Eine Nische im Online-Marktplatzgeschäft hat Bauer Stefan Pöll aus Kirchberg in Österreich entdeckt.
Statt Klamotten und Hi-Tech kommen bei ihm Tiere alle Art unter den virtuellen Hammer.
Unter A fairer Preis.com können Landwirte ihre Tiere kaufen bzw. verkaufen.
Die Idee dahinter ist überzeugend:
Bei einer üblichen " Viehversteigerung" sind die Tiere dem Stress der Reise ausgesetzt und um die Tiere nicht wieder zurück in den heimischen Stall transportieren zu müssen, verkaufen einige Landwirte die Tiere auch unter Preis.
Damit soll jetzt Schluß sein. Bauer Pöhl will stressfreie Tiere zu fairen Preisen für alle!
Einen Tiroler Zuchtstier gibt es z.B. für 1200,00 Euro Startpreis, bzw. 1500,00 Euro zum Sofortkauf, eine edle braune Kuh, die im Januar noch zwei Kälber entbindet ab 1000,00 Euro Startpreis.
Das einstellen auf seiner Plattform ist kostenlos, kommt der Kuhhandel zustande werden 2% Provision fällig.
Neben Rind, Pferd, Katze oder Schaf werden auch kapitale Hirsche, für Zucht oder zum Abschuss, versteigert.
Abgerundet werden soll das ganze durch eine Kleinanzeigenrubrik, auf der sich neben Landmaschinen, Traktoren, einer Futterbörse oder Holz auch Urlaubsangebote finden.
Wie ich finde eine klasse Idee und eine Antwort auf die Frage. " Gibt es Nischen im Online-Auktionsgeschäft?"
Ja, die gibt es. Eine hat Bauer Pöhl jetzt entdeckt!