Zahlen-Daten-Fakten

Gestern hat eBay die Quartalszahlen für das 2. Quartal 2014 veröffentlicht.
Hier der Überblick:

Der Umsatz von eBay Inc. betrug in Q2-2014 4,4 Mrd. US-Dollar, dies entspricht einer Steigerung um 13 % im Vergleich zu Q2-2013.

Der Nettogewinn von eBay Inc. lag bei 868 Mio. US-Dollar, eine Zunahme um 6 % im Vergleich zu Q2-2013.
Im 2. Quartal 2014 bewegte eBay Inc. im Handel ein Volumen von 62 Mrd. US-Dollar, dies sind 26 % mehr als im Vorjahresquartal (das im Handel bewegte Volumen umfasst das Handelsvolumen aus dem Marktplatzgeschäft, das Nettovolumen aller PayPal-Zahlungen sowie den E-Commerce-Handelsumsatz von eBay Enterprise).

eBay

- Der Umsatz aus dem Marktplatzgeschäft lag in Q2-2014 mit 2,2 Mrd. US- Dollar 9 % über dem Vorjahreswert.
- Das Handelsvolumen des Marktplatzgeschäfts (der Wert der gehandelten Waren und Dienstleistungen ohne den Bereich Automobile) lag bei 20,5 Mrd. US-Dollar, ein Anstieg um 12 % im Vergleich zum Vorjahresquartal.
- Das internationale Marktplatzgeschäft außerhalb der USA war für 58 % des Umsatzes verantwortlich.
Die Anzahl der aktiven eBay-Käufer stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 14 % auf rund 149 Mio.
- Die Anzahl der aktiven eBay-Käufer stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 14 % auf rund 149 Mio.

PayPal

- Der Umsatz von PayPal lag im 2. Quartal 2014 bei 1,9 Mrd. US-Dollar, ein Wachstum von 20 Prozent im Jahresvergleich.

- Das Nettogesamtvolumen aller PayPal-Zahlungen betrug im 2. Quartal 2014 55 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 29 % im Jahresvergleich.

- Die Anzahl der aktiven PayPal-Kundenkonten stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 15 % auf rund 152 Millionen.

eBay Enterprise

- Der Umsatz von eBay Enterprise lag im 2. Quartal 2014 bei 267 Mio. US-Dollar. Dies entspricht einem Anstieg von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

- Das durch eBay Enterprise bewegte Handelsvolumen lag bei 940 Mio. US-Dollar, ein Anstieg um 15 % im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Quelle: eBay

Tags:

Der weltweite Online-Marktplatz eBay feiert seinen 15. Geburtstag in Deutschland. Der Startschuss für eBay.de fiel im Sommer 1999, als eBay die kurz zuvor in Berlin-Kreuzberg gegründete deutsche Auktionsplattform alando.de übernahm. Seitdem hat eBay in Deutschland den Handel maßgeblich mitgestaltet und sich konsequent weiterentwickelt. Den Mittelpunkt der Strategie bildet heute, inspirierende und gleichzeitig einfache Einkaufserlebnisse für Käufer zu schaffen und als starker Partner an der Seite von Händlern und Herstellern zu stehen.

Bedeutender Wirtschaftsfaktor in Deutschland
Deutschland ist einer der wichtigsten Märkte für eBay außerhalb der USA. Insgesamt wurden auf dem deutschen eBay-Marktplatz in den letzten 15 Jahren 3 Milliarden Artikel im Wert von insgesamt etwa 97 Milliarden Euro verkauft. Neben Millionen aktiven privaten Verkäufern nutzen auch etwa 175.000 gewerbliche Verkäufer sowie mehr als 100 große Händler und Hersteller eBay als Verkaufskanal. Insbesondere in der Region Berlin-Brandenburg ist eBay ein wichtiger Arbeitgeber. Auf dem Firmengelände bei Berlin arbeiten über 1.000 Menschen für den eBay-Marktplatz, PayPal, mobile.de und die weiteren Unternehmen der Muttergesellschaft eBay Inc.

Einfache und inspirierende Einkaufserlebnisse für Verbraucher
Das Selbstverständnis von eBay ist es, die Menschen auf der ganzen Welt mit den Dingen zu verbinden, die sie brauchen und mögen - überall und jederzeit. Allein in Deutschland hat eBay 16,5 Millionen aktive Käufer. Hunderttausende von Menschen halten eBay schon seit 15 Jahren die Treue: Rund 340.000 Nutzer, die sich 1999 bei eBay.de registriert haben, sind noch heute aktiv. Seitdem hat sich viel verändert: Die Mehrzahl der bei eBay verkauften Artikel ist mittlerweile Neuware und wechselt zu Festpreisen den Besitzer. Gleichzeitig sind Auktionen, gebrauchte Artikel und Vintage-Ware noch immer ein großer Bestandteil dessen, was Kaufen und Verkaufen bei eBay so besonders macht. Dadurch finden die Nutzer bei eBay eine einmalige Produktvielfalt vor.

Starker Partner für Händler und Hersteller
eBay versteht sich als Partner von Herstellern und Händlern im heutigen Omnichannel-Umfeld. Der Online-Marktplatz ist selbst kein Verkäufer, sondern stellt Händlern und Herstellern eine Plattform bereit, mit der sie ihre Ware einem riesigen zusätzlichen potenziellen Kundenkreis von weltweit 145 Millionen aktiven Käufern anbieten können. Mehr als 200 Millionen Artikel wurden in den vergangenen 15 Jahren grenzüberschreitend bei eBay in Deutschland verkauft. Als einer der führenden Mobile Commerce-Anbieter bringt eBay die Produkte der Hersteller und Händler auf die Smartphones und Tabletcomputer der Konsumenten und ermöglicht ihnen so, am Boom des Mobile Commerce teilzuhaben.

Treiber des Handels
Seit der Gründung 1999 hat eBay den Handel vorangetrieben und sich selbst kontinuierlich weiterentwickelt, um Kunden Einkaufserlebnisse zu bieten, die ihren sich permanent stark verändernden Bedürfnissen entsprechen. Dank mobiler Technologien ist das Internet über Smartphones und Tablets in die Hand- und Hosentaschen gewandert. Verbraucher können überall und zu jeder Zeit einkaufen. Seit es den Apple App Store gibt, ist eBay mit seiner App darin vertreten. Mobil wurden seitdem Waren im Wert von mehr als 5 Milliarden Euro bei eBay.de gehandelt. Heute wird auf dem deutschen eBay-Marktplatz jede Sekunde mobil ein Produkt gekauft.
Als Antwort auf das Bedürfnis der Kunden nach Inspiration und gegenseitigem Austausch beim Einkaufen hat eBay kürzlich die "eBay-Kollektionen"; eingeführt. Nutzer können Artikel zu bestimmten Themen in eigenen Kollektionen zusammenstellen und bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken teilen. Kunden wollen emotional angesprochen werden und wünschen sich aufgrund des riesigen Angebots im Internet stärker denn je Entscheidungs- und Orientierungshilfen.

Zitate Dr. Stephan Zoll, Vice President eBay Germany

* "Für Händler ist es eine Herausforderung, auf das neue Kaufverhalten der Konsumenten und ihre veränderten Erwartungen zu reagieren. Konsumenten möchten heute jederzeit und von überall aus einkaufen und möglichst nahtlos von Kanal zu Kanal wechseln können. Händler haben die größten Erfolgsaussichten, wenn sie in allen Kanälen präsent sind - stationär, online und mobil. Mit unseren Technologien stehen wir ihnen im Handelsumfeld als starker Partner zur Seite. Über den Zugang zum Mobile Commerce ebenso wie zu globalen Märkten ermöglichen wir Händlern auf vielfältige Weise von der Chance Omnichannel zu profitieren."

* "Unser Ziel ist es, das, was Käufer und Verkäufer heute vom Einkaufen erwarten, mit dem zu verbinden, was sie emotional anspricht und begeistert. Suchergebnisse und Empfehlungen sind nicht länger genug. Verbraucher möchten sich austauschen, Erfahrungen teilen und Orientierung bekommen - und genau die Produkte finden, die für sie relevant sind. Unser Ziel ist es, Verbrauchern auch in Zukunft eine einzigartige Produktvielfalt und ein einfaches und inspirierendes Einkaufserlebnis zu bieten."

* "Für die nächsten 15 Jahre haben wir uns viel vorgenommen. Verbraucher werden in den Genuss eines beispiellos leichten Zugangs zu Produkten und eines noch nie da gewesenen Komforts beim Einkaufen kommen. Unser Ziel ist es, bei der Gestaltung dieser Veränderungen eine zentrale Rolle einzunehmen. Wir möchten das Beste des Offline- und Online-Shoppings zusammenführen und Produkterfahrungen schaffen, die überraschen, begeistern und neue Wege des Einkaufens definieren."

* "Wir sind stolz darauf, ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Deutschland und ein wichtiger Arbeitgeber in der Region zu sein. Unsere Mitarbeiter sind maßgeblich für unseren Erfolg verantwortlich. Eines der wichtigsten Ziele unseres Unternehmens ist, ein Arbeitsumfeld zu garantieren, in dem Talent und Können anerkannt und wertgeschätzt werden und in dem unsere Mitarbeiter engagiert und produktiv sind. Bei uns können Menschen mit diversen Hintergründen und Persönlichkeiten wachsen und sich verwirklichen - das sehen wir als eine der besten Eigenschaften von eBay."

Quelle: eBay

Tags:

Im 1. Quartal 2014 stammten die meisten grenzüberschreitend über eBay.de verkauften Artikel aus der Kategorie Auto- und Motorradteile. Diese Kategorie ist ebenso beim Anteil am grenzüberschreitenden Handelsvolumen vorne. Sehr erfolgreich sind deutsche eBay-Händler international auch mit Artikeln aus dem Bereich Kleidung und Accessoires, der auf Platz zwei der Kategorien der meistverkauften Artikel liegt und den dritthöchsten Anteil am Handelsvolumen hat.

Die Top 10 Kategorien im grenzüberschreitenden Einkauf bei eBay Deutschland in Q1 2014:

Nach verkauften Artikeln
1. Auto & Motorrad: Teile
2. Kleidung & Accessoires
3. Sammeln & Seltenes
4. Möbel & Wohnen
5. Modellbau
6. Business & Industrie
7. Heimwerker
8. Sports
9. Antiquitäten & Kunst
10. Computer, Tablets & Netzwerk

Nach Anteil am grenzüberschreitenden Handelsvolumen
1. Auto & Motorrad: Teile
2. Business & Industrie
3. Kleidung & Accessoires
4. Antiquitäten & Kunst
5. Sports
6. Computer, Tablets & Netzwerk
7. Modellbau
8. TV, Video & Audio
9. Möbel & Wohnen
10. Heimwerker

Quelle: eBay

Tags:

Gestern habe ich nach langer Zeit wieder einmal eine Liste der eBay Top 40 Suchbegriffe veröffentlicht und heute blicke ich einmal auf die Zahlen hinten den Suchbegriffen.
Was mich interessiert: Kaufen die Käufer auch das, was sie suchen?

Im Bereich "Möbel & Wohnen" steht der Kleiderschrank auf Platz 1 innerhalb Top 40 Suchbegriffe ( Platz 5 in der Gesamtwertung) und im Februar 2014* wurden bei eBay 8887 Kleiderschränke verkauft.
Platz 2 aus der Kategorie "Möbel & Wohnen" belegt das Sofa ( Platz 8 innerhalb der Gesamtwertung). Davon wurden im Februar 2014* bei eBay 11980 Stück verkauft, dann kommt die Küchenzeile auf Platz 3 ( Platz 11 in der Gesamtwertung) mit 1584 verkauften Küchenzeilen im Februar 2014*.
Platz 4 belegt die Kommode ( Platz 35 in der Gesamtwertung). Davon wurden im Februar 2014* bei eBay 13.819 Stück verkauft und auf dem letzten Platz der Top 40 Suchbegriffe ( Platz 5 aus der Kategorie " Möbel & Wohnen innerhalb der Top 40 Suchbegriffe belegt der Teppich - davon wurden im Februar 2014* bei eBay 27.247 Stück verkauft.

Hier die schnelle Übersicht:
1. Kleiderschrank 8887 verkaufte Artikel*
2. Sofa 11980 verkaufte Artikel*
3. Küchenzeile 1584 verkaufte Artikel*
4. Kommode 13.819 verkaufte Artikel*
5. Teppich 27.247 verkaufte Artikel*

Geht man nach den verkauften Stückzahlen, würde sich ein anderes Ranking ergeben:
1. Teppich 27.247 verkaufte Artikel*
2. Kommode 13.819 verkaufte Artikel*
3. Sofa 11980 verkaufte Artikel*
4. Kleiderschrank 8887 verkaufte Artikel*
5. Küchenzeile 1584 verkaufte Artikel*

Nimmt man noch andere Angebote aus der Kategorie " Möbel & Wohnen" dazu, ergibt sich ein weiteres Bild.
So wurden im Februar 2014* bei eBay 15.995 Spiegel und 18.477 Betten verkauft. Spiegel taucht in den Top 100 Suchbegriffen gar nicht auf, Bett steht auf Platz 57 in der Gesamtwertung.Auch der Suchbegriff Regal taucht in den Top 100 Suchbegriffen nicht auf, dennoch wurden davon 38.710 Stück im Februar 2014* bei eBay verkauft. Tische gingen bei eBay im Februar 2014* 22.194 x über die virtuelle Ladentheke, Stühle verkauften sich 15.140 x und auch sie tauchen unter den Top 100 Suchbegriffen nicht auf. ( Ausnahme Esstisch auf Platz 51).

Würde man also hier ein Ranking nach verkauften Stückzahlen machen, würde das folgendermaßen aussehen:

1. Regal 38.710 verkaufte Artikel* (nicht in den eBay Top-Suchbegriffen)
2. Teppich 27.247 verkaufte Artikel* (Platz 5 / 40 in der Gesamtwertung)
3. Tisch 22.194 verkaufte Artikel* (nicht in den eBay Top-Suchbegriffen)
4. Bett 18.477 verkaufte Artikel* (nicht in den eBay Top-Suchbegriffen)
5. Spiegel 15.995 verkaufte Artikel* (nicht in den eBay Top-Suchbegriffen)
6. Stuhl 15.140 verkaufte Artikel* (nicht in den eBay Top-Suchbegriffen)
7. Kommode 13.819 verkaufte Artikel* (Platz 4 / 35 in der Gesamtwertung)
8. Sofa 11980 verkaufte Artikel* (Platz 2 / 8 in der Gesamtwertung)
9. Kleiderschrank 8887 verkaufte Artikel* (Platz 1 / 5 in der Gesamtwertung)
10. Kuechenzeile 1584 verkaufte Artikel* (Platz 3 / 11 in der Gesamtwertung)

Fazit: Die eBay Top Suchbegriffe geben schon einen guten Überblick darüber, was sich bei eBay gut verkaufen lässt, aber neben den Top Suchbegriffen gibt es viele weitere Bestseller, die in der Liste der eBay Top Suchbegriffe gar nicht auftauchen.

*Daten erhoben vom 27.01.2014 - 25.02.2014

ebay hat gestern die Quartalszahlen für das 4. Quartal 2013 veröffentlicht:

eBay Inc
• Am Mittwoch, den 22. Januar 2014, hat eBay die Geschäftszahlen für das 4. Quartal 2013 und das Gesamtjahr 2013 veröffentlicht.
Geschäftszahlen Q4-2013
• Der Umsatz von eBay Inc. betrug in Q4-2013 4,5 Mrd. US-Dollar, dies entspricht einer Steigerung um 13% im Vergleich zu Q4-2012.
• Der Nettogewinn von eBay Inc. lag bei 850 Mio. US-Dollar, eine Zunahme um 13% im Vergleich zu Q4-2012.
• Im 4. Quartal 2013 bewegte eBay Inc. im Handel ein Volumen von 61 Mrd. US-Dollar, dies sind 22% mehr als im Vorjahresquartal (das im Handel bewegte Volumen umfasst das Handelsvolumen aus dem Marktplatzgeschäft, das Nettovolumen aller PayPal-Zahlungen sowie den E-Commerce-Handelsumsatz von eBay Enterprise).

Geschäftszahlen Gesamtjahr 2013
• Für das Gesamtjahr 2013 lag der Umsatz von eBay Inc. bei 16 Mrd. US-Dollar (+14% gegenüber 2012) und der Nettogewinn bei 2,6 Mrd. US-Dollar (+9% gegenüber 2012).
• Im Jahr 2013 hat eBay Inc. im Handel ein Gesamtvolumen von 212 Mrd. US-Dollar bewegt. Dies umfasst das gesamte Handels- bzw. Zahlungsvolumen der drei Bereiche eBay Marketplaces, PayPal und eBay Enterprise.

eBay Marktplatz
Geschäftszahlen Q4-2013
• Der Umsatz aus dem Marktplatzgeschäft lag in Q4-2013 mit 2,3 Mrd. US- Dollar 12% über dem Vorjahreswert.
• Das Handelsvolumen des Marktplatzgeschäfts (der Wert der gehandelten Waren und Dienstleistungen ohne den Bereich Automobile) lag bei 21,5 Mrd. US-Dollar, ein Anstieg um 13% im Vergleich zum Vorjahresquartal.
• Das internationale Marktplatzgeschäft außerhalb der USA war für 57% des Umsatzes verantwortlich.
• Die Anzahl der aktiven registrierten eBay-Nutzer stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 14% auf 128 Mio.
• Verkäufe zu Festpreisen machten global 73% des erzielten Handelsvolumens aus.
Geschäftszahlen Gesamtjahr 2013
• Der Umsatz aus dem Marktplatzgeschäft lag im Gesamtjahr 2013 bei 8,3 Mrd. US-Dollar (+12% gegenüber 2012).
• Das im Marktplatzgeschäft bewegte Handelsvolumen betrug im gesamten Jahr 2013 76,5 Mrd. US-Dollar (+13% gegenüber 2012).

PayPal
Geschäftszahlen Q4-2013
• Der Umsatz von PayPal lag im 4. Quartal 2013 bei 1,8 US-Dollar, ein Wachstum von 19% im Jahresvergleich.
• Das Nettogesamtvolumen aller PayPal-Zahlungen betrug im 4. Quartal 2013 52 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 25% im Jahresvergleich.
• Die Anzahl der aktiven PayPal-Kundenkonten stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 16% auf 143 Millionen.

Geschäftszahlen Gesamtjahr 2013
• Der Umsatz von PayPal lag im Gesamtjahr 2013 bei 6,6 Mrd. US-Dollar (+19% gegenüber 2012).
• Im gesamten Jahr 2013 hatten alle PayPal- Zahlungen ein Nettogesamtvolumen von 180 Mrd. US-Dollar (+24% gegenüber 2012).

eBay Enterprise
Geschäftszahlen Q4-2013
• Der Umsatz von eBay Enterprise lag im 4. Quartal 2013 bei 392 Mio US-Dollar.
• Das durch eBay Enterprise bewegte Handelsvolumen lag bei 1,7 Mrd. US-Dollar.

Geschäftszahlen Gesamtjahr 2013
• Im Gesamtjahr 2013 lag der Umsatz von eBay Enterprise bei 1,1 Mrd. US-Dollar (+3% gegenüber 2012).
• eBay Enterprise hat im gesamten Jahr 2013 ein Handelsvolumen von 4,2 Mrd. US-Dollar (+14% gegenüber 2012) bewegt.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline