Bundesverbraucherzentrale: Amazon Cyber Monday unzulässige Lockvogelwerbung

//Bundesverbraucherzentrale: Amazon Cyber Monday unzulässige Lockvogelwerbung

Bundesverbraucherzentrale: Amazon Cyber Monday unzulässige Lockvogelwerbung

Wie Golem.de berichtet, ist sich die Bundesverbraucherzentrale sicher, dass Amazons erster Cyber Monday in Deutschland eine unzulässige Lockvogelwerbung war.
Nur wenige Käufer haben die angebotenen Artikel tatsächlich bekommen.
Mit Konsequenzen muss Amazon jedoch nicht rechnen.
Kerstin Hoppe vom VZBD: "Wir können das abmahnen, aber der Abgemahnte kann dann immer sagen, dass er mit dieser hohen Nachfrage nicht rechnen musste und aus seiner Sicht ausreichend bevorratet hat. Das wird uns ganz oft in den Prozessen entgegengehalten".
Gerade Amazon hat eine gute Ausrede: Eine Aktion wie den Cyber Monday hat es in Deutschland noch nie gegeben- insofern kann Amazon immer argumentieren nicht mit einer derart hohen Nachfrage gerechnet zu haben.

Von | 2013-06-27T01:55:36+00:00 Dezember 1st, 2010|Amazon|Kommentare deaktiviert für Bundesverbraucherzentrale: Amazon Cyber Monday unzulässige Lockvogelwerbung
SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline
%d Bloggern gefällt das: