Mindestens vier von sechs ( vermutlich sogar alle sechs) Denic-Nameserver-IPs sind aktuell nicht erreichbar, die Telefonleitungen der Denic völlig überlastet, die meisten .de Adressen nicht erreichbar!
Betroffen sind die Webseiten mit .de Endungen und der e-Mailverkehr.

Update 15:16 Uhr
Nach und nach nehmen die DNS-Server ihren Dienst wieder auf.
Bis alle Webseiten wieder erreichbar sind kann es aber noch dauern!

Update 16:57 Uhr
Heise meldet, dass in der Ausfallzeit einige Mails verlorengegangen sein könnten:
Die meisten Mail-Server überprüfen die Absendeadresse einer eingehenden Mail über die Namensauflösung – meldet der DNS-Server allerdings zurück, die Domain, unter der die Mail verschickt wurde, existiere nicht, nimmt er sie gar nicht erst an. Der sendende Mail-Server sollte dann eine Information für den Anwender produzieren, dass die Mail nicht zugestellt werden konnte bzw. die Annahme verweigert wurde – was aber wohl nicht alle Server auch wirklich erledigen.
Dieses Problem kann noch eine Weile bestehen.

Stellungnahme der Denic

Heute gegen 13:30 Uhr hat DENIC festgestellt, dass der DNS-Service für .de für einen Teil des Domainbestandes fälschlicherweise mit "Domain existiert nicht" antwortet, obwohl diese Domains existieren. Damit waren diese Domains nicht erreichbar.

DENIC hat daraufhin unmittelbar ein Notfallteam eingesetzt, das den Fehler lokalisiert und ab ca. 15:00 Uhr sukzessive behoben hat. Ab 15:45 Uhr war wieder ein korrekter Service gewährleistet.

Eventuell kann es dazu kommen, dass das Phänomen auch nach 15:45 Uhr noch bei den Internet-Benutzern auffällt, da die Internet Service Provider Daten zwischenspeichern (DNS Caching). Wir gehen von einem Zeitraum um zwei Stunden aus.

Wir bedauern diesen Vorfall. Der Fehler ist identifiziert und das Problem behoben. Weitere Details folgen nach einer eingehenden Analyse.