Xamine ermittelt die Top-SEA-Werbungtreibenden während der Fußball-Weltmeisterschaft

München, 13. Juli 2010 - Werbe-Weltmeister in den Online-Suchmaschinenn ist für die Dauer der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ die Auktionsplattform ebay.
In der Disziplin Search Engine Advertising (SEA), die das Buchen und Schalten von Werbeanzeigen in Angeboten wie Google, Yahoo und Bing repräsentiert, liegt der Marktplatz vor dem Video-Portal YouTube und der Beiersdorf-Marke Nivea for men. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt der europaweit führende Marktforscher für Suchmaschinen- und Online-Marketing, Xamine GmbH, München.



In drei der vier WM-Wochen hatte eBay dabei die höchste werbliche Präsenz in den Suchmaschinen, so Xamine in seiner aktuellen Analyse.
Die Web-Datenspezialisten werteten hierbei die Trefferlisten der wichtigsten WM-Begriffe wie „Fußball WM“, „Fußballweltmeisterschaft“ oder „WM 2010“ aus. „Auffallend war, dass die werblichen Motive wie ‚Lieben oder verachten Sie Fußball? Ebay hat die Sommerschnäppchen‘ sowohl Fußballliebhaber als auch Fußballhasser ansprechen“, kommentiert Peter Herold, Geschäftsführer von Xamine, das Ergebnis.

Die insgesamt höchste Reichweite mit seinen Online-Schaltungen in den Suchmaschinen erzielte hingegen Nivea for men, die auch den Sieger der Vorrunde stellte. Insgesamt 16 Prozent aller deutschen Web-User sahen die Anzeigen. Silber geht hier an eBay mit einer Reichweite von acht Prozent und Bronze an YouTube mit 7,5 Prozent. Die hohe Reichweite von Nivea for men mit dem prominente Werbe-Testimonial, Bundestrainer Joachim Löw, resultiert aus besonders massiven Kampagnenschaltungen in der Vorrunde. Ab dem Achtelfinale flachte der Werbedruck für Nivea for men hingegen ab.

Über die Messmethode

Um den SEA-Weltmeister zu ermitteln, hat Xamine eine Keywordwolke mit den wichtigen Suchmaschinen-Begriffen zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ erstellt. Anhand der Schlüsselbegriffe kann das Analysten-Team messen, welche Werbetreibenden über WM-relevante Begriffe Werbeanzeigen schalten und welche Reichweiten diese Kampagnen erzielen. Bei der Auswertung werden systematisch Punkte von 1 bis 5 verteilt. Xamine analysierte in insgesamt sechs Wochen die Top 10 Werbetreibenden: Zum Start der WM, nach der Vorrunde, nach Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie nach dem Endspiel am 11. Juli. Der Werbetreibende, der mit seiner Suchwort-Kampagne über den gesamten Zeitraum die höchste Punktzahl erzielt, ist SEA-Weltmeister 2010.

Über Xamine
Xamine untersucht in 15 Ländern Europas rund um die Uhr über 36 Millionen Werbeanzeigen, 35 Millionen Domainnamen und mehr als 2,2 Mrd. Suchergebnisse auf den drei größten Suchmaschinen im Netz. Kernkompetenz des Unternehmens ist es, seine Kunden über all das zu informieren, was im Web für das Unternehmen oder die Marke relevant ist: Wie sich das Online Marktsegment zusammensetzt, wer die relevanten Mitbewerber sind, welche Strategien sie anwenden, ob Schutzrechte der Marke verletzt werden oder ein Imageschaden im Netz droht. Das Xamine-Team arbeitet dabei sowohl direkt für Unternehmen und Marken als auch für Dienstleister aus den Bereichen Werbung, PR, SEM oder SEO. Geschäftsführer der Xamine GmbH mit Sitz in München ist Peter Herold.