Personalien

Oliver ProthmannOliver Prothmann ist von der Vollversammlung des Bundesverbandes Onlinehandel e. V. (BVOH) in Dresden einstimmig zum Präsidenten gewählt worden. Der 47-jährige Lippstädter tritt die Nachfolge von Rudolf Braunsdorf an. "Der Online-Handel in Deutschland und Europa wird vor allem von Einzelkaufleuten und mittelständischen Unternehmen gestaltet und vorangetrieben. Der Bundesverband Onlinehandel e.V. vertritt deren Interessen gegenüber der deutschen und europäischen Politik. Insbesondere Handelsbeschränkungen durch Hersteller können wir nicht hinnehmen, denn dadurch ist der Online-Handel, wie wir ihn kennen, bedroht", sagt Oliver Prothmann.

Auch die Ausbildung müsse verbessert werden. So sollte etwa die Ausbildungsordnung für Einzelhandelskaufleute den Erfordernissen der Zeit angepasst werden, denn eCommerce spiele hier auch 20 Jahre nach Einführung des Internets immer noch keine Rolle, erklärt der neue BVOH-Präsident. Die rechtlichen Bedingungen im Online-Handel sowie die Förderung des internationalen Handels sind weitere zu bewältigende Aufgaben des BVOH für die kommenden Jahre.

Oliver Prothmann war unter anderem Geschäftsführer der Stadtportale berlinonline.de und berlin.de, war bei der Berliner Sparkasse für den Internetbereich zuständig und hat für T-Online (Deutsche Telekom) den Marktplatz ElectronicScout24 mit aufgebaut. Als ausgewiesener eCommerce-Spezialist war Prothmann viele Jahre bei eBay und PayPal für die gewerblichen Händler verantwortlich. Heute ist er Geschäftsführer der Applet-X GmbH, die neben dem Geschäftsanalyse-Tool chartixx (http://www.chartixx.com) auch eCommerce-Beratung für Online-Händler anbietet. Des Weiteren ist Oliver Prothmann Sprecher der Initiative "Choice in eCommerce" (http://www.choice-in-ecommerce.org), die gegen Beschränkungen durch einzelne Hersteller im Online-Handel kämpft. Im Dezember 2013 konnte "Choice in eCommerce" der Europäischen Kommission eine Petition mit fast 15.000 Stimmen übergeben.

Über den BVOH
Der Bundesverband Onlinehandel e.V. (BVOH) versteht sich seit 2006 als Interessenvertreter der Unternehmerinnen und Unternehmer, wie auch der Verbraucherinnen und Verbraucher im Online-Handel. Ein weiteres wichtiges Ziel des BVOH ist die Steigerung der Akzeptanz und der Sicherheit im Online-Handel durch Einführung einheitlicher Standards.
Der BVOH ist die starke Stimme der am Internethandel Beteiligten: Verbraucher, Unternehmer, Zulieferer, Ausrüster, Plattformen und Onlinemarktplätze.
Webseite http://www.bvoh.de
Facebook https://www.facebook.com/BVOHeV
Twitter https://twitter.com/online_handel

Quelle:BVOH

eBay Enterprise® (zuvor: GSI Commerce), ein Tochterunternehmen von eBay Inc. und ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für den Omnichannel-Handel und für digitales Marketing, hat Frank Logen zum Head of Sales and Business Development Western Europe ernannt. In dieser Rolle wird Frank Logen für die Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz und die Niederlande verantwortlich sein.

Logen kommt von Arvato zu eBay Enterprise, wo er als Director Sales & Marketing für den E-Commerce-Bereich des Unternehmens verantwortlich war. Zuvor war er als Senior Business Development Director für Otto tätig und hat daran mitgewirkt, Hermes Fulfilment in Hamburg aufzubauen. Davor war Frank Logen als Head of Consumer Direct Services & Retail Services bei DHL beschäftigt. In dieser Rolle kam er zum ersten Mal beruflich mit eBay in Kontakt. Er war von DHL-Seite für die Zusammenarbeit des Logistik-Unternehmens mit eBay verantwortlich.

Frank Logen ist seit 1999 im E-Commerce tätig und verfügt über weitreichende Kenntnisse der Grundlagen für erfolgreiche E-Business-Geschäftsmodelle, unter anderem hinsichtlich Frontend- und Backend-Services, Omnichannel-Integration, CRM, Online-Marketing, Social Media und Bezahlsystemen. Darüber hinaus besitzt Frank Logen umfangreiche Management-Erfahrung, strategisches Know-How und stark ausgeprägtes unternehmerisches Denken und Handeln. „Ich freue mich sehr, Teil des global führenden Fullservice-Anbieters für E-Commerce und Omnichannel-Lösungen zu sein - insbesondere in dem sich derzeit so rasant entwickelnden europäischen Markt - und die Weiterentwicklung des Handels mit meinen Kollegen von eBay und PayPal maßgeblich mitzugestalten“, sagt Logen.

Die Rekrutierung von Frank Logen folgt auf die Berufung von Michael Kliger zum Managing Director von eBay Enterprise in Europa. „Die weitreichenden Erfahrungen von Frank Logen im Multichannel-Umfeld und sein tiefes Wissen über den europäischen Markt werden eBay Enterprise signifikant dabei helfen, die Präsenz in Europa auszubauen und eBay Enterprise als idealen Partner für die führenden Marken und Händler Europas zu positionieren“, sagt Kliger.

Via: eBay

eBay Advertising , der Vermarkter des weltweiten Online-Marktplatzes eBay und Deutschlands reichweitenstärkstem Kleinanzeigenportal eBay Kleinanzeigen, verstärkt sein Vermarktungsteam und holt drei neue Mitarbeiterinnen an Bord. Johanna Stein (31) ist ab sofort als Agency Sales Managerin für die Standorte Hamburg und Berlin tätig. Sie berichtet an Edzard Maske, Regional Head of Agency Sales. Gleichzeitig verstärkt Nadine Lippe (32) als Agency Sales Managerin das Vermarktungsbüro in Düsseldorf und berichtet an Robert Kux, der den Standort Düsseldorf als Regional Head verantwortet. Beide Neuzugänge betreuen die ortsansässigen Media-Agenturen aus den jeweiligen Außenbüros heraus. Am Hauptstandort Berlin verantwortet Sarah Hauzinger (31) in der Position der Managerin Strategic Advertising Sales das Direktkundengeschäft, vornehmlich für die Finanz- und Versicherungsbranche. Sie berichtet direkt an Oliver Ross, Head of Strategic Advertising Sales bei eBay Advertising in Deutschland.

Mike Klinkhammer, Managing Director eBay Advertising in Deutschland: „Eine intensive regionale Kundenbetreuung über unsere Außenbüros ist für unser tägliches Geschäft von entscheidender Bedeutung. Aber auch das Servicelevel für unsere Direktkunden, die wir von Berlin aus betreuen, möchten wir konstant hoch halten. Der personelle Ausbau der Standorte erlaubt es uns, unseren Kunden einen noch besseren Service sowie eine noch individuellere Beratung zu bieten. Mit Sarah Hauzinger, Johanna Stein und Nadine Lippe haben wir genau die richtigen Mitarbeiter gefunden, die viel Erfahrung in der Kundenbetreuung mitbringen. Von ihrer Expertise werden sowohl unsere Kunden als auch wir selbst profitieren. Wir freuen uns sehr auf die nächsten gemeinsamen Schritte.“

Johanna Stein arbeitete vor ihrem Wechsel zu eBay Advertising als Senior Sales Managerin bei der Vibrant Media GmbH in Hamburg. Dort war sie unter anderem für den Auf- und Ausbau der Geschäftsbeziehungen zu führenden Mediaagenturen und Direktkunden verantwortlich. Von 2008 bis 2010 war sie für die Xenion GmbH in Hamburg tätig.

Nadine Lippe war bislang beim deutschen Marktführer für Außenwerbung Ströer Media AG in Köln als Sales Specialist tätig. Zu ihren Aufgaben gehörten die Weiterentwicklung des Produktbereiches Transportmedien und die Beratung der Kunden und Agenturen hinsichtlich der Kampagnenplanung. Zuvor unterstütze sie Ströer als Projektmanagerin im nationalen Vertrieb. Nadine Lippe blickt zusätzlich auf eine langjährige Erfahrung im Hörfunk zurück.

Vor ihrem Wechsel zu eBay Advertising verantwortete Sarah Hauzinger den Auf- und Ausbau des Vertriebsnetzwerkes bei der DailyDeal GmbH. In der Position der Sales Managerin war sie unter anderem für die Akquise von Kooperationspartnern und deren Betreuung zuständig. Von 2007 bis 2010 war sie als freiberufliche Immobilienmaklerin und Versicherungsfachfrau tätig.

mobile.de Advertising, der Vermarkter von Deutschlands größtem Internet-Fahrzeugmarkt rüstet sich für die Zukunft und stellt sein Automotive Vermarktungsteam neu auf. Christian Brinkmann (33) übernimmt ab sofort die Leitung des Automotive Agency Teams, welches vorrangig die Geschäftsbeziehung zu den Media-Agenturen betreut. In der neuen Position als Head of Key Account Management verantwortet er den strategischen Ausbau der Agenturbeziehungen. Christian Brinkmann folgt auf Andreas Neu, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Für den Ausbau der direkten Geschäftsbeziehungen zu den Automobilherstellern und Importeuren stellt sich mobile.de Advertising ebenfalls neu auf. Dafür hat der Vermarkter ein dediziertes Team gegründet, welches sich auf die strategische Beratung und Betreuung der Automobilbranche im Mediabereich fokussiert. Die Position zur Leitung des Bereichs ist aktuell ausgeschrieben und soll zeitnah besetzt werden.

Zitat Gert-Jan van Wijk: „Das Vermarktungsgeschäft von mobile.de hat sich in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich entwickelt. Wir sind kontinuierlich bestrebt, diesen Bereich weiter auszubauen. Es ist uns wichtig, auch in Zukunft das gewohnt hohe Servicelevel für all unsere Kunden zu halten und stetig zu verbessern. Die Neuaufstellung innerhalb unseres Team erlaubt uns, noch besser auf Kundenanforderungen einzugehen und Kampagnenplanungen noch flexibler und individueller umzusetzen.“

Mit 1,4 Millionen Fahrzeugen und 7,55 Millionen Unique Usern pro Monat (AGOF internet facts 2013-05) zählt mobile.de zu Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt. Der deutsche Internet-Fahrzeugmarkt bietet ein optimales Werbeumfeld für Hersteller, Banken und Versicherungen sowie Händlern von Gebraucht- und Neuwagen zu allen Kampagnenanlässen. Werbetreibende erreichen auf mobile.de eine stark automobilaffine Zielgruppe, welche über vielfältige Targeting-Optionen angesprochen werden kann. Darüber hinaus werden auch internationale Kampagnen auf den Internet-Fahrzeugmärkten sowie auf mobilen Endgeräten umgesetzt.

Andreas_LippertDer weltweite Online-Marktplatz eBay hat Andreas Lippert zum Senior Director Merchant Development Germany berufen. In der neu geschaffenen Position verantwortet der 46-Jährige als Leiter der Merchant Development Organisation von eBay in Deutschland den Ausbau und die Optimierung des Geschäfts großer Händler und Markenhersteller auf dem eBay-Marktplatz. Er berichtet an Nicholas Illidge, Vice President eBay International, der auf europäischer Ebene für die Merchant Development Organisation von eBay verantwortlich ist. Ziel dieses Bereichs ist es, Händler und Hersteller bei ihren Multichannel-Strategien im sich derzeit rasant verändernden Handelsumfeld zu unterstützen und mit eBay einen attraktiven ergänzenden Vertriebskanal anzubieten.

Andreas Lippert verfügt über eine weitreichende Expertise im stationären Handel und in der Vermarktung von Premium-Produkten. Vor seinem Wechsel zu eBay war er in führenden Management-Positionen bei verschiedenen Markenherstellern im Bereich Unterhaltungselektronik tätig, unter anderem Kodak und Bang & Olufsen. Zuletzt verantwortete er als General Manager International Sales bei dem Hersteller von Home Entertainment Systemen Loewe AG in Kronach unter anderem die Führung und Optimierung der internationalen Vertriebsorganisation, den Ausbau der Fachhandelsdistribution sowie die Erschließung und Entwicklung neuer Absatzwege und Märkte.

Im Fokus der vorherigen Aufgaben von Andreas Lippert stand unter anderem, für qualitativ hochwertige Handelsstrukturen einen sinnvollen Zugang zu Online-Aktivitäten zu entwickeln. Laut Andreas Lippert werde aber gerade in der selektiven Distribution der Online-Handel oft noch mehr als Bedrohung denn als zusätzlicher Absatzkanal gesehen. "Ich bin der festen Überzeugung, dass es auch für traditionelle Händler wichtig ist, sich dem Online-Kanal zu öffnen. Momentan ist der ideale Zeitpunkt für die Entwicklung ganzheitlicher Vermarktungsstrategien, um die Stärken des Fachhandels mit dem stetigen Wachstum des Online-Geschäfts zu verschmelzen. Die Nachfrage nach Plattformen, die Multichannel-Handel ermöglichen, wird weiter zunehmen. Mein beruflicher Wechsel heraus aus dem stationären Handel hin zu eBay war für mich daher ein konsequenter und zukunftsorientier Schritt", erklärt Andreas Lippert.

Der Handel vollzieht gegenwärtig vor allem durch die mobilen Technologien einen dynamischen Wandel. Verbraucher wollen mehr und mehr über alle Kanäle hinweg ihre Einkäufe tätigen - stationär, online und mobil. Aus Sicht von eBay werden zu den Gewinnern im neuen Handelsumfeld vor allem die Unternehmen zählen, die eine langfristige Multichannnel-Strategie verfolgen und sich auf das veränderte Informations- und Kaufverhalten der Verbraucher einstellen. Dies erfordert von den Unternehmen eine völlig neue Sichtweise auf die verschiedenen Absatzkanäle und deren Integration.

Mit mehr als 116 Millionen aktiven Nutzern weltweit bietet eBay Händlern und Herstellern einen effizienten zusätzlichen Vertriebskanal. In den eBay Markenshops haben die Händler volle Kontrolle über die Preisgestaltung sowie die Präsentation ihrer Waren. Sie können sich und ihre Produkte komplett in ihrer eigenen Markenwelt präsentieren und individuell entscheiden, ob sie im Festpreis- oder Auktionsformat verkaufen möchten. Die Händler können Marketingleistungen und besondere Verkaufsaktionen von eBay in Anspruch nehmen und profitieren auch davon, dass eBay als einer der weltweit führenden Anbieter im Mobile Commerce ihre Produkte auf Smartphone und Tablet-PC der Verbraucher bringt.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline