Wie heise heute meldet, will der Arbeitsminister Brandenburgs Günter Baaske mit eBay über die geplanten Stellenstreichungen sprechen.
Es könne nicht sein, dass eBay im 4. Quartal einen Rekordgewinn von fast 1,4 Milliarden Dollar ausweist und in Deutschland gleichzeitig 400 von 630 Arbeitsplätzen streicht.
Damit spricht er wohl vielen aus der Seele.
Ich drücke den eBay Mitarbeitern die Daumen, dass die Bemühungen erfolgreich sind!