Die Idee für Cell Bazaar, eine Art eBay für Bangladesh, wurde aus der Not geboren:
Da nur 1% der Bevölkerung in Bangladesh über einen PC verfügt, 60 Millionen Einwohner aber über ein Handy, gründete der Unternehmer Kamal Quadir mit " Cell Bazaar", eine Plattform, die kaufen und verkaufen via Handy möglich macht.
Selbst der Umstand, dass viele Menschen in Bangladesh weder lesen noch schreiben können, wurde dabei berücksichtigt.
Kaufen und verkaufen ist sowohl per SMS als auch per Spracherkennung möglich.
Für Bauern z.B. , die in abgelegenen Dörfern wohnen ist Cell Bazaar ein Segen.
Früher mussten sie weite Wege zurücklegen, um ihre Ernte zu verkaufen und waren dann auf die Preise der nächstgelegenen Großmärkte angewiesen. Einen Verhandlungsspielraum gab es nur in ganz eng gesteckten Grenzen.
Durch " Cell Bazaar " bekommen sie nun höhere Preise, weil sie eine viel breitere Käuferschicht ansprechen können.
Kamal Quadir verdient natürlich Geld mit Cell Bazaar, leistet aber auch eine Art Entwicklungshilfe, die vielen zu Gute kommt. Respekt!

Lernen von Entwicklungsländern

Die Idee finde ich grundsätzlich sehr gut.
In Deutschland haben zwar viele einen PC, aber wie oft höre ich: "eBay? Ist mir zu kompliziert".
Kaufen, verkaufen- schnell, einfach, unkompliziert per Telefon- eine Idee, die hier in etwas modifizierter Form vielleicht auch eine Zukunft hätte.
Wir sind schon so weit entwickelt, das wir alles verkomplizieren.
Vielleicht wäre es gar nicht schlecht, wenn wir ab und zu einmal " Back to Basic" gehen würden und alles wieder ganz einfach machen würden.