Amazon

Das Programm startet mit neuen Titeln der deutschen Beststellerautoren Emily Bold und Alexander Hartung

Amazon Publishing gibt heute die Einführung eines neuen Verlagsprogramms in deutscher Sprache unter dem Dach von Amazon Publishing bekannt. Das europäische Amazon Publishing Team wird Belletristik in deutscher Sprache akquirieren und als eBook auf dem Kindle sowie als Printausgaben auf Amazon verfügbar machen.

„Für die deutschen Übersetzungen, die von Amazon Publishing bereits veröffentlicht wurden haben wir schon viel positives Feedback von Lesern bekommen. Wir freuen uns, dass Sarah Tomashek uns nun als Publisher mit ihrem Team in München dabei unterstützt, großartige deutschsprachige Autoren einem breiteren Publikum vorzustellen,“ sagt Jorrit Van der Meulen, Vice President of Kindle, EU.

Das Programm startet im Frühling 2014, inklusive folgender Titel:

- Klang der Gezeiten, ein neuer zeitgenössischer Belletristiktitel der weltweit erfolgreichen Bestsellerautorin Emily Bold
- Ein neuer Kriminalroman mit dem Berliner Polizeiermittler Jan Tommen von Beststellautor Alexander Hartung sowie eine neue Ausgabe des ersten Buchs der Reihe Bis alle Schuld beglichen (Ein Jan-Tommen-Thriller)
- New York für Anfängerinnen, der romantische Bestseller-Debütroman von Susann Remke, Chefin des New Yorker Büros des Magazins FOCUS.

„Ich habe mich entschlossen, mein neues Buch Klang der Gezeiten mit Amazon Publishing zu veröffentlichen, weil ich damit einen visionären Verlagspartner an meiner Seite habe, der flexibel auf die rasanten Veränderungen des Buchmarkts reagieren kann“, sagt Emily Bold, deren frühere Werke Vanoras Fluch (Touch of Eternity) und Im Schatten der Schwestern (Breath of Yesterday), beide aus der „The Curse“-Reihe, in englischer Sprache von Amazon Publishing herausgegeben wurden. „Meine bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit mit Amazon Publishing in den USA hat mich in meiner Entscheidung bestärkt, meine Bücher auch in Deutschland über Amazon Publishing zu veröffentlichen.“

Dieses neue internationale Programm baut auf der bestehenden Unterstützung von deutschen Autoren durch die internationale Verlagsmarke AmazonCrossing von Amazon Publishing auf. Über AmazonCrossing werden viele der neu akquirierten Werke von deutschen Autoren in englischer Sprache veröffentlicht. Die englische Übersetzung von Oliver Pötzschs Die Henkerstochter (The Hangman’s Daughter) von AmazonCrossing war an der Spitze der Kindle Bestsellerliste. Von den englischsprachigen Versionen der gesamten Henkerstochter-Reihe von Pötzsch wurden weltweit mehr als eine Million Buch-, Hörbuch- und Kindle-Fassungen verkauft. Auch andere deutsche Autoren wie etwa Dörthe Binkert, Christoph Spielberg und Sarah Lark haben auf Englisch mit Amazon Publishing bereits Bestsellerstatus erreicht.

Darüber hinaus veröffentlicht AmazonCrossing deutsche Übersetzungen von ausgewählten englischsprachigen Werken. Seit dem Launch der ersten deutschsprachigen Titel der Verlagsmarke im Juli 2012 haben es sechs Titel des Verlags auf den ersten Platz der deutschen Kindle-Bestsellerliste geschafft.

„Amazon Publishing hat in den letzten fünf Jahren konsequent daran gearbeitet, ein Publikationsumfeld aufzubauen, in dem die Autoren im Mittelpunkt stehen und die Leser außergewöhnliche Belletristik und Sachbücher aus der ganzen Welt entdecken können“, so Sarah Jane Gunter, Director of International Publishing. „Wir hatten schon großen Erfolg damit, deutsche Spitzenautoren über AmazonCrossing auch englischsprachigen Lesern nahezubringen. Deswegen freuen wir uns jetzt sehr, neue deutschsprachige Autoren zu entdecken und zu entwickeln, indem wir selbst deutsche Werke erwerben und veröffentlichen.“

Wenn Sie an weiteren Informationen über Amazon Publishing interessiert sind, besuchen Sie die Website www.apub.com.

Amazon Prime und der Lovefilm Video on Demand-Service sind zwei der beliebtesten Mitgliedschafts-Programme in Deutschland. Heute hat Amazon angekündigt, diese beiden Programme ab dem 26. Februar zu kombinieren. Amazon Prime bietet Mitgliedern Gratis-Lieferung am nächsten Tag für mehrere Millionen Artikel und Zugang zu über 500.000 Kindle Büchern aus der Kindle-Leihbücherei. Die Streaming-Mitgliedschaft bei Lovefilm beinhaltet mehr als 12.000 beliebte Filme und Serienepisoden. Das neue Prime beinhaltet zukünftig unbegrenzten Zugang zu mehr als 12.000 beliebten Filmen und Serienepisoden zum günstigen Preis von 49 € im Jahr – eine Ersparnis von mehr als 56% im Vergleich zum Preis für die beiden bisherigen Mitgliedschaften. Als besonderes Angebot sichert sich jeder Kunde, der sich bis zum 26. Februar anmeldet, ein Jahr lang das neue Prime für nur 29 €. Zum selben Preis genießen bestehende Prime Kunden automatisch, bis zur nächsten Verlängerung ihrer Mitgliedschaft, das neue Prime. Jeder, der noch kein Prime-Mitglied ist, kann nach wie vor auch das neue Angebot von Amazon Prime 30 Tage lang kostenlos testen – mehr Informationen unter www.amazon.de/prime.

Amazon investiert vor diesem Hintergrund verstärkt in exklusive Inhalte und Eigenproduktionen, die nur über Amazon Prime erhältlich sind. Mitgliedern bietet Amazon Prime als einziges Streaming-Programm unbegrenzten Zugang zu exklusiven Filmen wie Ich – Einfach Unverbesserlich und Men in Black 3 und Star Trek: Into Darkness. Kunden können auch Serien wie The Big Bang Theory, Breaking Bad, Two and A Half Men und Stromberg sowie beliebte Kinderserien wie Shaun das Schaf und Es war einmal… genießen. Darüber hinaus haben Prime-Mitglieder mit Prime Instant Video exklusiven Zugang zu den Eigenproduktionen aus den Amazon Studios Alpha House und demnächst auch Betas.

„Wir haben beständig daran gearbeitet, unseren Kunden eine große Auswahl an Filmen und Serien bei Prime Instant Video zu bieten – wir haben unser Angebot verzehnfacht, seit Lovefilm Teil der Amazon Familie wurde“, so Tim Leslie, Vice President von Amazon Instant Video. „Wir bieten Inhalte in High Definition und Kunden können unseren Service per App auf beliebten Endgeräten nutzen, wie internetfähigen Fernsehern und BluRay Playern von Samsung, LG und Sony, Konsolen wie der Xbox, PlayStation und Wii sowie Kindle Fire, iPad und iPhone. Kunden, die Filme und Serien lieben, werden Amazon Prime Instant Video lieben.“

„Millionen von Prime-Kunden in den USA nutzen bereits unbegrenztes Streaming als Teil ihrer Prime Mitgliedschaft und sagen uns, dass sie die Kombination aus kostenlosem Premiumversand, der Kindle Leihbücherei und bequemem Zugang zu tausenden beliebten Filmen und Serienepisoden lieben“, sagt Greg Greeley, Vice President Amazon Prime. „Wir freuen uns sehr, dieses komplette Paket nun auch nach Deutschland zu bringen und unseren Kunden einen einzigartigen Service zu bieten, den sie täglich nutzen können.“

Prime-Mitglieder können ihre Lieblingsfilme und -serien auf vielen beliebten Endgeräten wie dem Kindle Fire, iPad und iPhone, Konsolen wie der Xbox, PlayStation, Wii und Smart TVs von Samsung, Sony und LG ansehen.

Für mehr Informationen über Amazon Prime besuchen Sie www.amazon.de/prime. Für mehr Informationen zu Prime Instant Video besuchen Sie www.amazon.de/primevideo.

