Eine der bei "gutefrage" am häufigsten gestellten Fragen zu eBay ist:
Wie kann ich mein eBaykonto kündigen und was muss ich dabei beachten?
Unter diesem Link können Sie Ihr eBay-Konto kündigen.
Was müssen Sie dabei beachten?
Wenn Ihr eBay Konto ein Guthaben aufweist müssen Sie zunächst die Auszahlung des Guthabens beantragen.
Entweder rufen Sie den eBay - Kundenservice an, oder Sie schicken eine Mail an den eBay-Kundenservice und bitten um Auszahlung des Guthabens.
Das Guthaben wird Ihnen innerhalb von 30 Tagen erstattet.
Weist Ihr Konto einen Saldo aus, müssen Sie Ihr Konto zunächst ausgleichen. Den Ausgleich können Sie per Einmalzahlung vornehmen.
Kündigen Sie vor der eigentlichen Kündigung Ihres Accounts zunächst die Abonnements - wie z.B. den eBay-Shop oder den Verkaufsmanager.
Wenn Sie Ihr eBay-Konto gekündigt haben, wird die Mitgliedschaft nach einer Wartezeit aufgehoben. Die Wartezeit soll sicherstellen, dass alle Transaktionen endgültig abgeschlossen wurden.
Beachten Sie:

  • Wenn Sie von eBay gesperrt wurden können Sie während der Sperrfrist nicht kündigen.
  • Ein gekündigtes eBay-Konto kann nicht wieder unter der derselben Mailaddy oder demselben Mitgliedsnamen eröffnet werden.
  • Nach erfolgreicher Kündigung wird Ihr Mitgliedsprofil ( und Ihre Bewertungen) bei eBay nicht mehr angezeigt.

Grundsätzlich müssten Sie Ihr Mitgliedskonto gar nicht kündigen.
Wenn Sie bei eBay über einen längeren Zeitraum nicht aktiv sind, fallen keine Gebühren an- es sei denn Sie haben z.B. als Verkäufer ein Shop-Abonnement und setzen kurzfristig den Verkauf aus.
In diesem Fall sollten Sie das Shop-Abbonnement kündigen, damit keine Gebühren berechnet werden.
Für reine Käufer macht es eigentlich keinen Sinn das Konto zu kündigen, die eBay - Mitgliedschaft kostet schließlich nichts und vielleicht möchte man ja doch eines Tages wieder bei eBay etwas kaufen. Dann muss man sich erneut anmelden.