online-Plattformen für Mode in Europa zu stärken. eBay ist der weltweit führende Online-Marktplatz und ein führender Anbieter im Bereich Online-Fashion. Jährlich wird bei eBay im Bereich Kleidung, Schuhe und Accessoires weltweit ein Handelsvolumen von mehr als 5,4 Mrd. US-Dollar erzielt.

Der führende deutsche Online-Shopping-Club brands4friends verkauft hochwertige Artikel renommierter Mode- und Lifestyle-Marken zu stark reduzierten Preisen an Club-Mitglieder in täglich wechselnden, limitierten Aktionen.

brands4friends wurde 2007 gegründet, zählt in Deutschland aktuell etwa 3,5 Millionen Mitglieder und hat bisher eine Vielzahl unterschiedlicher Aktionen mit mehr als 600 Top-Marken durchgeführt, darunter international renommierte Designer-Marken wie Buffalo, Calvin Klein und Diesel. Hauptsitz des Unternehmens, das etwa 200 Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin.


brands4friends - Shopping Club mit Top Markenangeboten


"Wir möchten unseren Kunden ein bestmögliches Online-Einkaufserlebnis im Bereich Fashion bieten", sagt Doug McCallum, Senior Vice President von eBay in Europa. "Durch die Übernahme von brands4friends treten wir mit einem etablierten und dynamischen Partner in den Markt der Online-Shopping-Clubs ein, dessen Expertise, Geschäftsbeziehungen und Leidenschaft sich in idealer Weise mit unseren Zielen ergänzen. Wir erwarten, dass wir vielen eBay-Kunden attraktive Angebote internationaler Fashion-Marken zugänglich machen können, wenn sie sich entscheiden, Mitglieder der brands4friends-Community zu werden."

Online-Shopping-Clubs repräsentieren einen schnell wachsenden Teil des Online-Modemarkts und machen nach Erhebungen von eBay aktuell etwa 20% der europäischen Online-Verkäufe im Modebereich aus.

"eBay ist der perfekte Partner für uns", sagt Sergio Dias, Chief Executive Officer von brands4friends. "Wir können unsere Handels- und Marken-kompetenz sowie unsere Marktkenntnisse einbringen und selbst von eBays Reichweite und Erfahrung im eCommerce-Geschäft profitieren, um das Wachstum unserer Shopping-Community weiter zu beschleunigen."

In den vergangenen 18 Monaten hat eBay im Bereich Mode stark investiert. Das Online-Einkaufserlebnis wurde verbessert, und in Großbritannien und Deutschland eröffnete eBay Fashion-Outlets, die es den eBay-Kunden ermöglichen, direkt von führenden Mode-Marken zu kaufen. Ebenfalls gab es Verkaufsaktionen in Partnerschaft mit verschiedenen Marken sowie spezielle Tagesangebote zu deutlich reduzierten Preisen. In den USA und in Großbritannien brachte eBay eine Fashion App auf den Markt, mit der die Verbraucher Modeartikel über ihre Smartphones einkaufen können. Auf globaler Ebene haben außerdem Top-Designer exklusive Fashionkollektionen für eBay-Kunden entworfen.

Als Teil der Akquisition wird eBay auch die Anteile von brands4friends an dem britischen Shopping-Club SecretSales.com sowie in Japan, brand4friends.jp, übernehmen.

Es wird erwartet, dass die Übernahme, die einer behördlichen Zustimmung bedarf und vom Eintreten weiterer Bedingungen abhängt, im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein wird. eBay geht nicht davon aus, dass die Übernahme wesentliche Auswirkungen auf den finanziellen Ausblick haben wird, den das Unternehmen am 20. Oktober 2010 im Rahmen der Veröffentlichung seiner Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2010 gegeben hatte.

Allen & Company sind als finanzielle Berater für brands4friends tätig.