Amazon verkündete vor wenigen Tagen ein Rekordjahr für Marketplace-Verkäufer aller Größenordnungen, die Produkte auf Amazon verkaufen. 2013 haben Marketplace-Verkäufer weltweit mehr als eine Milliarde Artikel mit einem im zehnstelligen Milliardenbereich liegenden Gesamtwert (in US-Dollar) über Amazon verkauft. Der von Amazon angebotene Versand durch Amazon erfreut sich dabei international steigender Beliebtheit bei Marketplace-Verkäufern. Damit können Verkäufer die umfassenden Logistikservices von Amazon sowie die Vorteile des Prime-Programms nutzen und kostenfreien sowie einfachen weltweiten Versand, unkomplizierte Rücksendungen für Amazon-Bestellungen und den ausgezeichneten Amazon Kundenservice anbieten. Die Anzahl der aktiven Marketplace-Verkäufer, die Versand durch Amazon nutzen, stieg global um mehr als 65 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Amazon Marketplace wird weltweit von mehr als zwei Millionen Marketplace-Verkäufern aller Größenordnungen als Verkaufsplattform genutzt. In der Weihnachtssaison konnte ein Rekordwachstum verzeichnet werden: Am Cyber Monday bestellten Kunden weltweit mehr als 13 Millionen Artikel bei Marketplace-Verkäufern auf Amazon. Damit stieg die Gesamtanzahl der bestellten Artikel gegenüber dem Vorjahr um mehr als 50 Prozent.

„Es war ein unglaubliches Jahr für Marketplace-Verkäufer, die ihre Waren über Amazon vertreiben - von beliebten Marken zu Unternehmen aller Größenordnungen.
Unsere Kunden haben uns mitgeteilt, dass sie das riesige Angebot von Marketplace-Verkäufern mit hunderten von Millionen Produkten sehr schätzen - es reicht von Modeartikeln verschiedenster Art bis hin zu einer großen Auswahl an Elektronik-Artikeln “, so Peter Faricy, Vice President für Amazon Marketplace. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, den Verkauf auf Amazon so einfach wie möglich zu gestalten. Versand durch Amazon ist ein großartiger Service, da alle Marketplace-Verkäufer die Möglichkeit haben, ihre Waren in unserem umfassenden Netzwerk an Logistikzentren zu lagern. Zudem können sie alle damit verbundenen Vorteile des Prime-Programms nutzen, um damit Umsätze zu steigern und Kunden eine größere Auswahl an Produkten zu bieten, die für Prime qualifiziert sind.“

„Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft hat sich unser Umsatz dank Amazon mehr als verdreifacht“, berichtet Rocco Schramm, Inhaber von RS Handel, einem Spielzeughändler aus Dresden. Schramm ist im Frühjahr 2013 als Verkäufer bei Amazon gestartet. „Amazon mit seinem großen Kundenstamm und seiner für Kunden vorbildlich einfachen Website hat sich schnell als wichtiger Verkaufskanal etabliert. Im
Gesamtjahr haben wir dank Amazon um mehr als 100 Prozent zugelegt“, berichtet er. „Zum Jahresende haben wir dann unsere Bestseller über Versand durch Amazon versenden lassen, das hat dann nochmal den richtigen Push gegeben.“

Diemar Ring, Inhaber der Memoryking GmbH & Co KG aus Berlin, berichtet ebenfalls von großen Zuwächsen im Weihnachtsgeschäft: „Im Vergleich zum Vorjahr haben wir unseren Umsatz im Weihnachtsgeschäft bei Amazon mehr als verdoppelt. Der Grund dafür liegt vor allem darin, dass wir unsere Artikel mit Versand durch Amazon nun direkt von Amazon versenden lassen. Dadurch können wir ganz andere Stückzahlen möglich machen, die wir in unserem 10-Mann-Unternehmen selbst nie hätten stemmen können.“ Das gesamte vergangene Jahr lief für den Verkäufer von Elektronikzubehör und Heimelektronik sehr gut: „Amazon ist unser wichtigster Verkaufskanal und hat längst alle anderen Kanäle, auf denen wir verkaufen, abgehängt. Wir profitieren bei Amazon von einer exzellenten Website und vom Vertrauen der Kunden in diese Plattform.“

