Erneut soll eBay eine Schadenersatzzahlung in Höhe von 200.000 Euro an Louis Vuitton zahlen.
Zuzüglich Anwaltsgebühren in Höhe von 30.000 Euro.
Ein Pariser Gericht bestätigt mit diesem Urteil, dass eBay den Markennamen Louis Vuitton geschädigt hat.
Weitere Verstöße gegen Louis Vuittons Markenrechte sollen eBay zukünftig jeweils 1000 Euro kosten.

Google Adwords

Yohan Ruso, Geschäftsführer von Ebay in Frankreich: "In dem Fall geht es um die Benutzung von Adwords, die Käufer zu authentischen Produkten führen, die auf Ebay angeboten werden. Der Rechteinhaber nutzt seine Klage, um zu kontrollieren, was Menschen kaufen dürfen, wo sie es kaufen können und wie viel sie dafür bezahlen müssen."
Laut eBay stehe die Entscheidung im Widerspruch zu einem Berufungsurteil, das ein belgisches Gericht in einem ähnlichen Rechtsstreit zwischen Ebay und Ralph Lauren im Februar 2009 gefällt habe.
Man warte nun auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Verwendung von Adwords.

Mir persönlich ist nicht ganz klar, wie eBay bei Google Adwords sicherstellen kann, dass tatsächlich nur Original Produkte von Louis Vuitton angezeigt werden.

Bereits im November 2009 wurde eBay dazu verurteilt, 1,7 Milllionen Euro an den Luxuskonzern LVHM zu zahlen, zu dem die Marke Louis Vuitton gehört.
Hier hatte ich darüber berichtet.