Wachstum weltweit in der Weihnachtssaison bei Marketplace-Verkäufern auf Amazon

- 2013 wurde weltweit mehr als eine Milliarde Artikel bei Marketplace-Verkäufern aller Größenordnungen auf Amazon bestellt.
- Die Anzahl der aktiven Marketplace-Verkäufer, die Versand durch Amazon nutzen, stieg 2013 weltweit um mehr als 65 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
- Im vierten Quartal 2013 wurden mit dem Versand durch Amazon-Service weltweit mehr Artikel versandt, als in 2009 und 2010 zusammen genommen.
- Die Anzahl der durch Versand durch Amazon weltweit versandten Artikel stieg in der Weihnachtssaison 2013 um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
- Am Cyber Monday wurden mehr als 13 Millionen Artikel weltweit bei Marketplace-Verkäufern auf Amazon bestellt.
- Am Cyber Monday stieg die Anzahl der bei Marketplace-Verkäufern bestellten Artikel auf Amazon weltweit um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
- Am Cyber Monday stieg die Anzahl derjenigen Unternehmen, die Amazon Payments für die Bezahlung von Verkäufen über eigene Webseiten nutzen, weltweit um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
- Die Kategorie Bekleidung ist eine schnell wachsende Kategorie bei Marketplace-Verkäufern. Die Anzahl der Artikel, die mit Versand durch Amazon versandt wurden, hat sich von 2012 bis 2013 verdoppelt.

Weltweite Fun Facts der Weihnachtssaison von Amazon Marketplace-Verkäufern auf Amazon

- Marketplace-Verkäufer weltweit auf Amazon haben Produkte an Kunden in mehr als 185 Ländern und in mehr als 480.000 Städten versandt.
- Amazon Marketplace-Verkäufer aus 89 verschiedenen Ländern haben Kunden in den USA mit dem Versand durch Amazon-Service beliefert.
- Weltweit haben Marketplace-Verkäufer auf Amazon Artikel in nahezu jeder Größe verkauft: von Körperlotion in Reisegröße bis zu schmiedeeisernen 4,3 Metern hohen Gartentoren im Set – und dabei den Versand durch Amazon-Service genutzt.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele CDs gekauft, dass sie, nacheinander abgespielt, ein Konzert mit Dauer von mehr als 340 Jahren ergäben.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viel Spielzeugartikel gekauft, dass man jedem Kind in der EU unter 6 Jahren eines davon geben könnte.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele verschiedene Artikel gekauft, dass sie aneinandergereiht eine Strecke ergäben, die von Toronto über London bis nach Casablanca reicht.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele Schuhe gekauft, dass sie von der Ferse bis zu den Zehen fünf Mal die Strecke von der Erde zum Hubble-Weltraumteleskop ergäben.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele Rainbow Looms gekauft, dass man mit diesen Gummibändern die gesamte Erde ein Mal umspannen könnte.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele ferngesteuerte Helikopter gekauft, dass sich theoretisch eine Flugdauer von drei Jahren ohne Zwischenstopp ergäbe.

Im Dezember hatte ich bei einer Amazon Tochter in den USA Ware bestellt, die ich innerhalb von 5-7 Tagen in den Händen halten sollte.
Durch die Weihnachtsfeiertage kann sich so eine Lieferung schon einmal verzögern, aber als nach drei Wochen noch immer keine Ware angekommen war, habe ich dann doch einmal nachgefragt.
Ohne wenn und aber, ohne langwierige Diskussionen " ...wir müssen das erst prüfen...,...wir bitten Sie um Geduld..." hat Amazon die Ware erneut als Expresssendung auf den Weg gebracht und heute, drei Tage nach meiner Anfrage ist die Ersatzlieferung aus den USA bereits eingetroffen.

Eigentlich sollte das gar nicht erwähnenswert sein, aber wenn ich an meine letzte Diskussion mit einem eBayhändler denke, dann wird Kundenservice von Händlern doch sehr unterschiedlich interpretiert.
Bei diesem Händler hatte ich ein Shirt gekauft, das mir in meiner Größe meilenweit zu groß war.
Also habe ich das Widerrufsrecht ausgeübt und musste mich erst einmal rechtfertigen ( ...das hat bisher allen gepasst, die Größen sind größenecht...) und musste dann - nachdem der Händler sich dann doch erbarmt hatte, das Shirt zurückzunehmen, ewig auf die Rückerstattung warten.

Nachvollziehen kann ich das nicht.
Der Händler hat nichts gewonnen, denn die Diskussion hätte er sich besser sparen können. Am Ende muss er es akzeptieren, dass ich mein Widerrufsrecht ausüben möchte - warum also lässt er mich mit einem schlechten Gefühl zurück und verliert dadurch einen Kunden?

Wenn man das Amazonbeispiel nimmt: Auch hier ist nicht alles rund gelaufen, aber unterm Strich bleibt die Begeisterung für die unkomplizierte Lösung, die Kundenbindung nach sich zieht.
Vermutlich wäre ich weniger begeistert gewesen, wenn das erste Paket pünktlich angekommen wäre, denn das habe ich erwartet und das löst keine Begeisterung aus.
Der Umgang mit dem Problem allerdings hat mich tatsächlich begeistert und so hat Amazon aus einem Kunden, der ursprünglich ein Problem hatte, einen begeisterten Fan gemacht.

Tags:

Amazon verkündete heute ein Rekordjahr für Marketplace-Verkäufer aller Größenordnungen, die Produkte auf Amazon verkaufen. 2013 haben Marketplace-Verkäufer weltweit mehr als eine Milliarde Artikel mit einem im zehnstelligen Milliardenbereich liegenden Gesamtwert (in US-Dollar) über Amazon verkauft. Der von Amazon angebotene Versand durch Amazon erfreut sich dabei international steigender Beliebtheit bei Marketplace-Verkäufern. Damit können Verkäufer die umfassenden Logistikservices von Amazon sowie die Vorteile des Prime-Programms nutzen und kostenfreien sowie einfachen weltweiten Versand, unkomplizierte Rücksendungen für Amazon-Bestellungen und den ausgezeichneten Amazon Kundenservice anbieten. Die Anzahl der aktiven Marketplace-Verkäufer, die Versand durch Amazon nutzen, stieg global um mehr als 65 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Amazon Marketplace wird weltweit von mehr als zwei Millionen Marketplace-Verkäufern aller Größenordnungen als Verkaufsplattform genutzt. In der Weihnachtssaison konnte ein Rekordwachstum verzeichnet werden: Am Cyber Monday bestellten Kunden weltweit mehr als 13 Millionen Artikel bei Marketplace-Verkäufern auf Amazon. Damit stieg die Gesamtanzahl der bestellten Artikel gegenüber dem Vorjahr um mehr als 50 Prozent.

„Es war ein unglaubliches Jahr für Marketplace-Verkäufer, die ihre Waren über Amazon vertreiben - von beliebten Marken zu Unternehmen aller Größenordnungen. Unsere Kunden haben uns mitgeteilt, dass sie das riesige Angebot von Marketplace-Verkäufern mit hunderten von Millionen Produkten sehr schätzen - es reicht von Modeartikeln verschiedenster Art bis hin zu einer großen Auswahl an Elektronik-Artikeln “, so Peter Faricy, Vice President für Amazon Marketplace. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, den Verkauf auf Amazon so einfach wie möglich zu gestalten. Versand durch Amazon ist ein großartiger Service, da alle Marketplace-Verkäufer die Möglichkeit haben, ihre Waren in unserem umfassenden Netzwerk an Logistikzentren zu lagern. Zudem können sie alle damit verbundenen Vorteile des Prime-Programms nutzen, um damit Umsätze zu steigern und Kunden eine größere Auswahl an Produkten zu bieten, die für Prime qualifiziert sind.“

„Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft hat sich unser Umsatz dank Amazon mehr als verdreifacht“, berichtet Rocco Schramm, Inhaber von RS Handel, einem Spielzeughändler aus Dresden. Schramm ist im Frühjahr 2013 als Verkäufer bei Amazon gestartet. „Amazon mit seinem großen Kundenstamm und seiner für Kunden vorbildlich einfachen Website hat sich schnell als wichtiger Verkaufskanal etabliert. Im
Gesamtjahr haben wir dank Amazon um mehr als 100 Prozent zugelegt“, berichtet er. „Zum Jahresende haben wir dann unsere Bestseller über Versand durch Amazon versenden lassen, das hat dann nochmal den richtigen Push gegeben.“

Diemar Ring, Inhaber der Memoryking GmbH & Co KG aus Berlin, berichtet ebenfalls von großen Zuwächsen im Weihnachtsgeschäft: „Im Vergleich zum Vorjahr haben wir unseren Umsatz im Weihnachtsgeschäft bei Amazon mehr als verdoppelt. Der Grund dafür liegt vor allem darin, dass wir unsere Artikel mit Versand durch Amazon nun direkt von Amazon versenden lassen. Dadurch können wir ganz andere Stückzahlen möglich machen, die wir in unserem 10-Mann-Unternehmen selbst nie hätten stemmen können.“ Das gesamte vergangene Jahr lief für den Verkäufer von Elektronikzubehör und Heimelektronik sehr gut: „Amazon ist unser wichtigster Verkaufskanal und hat längst alle anderen Kanäle, auf denen wir verkaufen, abgehängt. Wir profitieren bei Amazon von einer exzellenten Website und vom Vertrauen der Kunden in diese Plattform.“

Wachstum weltweit in der Weihnachtssaison bei Marketplace-Verkäufern auf Amazon

- 2013 wurde weltweit mehr als eine Milliarde Artikel bei Marketplace-Verkäufern aller Größenordnungen auf Amazon bestellt.
- Die Anzahl der aktiven Marketplace-Verkäufer, die Versand durch Amazon nutzen, stieg 2013 weltweit um mehr als 65 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
- Im vierten Quartal 2013 wurden mit dem Versand durch Amazon-Service weltweit mehr Artikel versandt, als in 2009 und 2010 zusammen genommen.
- Die Anzahl der durch Versand durch Amazon weltweit versandten Artikel stieg in der Weihnachtssaison 2013 um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
- Am Cyber Monday wurden mehr als 13 Millionen Artikel weltweit bei Marketplace-Verkäufern auf Amazon bestellt.
- Am Cyber Monday stieg die Anzahl der bei Marketplace-Verkäufern bestellten Artikel auf Amazon weltweit um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
- Am Cyber Monday stieg die Anzahl derjenigen Unternehmen, die Amazon Payments für die Bezahlung von Verkäufen über eigene Webseiten nutzen, weltweit um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
- Die Kategorie Bekleidung ist eine schnell wachsende Kategorie bei Marketplace-Verkäufern. Die Anzahl der Artikel, die mit Versand durch Amazon versandt wurden, hat sich von 2012 bis 2013 verdoppelt.

Weltweite Fun Facts der Weihnachtssaison von Amazon Marketplace-Verkäufern auf Amazon

- Marketplace-Verkäufer weltweit auf Amazon haben Produkte an Kunden in mehr als 185 Ländern und in mehr als 480.000 Städten versandt.
- Amazon Marketplace-Verkäufer aus 89 verschiedenen Ländern haben Kunden in den USA mit dem Versand durch Amazon-Service beliefert.
- Weltweit haben Marketplace-Verkäufer auf Amazon Artikel in nahezu jeder Größe verkauft: von Körperlotion in Reisegröße bis zu schmiedeeisernen 4,3 Metern hohen Gartentoren im Set – und dabei den Versand durch Amazon-Service genutzt.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele CDs gekauft, dass sie, nacheinander abgespielt, ein Konzert mit Dauer von mehr als 340 Jahren ergäben.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viel Spielzeugartikel gekauft, dass man jedem Kind in der EU unter 6 Jahren eines davon geben könnte.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele verschiedene Artikel gekauft, dass sie aneinandergereiht eine Strecke ergäben, die von Toronto über London bis nach Casablanca reicht.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele Schuhe gekauft, dass sie von der Ferse bis zu den Zehen fünf Mal die Strecke von der Erde zum Hubble-Weltraumteleskop ergäben.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele Rainbow Looms gekauft, dass man mit diesen Gummibändern die gesamte Erde ein Mal umspannen könnte.
- Kunden haben auf Amazon bei Marketplace-Verkäufern weltweit so viele ferngesteuerte Helikopter gekauft, dass sich theoretisch eine Flugdauer von drei Jahren ohne Zwischenstopp ergäbe.

Tags:
SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline